O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 1: Konfigurieren von Webanwendungen 645
Lektion 1: Konfigurieren von Webanwendungen
Diese Lektion beschreibt, wie die Serverrollen Webserver und Anwendungsserver zusam-
menarbeiten, damit Sie Webanwendungen implementieren können. Sie geht auf die Benut-
zerfreundlichkeit ein und stellt vor, welche verschiedenen Websitetypen Sie implementieren
können. Die Lektion behandelt die Rollendienste, die in der Serverrolle Webserver zur Ver-
fügung stehen, und die Funktionen der Serverrolle Anwendungsserver. Sie erklärt die Stan-
dardwebsite, das Hinzufügen von Websites und Webanwendungen sowie das Microsoft
.NET Framework und beschreibt, wie Sie Anwendungspools erstellen und konfigurieren.
Am Ende dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
Installieren der Serverrolle Webserver und der zugehörigen Rollendienste
Erklären der Aufgaben der Rollendienste, die zur Serverrolle Webserver gehören, und
Entscheiden, welche Dienste installiert werden
Hinzufügen und Konfigurieren von Websites, Webanwendungen und Anwendungspools
Beschreiben des .NET Frameworks
Veranschlagte Zeit für diese Lektion: 50 Minuten
Arbeiten mit der Webserverrolle
Benutzer greifen von ganz unterschiedlichen Clientcomputern aus auf webbasierte Inhalte
und Anwendungen zu, und dabei verwenden sie eine Vielzahl von Betriebssystemen und
Browsern. Üblicherweise muss keine Software auf dem Clientcomputer installiert oder kon-
figuriert werden. Weil die meisten Betriebssysteme standardkonforme Webbrowser unter-
stützen, verfügen die Benutzer bereits über die grundlegenden Clienttools, die sie brauchen,
um auf Inhalte zuzugreifen. Und Softwareentwickler haben die Auswahl unter einer Vielzahl
von Technologien, um Inhalte anzubieten und Anwendungen bereitzustellen.
Unterstützen von Websiteszenarien
Wenn Sie Webanwendungen implementieren, müssen Sie eine Vielzahl ganz unterschied-
licher Szenarien unterstützen, zum Beispiel:
Unternehmensintranets
Öffentliche Websites
Unternehmenswebsites
Extranetszenarien
Webhosting
Als Microsoft Windows Server 2003-Profi müssten Sie mit diesen Szenarien vertraut sein.
Die meisten Organisationen stellen mehrere IIS-Rollendienste bereit, um die verschiedenen
Websiteszenarien zu implementieren, die sie unterstützen. Sie müssen die Features der Ser-
verrolle Webserver kennen und wissen, wie die Webdienste, die sie zur Verfügung stellt, die
konkreten Anforderungen einer Bereitstellung erfüllt.
646 Kapitel 13: Konfigurieren einer Webdiensteinfrastruktur
Features der Webserverrolle
Wenn Sie in Windows Server 2008 die Serverrolle Webserver installieren, wird dabei als
IIS-Plattform IIS 7.0 installiert. Wahrscheinlich haben Sie für Ihre Windows Server 2003-
Prüfungen ältere IIS-Plattformen studiert, möglicherweise haben Sie auch bei Ihrer Arbeit
nur mit älteren Versionen zu tun. Für die Windows Server 2008-Upgradeprüfungen müssen
Sie die generelle Funktionsweise von IIS und insbesondere die neuen Features von IIS 7.0
kennen.
IIS 7.0 enthält neue Features, die die Leistung verbessern und den Funktionsumfang stei-
gern. Sie profitieren von Verbesserungen in den folgenden Bereichen:
Sicherheit Wenn Sie die Serverrolle Webserver installieren, sind bei IIS 7.0 nur
grundlegende Funktionen aktiviert. Selbst auf Binärdateien für unbenutzte Features
kann nicht an den Standardspeicherorten im Betriebssystem zugegriffen werden. Als
Systemadministrator müssen Sie zusätzliche Dienste und Features explizit aktivieren.
Das hilft, die Angriffsfläche von IIS zu verkleinern. Funktionen, die häufig verwendete
Hackerangriffe automatisch erkennen, sind nun in IIS 7.0 enthalten. Dieses Feature
haben Sie in Vorgängerversionen meist dadurch aktiviert, dass Sie das Dienstpro-
gramm URLScan.exe installierten.
Weitere Informationen URLScan
Weitere Informationen über URLScan finden Sie unter http://technet.microsoft.com/
de-de/security/cc242650.aspx. Dies ist aber ein altes Dienstprogramm, daher wird es
in den Upgradeprüfungen wahrscheinlich nicht behandelt (außer als falsche Lösung in
einer Antwortmöglichkeit).
Diagnose und Problembehandlung Webdienste sind in den meisten Organisations-
infrastrukturen eine unternehmenskritische Komponente. Daher müssen Sie Fehler in
diesem Bereich schnell erkennen und beseitigen. IIS 7.0 macht es einfacher, Probleme
aufzuspüren und die Details in Erfahrung zu bringen, die Sie brauchen, um sie zu be-
seitigen. Zum Beispiel stellt IIS 7.0 ein leistungsfähiges Fehlermodul zur Verfügung
und eine Ablaufverfolgung für fehlgeschlagene Anforderungen. Mit dem Web Capa-
city Analysis Tool (WCAT), einem IIS 6.0-Tool, das in IIS 7.0 weiterhin zur Verfügung
steht, können Sie Stresstests durchführen. Außerdem können Sie verwaiste Prozesse
beenden.
Hinweis Detaillierte Fehler
IIS 7.0 stellt eine ausführliche Fehlerverarbeitung zur Verfügung, die Ihnen viel mehr
Informationen als in den Vorgängerversionen liefert. Diese Fehlerverarbeitung ist im
Modul
CustomErrorsIIS7 implementiert. Sie schlägt Lösungsmöglichkeiten vor oder be-
schreibt, wie Sie weitere Informationen über die Ursache ermitteln. Die Details umfas-
sen unter anderem den Konfigurationsabschnitt, das benutzte Modul und die aktuelle
Seite. In der Standardeinstellung werden ausführliche Fehlermeldungen nur an local-
host geliefert.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required