4.BISOZIIEREN

Unerwartete Verbindungen herzustellen ist ein entscheidendes Element der Kreativität. Arthur Koestler vertritt in seinem Buch Der göttliche Funke den Gedanken, dass die Kreativität ihren Ursprung in zwei unterschiedlichen Referenzsystemen – unterschiedlichen Kontexten, die einander überschneiden – hat und dass dies die eigentliche Faszination für das Publikum auslöst. Denken Sie an Witze: Sie spielen in einer bestimmten Situation, die Pointe hingegen kommt aus einer ganz anderen Richtung. Dieses Modell funktioniert auch für die Kreativität und wenigstens eine Softwarelösung für die sogenannte »Creative Information Exploration« (CIE) basiert darauf.

Ja, das kann für die Fotografie auch gehen. Koestler nannte seinen Ansatz »Bisoziierung«, ...

Get 50 Wege zur kreativen Fotografie now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.