Kapitel 1
Vorbetrachtungen und einfache 3D-Konstruktionen
18
1.2 Wie entsteht ein 3D-Modell?
Um einen komplexen dreidimensionalen Gegenstand konstruktiv zu erstellen, ist es
notwendig, sich eine Vorstellung vom schrittweisen Aufbau aus einfacheren Grund-
elementen zu machen. Dazu ist es natürlich nötig, diese Grundelemente zu kennen.
1.2.1 Grundkörper
Inventor bietet vier einfache Grundkörper an: QUADER, ZYLINDER, KUGEL und TORUS.
Abb. 1.5: Grundkörper in Inventor
Die Gruppe GRUNDKÖRPER ist allerdings vorgabemäßig nicht aktiv. Um sie zu akti-
vieren, können Sie auf einen der Gruppentitel am unteren Rand der Multifunktions-
leiste mit der rechten Maustaste klicken, im Menü dann G
RUPPEN ANZEIGEN
anklicken und GRUNDKÖRPER mit einem Häkchen versehen.
Abb. 1.6: Gruppe GRUNDKÖRPER aktivieren
Für jeden der Körper ist eine Position zu wählen, sind die Abmessungen einzuge-
ben und dann ist anzugeben, in welcher Art der neue Körper mit bereits vorhande-
nen kombiniert werden soll. Es gibt insgesamt vier Möglichkeiten. Die ersten drei
davon werden auch als Boolesche Operationen bezeichnet, weil sie aus der Mengen-
lehre stammen:
VEREINIGUNG – ein Volumenkörper wird additiv hinzugefügt, wobei eine Über-
lagerung von Volumen ignoriert wird,
DIFFERENZ – ein Volumenkörper wird subtraktiv hinzugefügt, das heißt, das
Volumen wird abgezogen, wo Überlappung auftritt,

Get 3D-Konstruktionen mit Autodesk Inventor und Inventor LT 2017 now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.