O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

1
KAPITEL 1
Konfigurieren der IP-Adressierung
Als erfahrener Administrator und Experte für Microsoft Windows Server 2003 sollten Sie
bereits mit IPv4-Adressen (Internet Protocol Version 4) vertraut sein. Sie wissen, wie Sie
IPv4-Einstellungen von Hand konfigurieren und wie Sie einen DHCPv4-Bereich (Dynamic
Host
Configuration Protocol Ver sion 4) sowie DHCPv4-Optionen einrichten, damit die Hosts
in Ihrem Netzwerk die richtigen IPv4-Einstellungen automatisch zugewiesen bekommen.
Außerdem sollten Sie wissen, wie die automatische IP-Adressierung (APIPA) eine alter-
native Konfiguration bereitstellt, falls keine manuelle Konfiguration vorhanden und DHCP
nicht verfügbar ist.
Sicherlich kennen Sie IPv4-Adressen der Klassen A, B, C und D (Multicast) und Standard-
subnetzmasken. Wahrscheinlich haben Sie sich für Ihre Windows Server 2003-Prüfungen
auch
mit CIDR (Classless Interdomain Routing) und VLSMs (Variable Length Subnet Masks)
vertraut gemacht, aber sofern Sie in Ihrem Netzwerk nicht regelmäßig Subnetzunterteilung
und Supernetzbildung konfigurieren, müssen Sie sich unter Umständen noch einmal genauer
mit diesen Themen beschäftigen.
IPv6 war in Windows Server 2003 zwar schon verfügbar, wurde aber nur selten eingesetzt
und kam in den Windows Server 2003-Prüfungen nur am Rande vor. In Windows Server
2008 ist IPv6 dagegen in der Standardeinstellung aktiviert, und es gilt als die Version von IP,
die sich künftig auf breiter Basis durchsetzen wird. Sie können deshalb davon ausgehen,
dass dieses Thema in den Windows Server 2008-Prüfungen vorkommt.
Die Windows Server 2008-Upgradeprüfungen 70-648 und 70-649 wenden sich nicht an An-
fänger, und dasselbe gilt für dieses Training. Dieses Kapitel handelt nicht die Grundlagen ab,
aber einige komplexere Themen werden wiederholt. Sie erfahren dabei, was Sie bereits wis-
sen sollten. Außerdem finden Sie Hinweise auf Informationsquellen, die Ihnen bei Bedarf
helfen, die entsprechenden Themen aufzufrischen. Wir empfehlen Ihnen auch dringend, sich
noch einmal das gesamte Material zur IPv4- und DHCPv4-Konfiguration durchzusehen, mit
dem Sie sich auf die Windows Server 2003-Prüfungen vorbereitet haben. Dieses Kapitel
konzentriert sich auf die Themen, mit denen Sie bisher womöglich noch nicht vertraut sind:
IPv6-Adressen und DHCPv6-Konfiguration.
Hinweis DHCP
DHCPv4 wird oft einfach als DHCP bezeichnet, und DHCPv6 wird anhand der Versions-
nummer unterschieden. Es ist aber sinnvoller, generell von DHCPv4 und DHCPv6 zu
sprechen.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required