O'Reilly logo

ArchiCAD 19 by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

9.2
Morph-Bearbeitung
281
Abb. 9.12: Morph ändern im PLANUNG-Menü
9.2.2 Glätten
Eine sehr interessante Morph-Aktion ist das Glätten von Oberflächen oder ganzen
Körpern. In Abbildung 9.13 sind anhand des Torbogens, der übrigens mit der
R
ÖHRE-Funktion aus der PET-PALETTE erzeugt wurde, verschiedene Glättungen
ausprobiert worden.
Links ist der Original-Bogen mit normalen ebenen oder gebogenen Flächen zu
sehen.
Rechts daneben wurden die Flächen, die nach vorne, hinten oder innen zeigen,
geglättet, die Außenflächen und die beiden Basisflächen aber in ihren Um-
grenzungen beibehalten worden. Man erkennt insbesondere die eckigen Basis-
flächen.
In der Abbildung vorne wurden die gleichen Flächen geglättet, aber diesmal die
Umrandungen mit geglättet. Dadurch wurden die Basisflächen in der Kontur
mit geglättet (Abbildung 9.14).
Ganz rechts wurde das komplette Volumen geglättet, was zu dem abgehobenen
Bogenteil führt.
Kapitel 9
Morph-Elemente
282
Abb. 9.13: Verschiedene Glättungen
Abb. 9.14: Flächen glätten, Umrandungen glätten
Für das Glätten können per Schieberegler zwei Stufen gewählt werden. Je stärker
geglättet wird, desto mehr Facetten werden auch intern erzeugt, was natürlich die
Dateigröße und damit auch die Bearbeitungsgeschwindigkeit beeinflusst. Man
sollte also den Glättungsgrad nicht unnötig hochschrauben.
9.2
Morph-Bearbeitung
283
Abb. 9.15: Flächen glätten, Umrandungen beibehalten
Ähnliche Glättungen finden Sie in Abbildung 9.16. Am Beispiel einer Pyramide
finden Sie links neben dem Original zuerst eine Glättung der vier Dreiecksflä-
chen unter Beibehaltung der Basisfläche, weiter links daneben die gleiche Glät-
tung mit Glättung der Umgrenzung. Ganz links wurde wieder der komplette
Körper geglättet.
Abb. 9.16: Verschiedene Glättungen bei einer Pyramide
Damit die Körper ggf. ein glatteres Aussehen bekommen, können Sie mit SEG-
MENTIERUNG VERÄNDERN die Anzahl der internen Facetten erhöhen (Abbildung
9.17). Die Facetten lassen sich mit V
ERBORGENE MORPH-GEOMETRIE ANZEIGEN gut
sichtbar machen.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required