O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 2: Migration und Sicherung von virtuellen Computern 803
Lektion 2: Migration und Sicherung von virtuellen Computern
Einen realen, physisch vorhandenen Computer auf einen virtuellen Computer zu migrieren
bedeutet, den Server auf einem virtuellen Computer erneut bereitzustellen. Dabei ist es nicht
damit getan, eine Sicherung des realen Servers durchzuführen, dann einen neuen virtuellen
Server mit geeigneten Eigenschaften zu erstellen und den Server aus der Sicherung wieder-
herzustellen. In dieser Lektion erfahren Sie etwas über die Tools, die Sie für die reibungslose
Übertragung eines realen Servers in eine virtuelle Umgebung verwenden können. Die Tools
helfen Ihnen dabei, die Ausfallzeiten für die Clients möglichst gering zu halten. So wie reale
Server gesichert werden müssen, ist es auch erforderlich, virtuelle Server regelmäßig und
systematisch zu sichern. Als Administrator haben Sie dabei den Vorteil, dass es sich bei
Hyper-V-Hosts im Wesentlichen um eine Sammlung von Dateien handelt. Eine Reihe von
Dateien zu sichern ist wesentlich einfacher als die Sicherung und Wiederherstellung eines
realen, herkömmlichen Servers.
Am Ende dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
Konfigurieren der VM-Integrationsdienste
Verwalten virtueller Festplatten
Übertragen von Servern von einer realen in eine virtuelle Bereitstellung
Sichern virtueller Computer
Veranschlagte Zeit für diese Lektion: 40 Minuten
Migration von realen auf virtuelle Computer
Bei der Umstellung von realen auf virtuelle Computer (engl. physical-to-virtual migration)
wird ein herkömmlich bereitgestellter Server in eine virtuelle Umgebung übertragen. Erfolgt
die Umstellung sorgfältig und mit den richtigen Werkzeugen, ist es möglich, dass die Benut-
zer des nun virtualisierten Computers gar nicht bemerken, dass sie es nicht mehr mit einem
realen, sondern mit einem virtuellen Computer zu tun haben. Zur Umstellung von realen auf
virtuelle Computer können Sie zwei Tools verwenden, nämlich das Virtual Server Migration
Toolkit und den System Center Virtual Machine Manager 2008.
Computer mit einem niedrigen Ressourcenbedarf, die nur wenig Prozessorleistung, RAM
oder Festplattenleistung benötigen, sind ausgezeichnete Kandidaten für die Virtualisierung.
Computer mit hohen Ansprüchen an den Prozessor, den Speicher oder die Festplattenleis-
tung eignen sich weniger für die Virtualisierung, weil dieser hohe Ressourcenbedarf auch
nach der Virtualisierung noch vorhanden sein wird. Ein virtueller Gast, der die Ressourcen
des Hyper-V-Servers sehr stark beansprucht, tut dies auf Kosten der anderen virtuellen Gäste
dieses Servers, denen dadurch weniger Ressourcen zur Verfügung stehen.
Virtual Server Migration Toolkit
Das Virtual Server Migration Toolkit (VSMT) ist ein älteres Tool, mit dem Sie reale Com-
puter, auf denen die Betriebssysteme Microsoft Windows NT 4.0 SP6a, Microsoft Windows
2000 SP4 und Windows Server 2003 verwendet werden, so umstellen können, dass sie unter
Virtual Server 2005 R2 SP1 als virtuelle Gäste verfügbar werden. Da Sie virtuelle Computer
von Virtual Server 2005 R2 SP1 nach Hyper-V übernehmen können, ist es also möglich, die

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required