O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 2: Konfigurieren von DHCP 43
Sie den Dienst auf Server Core so, dass er automatisch beim Start von Windows gestartet
wird.
Weitere Informationen Das Windows-Tool zum Einrichten optionaler Komponenten
Weitere Informationen über das Tool Ocsetup.exe finden Sie unter http://support.microsoft.
com/kb/936209.
Weitere Informationen Server Core-Installation
Weitere Informationen über das Installieren von Serverrollen auf Server Core finden Sie
unter http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc753802.aspx.
Prüfungstipp
Prägen Sie sich die Unterschiede zwischen dem Befehl start /w ocsetup DHCPServerCore,
mit dem Sie die Serverrolle DHCP-Server auf Server Core installieren, und dem Befehl
servermanagercmd -install dhcp ein, der die Rolle auf einer vollständigen Serverinstallation
einrichtet.
Verwenden von Hyper-V mit DHCP
Hyper-V stellt in Windows Server 2008 eine Softwareinfrastruktur und grundlegende Ver-
waltungstools zur Verfügung, mit denen Sie eine virtualisierte Serverumgebung erstellen
und verwalten können. Eine virtualisierte Serverumgebung hilft Ihnen, die Betriebs- und
Wartungskosten für Hardwareserver zu senken und die für den Serverbetrieb erforderliche
Hardware zu verkleinern. Sie senkt auch oft die Entwicklungskosten, weil sich Hard- und
Software schneller einrichten lassen und Testumgebungen einfach zu reproduzieren sind.
Einer der Hauptvorteile einer virtuellen Umgebung ist die Fähigkeit, virtuelle Cluster anzu-
legen, die die Serververfügbarkeit verbessern und Redundanz bieten. Im Gegensatz zu einer
Failoverkonfiguration, die ohne Virtualisierung arbeitet, brauchen Sie dafür nicht eine grö-
ßere Zahl echter Computer. Allerdings können Probleme auftauchen, wenn Sie virtuelle
Computer in einem Hyper-V-Cluster mit DHCP konfigurieren. Unter Umständen wird ein
unzulässiger DHCP-Server (engl. rogue server) in einem virtuellen Netzwerk angelegt, der
innerhalb des Clusters Konfigurationen vergibt. Wenn der Hyper-V-Host so konfiguriert ist,
dass er DHCP benutzt, und der virtuelle Computer mit dem unzulässigen DHCP-Server zu-
erst antwortet, wird der Hyper-V-Host unter Umständen mit einer ungültigen DHCP-Lease
konfiguriert.
Sie müssen gut aufpassen, wenn Sie einen DHCP-Server auf einem Computer implementie-
ren,
der unter Hyper-V läuft. Ist ein virtuelles Netzwerk mit Ihrer Netzwerkschnittstellenkarte
(Network Interface Card, NIC) verbunden, funktioniert DHCP nicht im LAN (Local Area
Network). Die LAN-NIC ist in der übergeordneten Partition deaktiviert, die mit dem virtu-
ellen Netzwerk verbunden ist, nicht dem Hardwarenetzwerk. Microsoft empfiehlt, dass Sie
in der übergeordneten Partition ausschließlich die Hyper-V-Rolle ausführen. Wenn Sie einen
virtuellen Hyper-V-Cluster nicht über DHCP konfigurieren, fordert die Konsole Failover-
Clusterverwaltung Sie auf, alle IP-Adresseinstellungen von Hand einzugeben.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required