O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

656 Kapitel 13: Konfigurieren einer Webdiensteinfrastruktur
Webverwaltungstools
Eines der wichtigsten Entwurfsziele von IIS 7.0 besteht darin, IIS 6.0-Webanwendungen zu
unterstützen. Zwar können viele Anwendungen direkt auf IIS 7.0 migriert werden, aber einige
Abwärtskompatibilitätsfeatures werden in Form von Rollendiensten bereitgestellt. Daher
können Sie die Webverwaltungstools einsetzen, um IIS 7.0 zu verwalten oder um die Ab-
wärtskompatibilität zu IIS 6.0 zu gewährleisten. Die wichtigsten Webverwaltungstools sind:
IIS-Verwaltungskonsole Diese Konsole wird zusammen mit der Serverrolle Web-
server
installiert, und sie installiert wiederum den Internetinformationsdienste-Manager,
das wichtigste Verwaltungstool für die Arbeit mit IIS 7.0.
IIS-Verwaltungsskripts und -tools Installiert das Tool für die IIS-Befehlszeilen-
administration und die zugehörigen Features zum Verwalten von Webservern über die
Eingabeaufforderung. Dieses Tool ist besonders für Server Core-Installationen nütz-
lich.
IIS-Verwaltungsdienst Installiert den Webverwaltungsdienst (Web Management
Service, WMSVC). Dieser Dienst stellt einen Webkern zur Verfügung, der als eigen-
ständiger Webserver für die Remoteverwaltung mit der IIS-Verwaltungskonsole agiert.
IIS-Metabasiskompatibilität Implementiert Abwärtskompatibilität mit Servern,
die IIS 6.0-Websites ausführen. Dazu wird eine Komponente installiert, die IIS 6.0-
Metabasisänderungen auf den IIS 7.0-Konfigurationsspeicher umsetzt.
IIS 6-WMI-Kompatibilität Ermöglicht Ihnen, Server, auf denen IIS 6.0-Websites
laufen, über Skripts zu steuern. Dazu werden die IIS 6.0-WMI-Skriptschnittstellen
(Windows Management Instrumentation) installiert.
IIS 6-Skriptingtools Ermöglicht Ihnen, Server, auf denen IIS 6.0-Websites laufen,
über Skripts zu steuern. Dazu werden die IIS 6.0-Skriptingtools installiert.
IIS 6-Verwaltungskonsole Installiert den IIS 6.0-Manager, mit dem Sie im Remote-
zugriff Server, auf denen IIS 6.0-Sites laufen, und FTP-Server (File Transfer Protocol)
für IIS 6.0 verwalten können.
Arbeiten mit der Serverrolle Anwendungsserver
Windows Server 2008 unterstützt eine ganze Reihe unterschiedlicher Anwendungsentwick-
lungstechnologien. Moderne Anwendungen nutzen oft umfangreiche Kommunikationsfea-
tures. Anwendungsentwickler sparen Zeit und Aufwand, indem sie auf Features zurückgrei-
fen, die bereits auf ihrer Betriebssystemplattform zur Verfügung stehen. Vor allem sind das
Features, die von der Serverrolle Anwendungsserver zur Verfügung gestellt werden.
Hinweis Windows Server 2008-Plattformen
Die Serverrolle Anwendungsserver ist in der Edition Windows Server 2008 Webserver nicht
verfügbar.
Die Serverrolle Anwendungsserver baut auf dem .NET Framework 3.0 auf und bietet Unter-
stützung für andere Kommunikations- und Präsentationsfeatures. Sie ist eine erweiterte Win-
dows Server 2008-Serverrolle und stellt eine integrierte Umgebung für die Bereitstellung
Lektion 1: Konfigurieren von Webanwendungen 657
und Ausführung serverbasierter Unternehmensanwendungen zur Verfügung, die Anforde-
rungen beantworten, die von Remoteclientcomputern oder anderen Anwendungen über das
Netzwerk geschickt werden. Anwendungen, die auf dem Anwendungsserver bereitgestellt
und ausgeführt werden, greifen meist auf eine oder mehrere der folgenden Technologien zu-
rück:
IIS 7.0
.NET Framework v3.0 und v2.0
ASP.NET
COM+
Message Queuing
Integrierte Webdienste, die auf WCF (Windows Communication Foundation) zurück-
greifen
Hinweis Die Serverrollen Anwendungsserver und Webserver
Die Serverrolle Anwendungsserver hängt zwar nicht direkt von der Serverrolle Webserver
ab, aber verteilte Anwendungen, die auf ASP.NET oder WCF (Windows Communication
Foundation) aufbauen, benötigen beide Rollen. Sie brauchen die Rolle Anwendungsserver
nur zu installieren, wenn eine bestimmte Webanwendung oder ein Webdienst sie benötigen.
Einfache ASP.NET-Anwendungen laufen auch, wenn die Serverrolle Anwendungsserver
nicht auf dem Server aktiviert ist.
Weitere Informationen .NET Framework 3.5
Wenn Sie Anwendungen haben, die auf dem .NET Framework 3.5 aufbauen, können Sie das
.NET Framework 3.5 von http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=
de&FamilyID=333325fd-ae52-4e35-b531-508d977d32a6 herunterladen und installieren.
Rollendienste der Serverrolle Anwendungsserver
Wie alle Serverrollen installieren Sie die Serverrolle Anwendungsserver im Server-Manager
mit dem Assistenten "Rollen hinzufügen". Wenn Sie die Rolle hinzufügen, können Sie
optional angeben, welche zusätzlichen Rollendienste Sie aktivieren wollen. Es stehen unter
anderem folgende Rollendienste zur Verfügung:
Application Server Foundation Dies ist ein erforderliches Feature für die Rolle
Anwendungsserver. Es unterstützt für Technologien in der .NET Framework 3.0-
Plattform. Wichtige Technologiekomponenten sind unter anderem die Windows
Presentation Foundation (WPF) und die Windows Workflow Foundation (WF).
Unterstützung von Webservern (IIS) Die Rolle Anwendungsserver kann mit der
Serverrolle Webserver integriert werden, damit Webanwendungen auf erweiterte
Features zugreifen können. Wenn Sie dieses Feature auswählen, fordert der Assistent
"Rollen hinzufügen" Sie automatisch auf, IIS 7.0 zu installieren, sofern es noch nicht
installiert ist.
COM+-Netzwerkzugriff Das Component Object Model (COM) bietet Anwen-
dungsentwicklern eine Möglichkeit, auf unterschiedliche Anwendungscodeelemente

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required