O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 3: Überwachen von Active Directory 447
Ich weiß gar nicht, was sie den ganzen Tag macht. Sie beantragt nur gelegentlich, dass
wir mehr Bits in unsere Computer einbauen.“
„Ha, unser Mann tut das nie. Ich glaube, wir mussten unsere Computer schon jahrelang
nicht mehr – wie nennen die das – rüsten.“
An diesem Punkt zwang ich mich, nicht mehr zuzuhören. Das hervorragende Steak hatte
es nicht verdient, mir im Halse steckenzubleiben. Als professioneller Administrator wer-
den Sie nicht gewürdigt, und Sie werden garantiert nicht reich. Zumindest können Sie
sich gelegentlich gut amüsieren.
Am Ende dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
Überwachen von Leistung und Zuverlässigkeit
Anzeigen von Informations-, Warnungs- und Fehlerereignissen
Arbeiten mit dem Windows-Systemressourcen-Manager
Erstellen und Benutzen von Sammlungssätzen, um Berichte zu generieren
Überprüfen der AD DS-Replikation
Arbeiten mit dem Tool Richtlinienergebnissatz
Veranschlagte Zeit für diese Lektion: 45 Minuten
Überwachungs- und Verwaltungstools
Windows Server 2008 enthält etliche Tools, mit denen Sie potenzielle Probleme im Bereich
der Systemressourcen aufdecken und Leistungsengpässe erkennen können. Wenn Sie einen
potenziellen Hardwareengpass auf einem System identifizieren, müssen Sie das System un-
ter Umständen herunterfahren, während Sie die Hardware aufrüsten. Handelt es sich um ein
virtuelles System, ist es manchmal möglich, neue Ressourcen bereitzustellen, während der
virtuelle Computer weiterläuft. Wenn Sie die Änderungen vorgenommen haben, müssen Sie
die Systemleistung weiterhin überwachen, um zu prüfen, ob die zusätzlichen Ressourcen das
Problem beseitigen.
Unter anderem stehen in Windows Server 2008 folgende Tools zur Verfügung, um Leis-
tungsengpässe und potenzielle AD DS-Probleme aufzudecken:
Task-Manager
Ressourcenmonitor und Ressourcenübersicht
Ereignisanzeige
Windows-Systemressourcen-Manager (Windows System Resource Manager, WSRM)
Windows Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung (Windows Reliability and Per-
formance Monitor, WRPM). Dazu gehören genaugenommen zwei Tools, die Zuverläs-
sigkeitsüberwachung und der Systemmonitor.
Die Befehlszeilentools RepAdmin, Replmon und Dcdiag
Richtlinienergebnissatz (Resultant Set of Policies, RSoP)
448 Kapitel 8: Warten der Active Directory-Umgebung
Weitere Tools stehen beispielsweise in Microsoft System Center Operations Manager zur
Verfügung; dieses Programm überwacht den Zustand eines Systems kontinuierlich und be-
seitigt bekannte Probleme automatisch. Operations Manager nutzt sogenannte Management
Packs, um bestimmte Anwendungen zu überwachen.
Weitere Informationen Microsoft System Center Operations Manager
Weitere Informationen über Microsoft System Center Operations Manager finden Sie unter
http://www.microsoft.com/systemcenter/operationsmanager/en/us/default.aspx.
Andere Tools, wie den Network Monitor, setzen Sie in Windows Server 2008 seltener für die
AD DS-Überwachung ein, weil Tools wie die Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung
alle
erforderlichen Funktionen zur Verfügung stellen. Den Network Monitor, der in Kapitel 10,
„Überwachen von Leistung und Ereignissen“, genauer beschrieben wird, verwenden Sie
aber für allgemeine Überwachungsaufgaben.
Einige Tools, die Sie möglicherweise in den Vorgängerversionen des Betriebssystems be-
nutzt haben, stehen in Windows Server 2008 nicht mehr zur Verfügung. Dazu gehört auch
SPA (Server Performance Advisor). Die Funktionen dieses Programms sind nun in WRPM
enthalten.
Prüfungstipp
SPA ist zwar nicht mehr enthalten, wird aber noch in den Prüfungszielen genannt. Sie müs-
sen wissen, dass seine Aufgaben nun von WRPM übernommen werden. Wenn SPA in den
Prüfungen als Antwortvorschlag auftaucht, ist dies wahrscheinlich eine falsche Antwort.
Arbeiten mit dem Task-Manager
Der Task-Manager liefert Echtzeitdaten zum Systemstatus und informiert über einige
Schlüsselaspekte der Systemleistung, darunter:
Anwendungen
Prozesse
Dienste
CPU-Leistung und Arbeitsspeicherauslastung
Auslastung der Netzwerkschnittstellenkarten
Angemeldete Benutzer
Sie öffnen den Task-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste in die Taskleiste klicken
und den Befehl Task-Manager wählen oder indem Sie die Tastenkombination
STRG+ALT+
ENTF drücken und dann auf Task-Manager klicken. Die zweite Methode steht auch auf
einer Server Core-Installation zur Verfügung, wo es keine Taskleiste gibt.
Die Task-Manager-Registerkarte Leistung zeigt Informationen über die Auslastung wichtiger
Systemressourcen an, darunter die Belegung des physischen und Kernelspeichers (Abbil-
dung 8.23). Diese Registerkarte bietet außerdem Zugriff auf den Ressourcenmonitor. Sie
können den Ressourcenmonitor starten, während der Task-Manager geöffnet bleibt.
Lektion 3: Überwachen von Active Directory 449
Abbildung 8.23 Registerkarte Leistung im Task-Manager
Ressourcenmonitor
Der Ressourcenmonitor kombiniert Grafiken zu CPU-, Datenträger-, Arbeitsspeicher- und
Netzwerkauslastung in einem einzigen Fenster (Abbildung 8.24). Er enthält aufklappbare
Detailbereiche zu jeder Ressource, damit Sie feststellen können, welcher Prozess für auftre-
tende Probleme verantwortlich ist. Der Task-Manager und der Ressourcenmonitor dienen
dazu, die aktuelle Ressourcenauslastung schnell zu überprüfen. Auf diese Weise können Sie
unmittelbare Probleme erkennen. Sie eignen sich weniger für die langfristige Überwachung
von Ressourcen, die potenzielle Leistungsengpässe und Probleme aufdecken kann.
Abbildung 8.24 Der Ressourcenmonitor (die Ressourcenübersicht in WRPM zeigt
dasselbe Fenster an)

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required