O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 2: Konfigurieren von SMTP 771
Installieren des Features SMTP-Server
Mit dem Windows Server 2008-Feature SMTP-Server können Sie Anwendungen und Netz-
werkverbindungen unterstützen, die Nachrichten über ein Netzwerk senden. Beispielsweise
kann eine Webanwendung mit SMTP E-Mail-Benachrichtigungen an Benutzer schicken.
Nachrichten können in einem Verzeichnis gespeichert werden, sodass andere Anwendungen
darauf zugreifen können. Benutzer empfangen E-Mail-Nachrichten üblicherweise, indem sie
eine Verbindung zu ihrem Postfach auf dem Messaging-Server herstellen, wofür sie ein Pro-
tokoll wie POP3 (Post Office Protocol Version 3) verwenden.
Wenn Sie zum Beispiel eine Website auf einem Windows Server 2008-Webserver so konfi-
gurieren wollen, dass sie E-Mail an Internetbenutzer sendet, konfigurieren Sie das SMTP-
E-Mail-Feature für die Website auf diesem Server. Das Feature SMTP-Server ermöglicht es,
E-Mails an die angegebenen Adressen zu senden.
Prüfungstipp
SMTP sendet Nachrichten. POP3 und IMAP4 rufen sie ab.
Sie können das Feature SMTP-Server auf einem Windows Server 2008-Server mit dem Ser-
ver-Manager installieren. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf Features und wäh-
len Sie den Befehl Features hinzufügen. Fügen Sie nun SMTP-Server und seine Abhängig-
keiten hinzu. In den Übungen am Ende dieser Lektion führen Sie diese Installation durch.
Sie können das Feature SMTP-Server im Server-Manager auch wieder entfernen.
Mit dem SMTP-Server können Sie Anwendungen und Netzwerkverbindungen unterstützen,
die E-Mail-Nachrichten senden. Nachrichten können im Dateisystem gespeichert werden,
sodass andere Anwendungen darauf zugreifen können. Sie konfigurieren die SMTP-Einstel-
lungen im Internetinformationsdienste 6.0-Manager, indem Sie das Serverobjekt erweitern.
In den Übungen am Ende dieser Lektion konfigurieren Sie auch die SMTP-Einstellungen.
Wenn Sie das Feature SMTP-Server installieren, wird eine Standardsite namens SMTP Vir-
tual Server #1 eingerichtet. Sie können auch den Assistenten für neue virtuelle SMTP-Server
benutzen, um einen virtuellen SMTP-Server zu erstellen. Jeder virtuelle Server hat einen
Satz Konfigurationseinstellungen und wird unabhängig von anderen SMTP-Servern ver-
waltet.
Sie erstellen einen virtuellen SMTP-Server im Internetinformationsdienste 6.0-Manager.
Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Serverobjekt und wählen Sie den Befehl
Neu/Virtueller SMTP-Server. Geben Sie einen Namen für den virtuellen Server ein und wäh-
len Sie die Netzwerkverbindungen aus, über die der SMTP-Server verfügbar ist. Wenn der
Server mehrere Netzwerkkarten oder mehrere IP-Adressen hat, können Sie die gewünschten
Einstellungen in einer Dropdownliste auswählen. Das ist nützlich, wenn Sie den Zugriff auf
den SMTP-Server aus Sicherheitsgründen einschränken wollen (um beispielsweise Zugriff
aus dem Internet zu blockieren). Die Standardeinstellung für die IP-Adresse ist Keine zuge-
wiesen; das bedeutet, dass der virtuelle SMTP-Server auf allen IP-Adressen antwortet, die
für den Server konfiguriert sind.
Mehrere virtuelle SMTP-Server können nicht parallel laufen, wenn sie dieselbe Kombina-
tion aus IP-Adresse und Portzuordnung haben. Der Standardport für SMTP-Verbindungen

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required