16.6
Der Keller
435
breit und hoch sein, zweiflügelig und eine Brüstungshöhe von 1,70 m besitzen.
Setzen Sie die Fenster mit den B
ESONDEREN FANGPUNKTEN wieder in die Mitten
der Raumwände. Sie müssen dazu unter A
NSICHT|BESONDERE FANGPUNKTE die
Optionen H
ÄLFTE und ZWISCHEN SCHNITTPUNKTEN wählen.
Im E
INSTELLUNGSDIALOG sollten Sie die Anschläge geeignet wählen. Sie finden sie
unter F
ENSTER-EINSTELLUNGEN|NOMINALE GßEN UND TOLERANZEN, wo Sie bis
A
NSCHLAG-EINSTELLUNGEN blättern müssen.
Abb. 16.23: Parameter für Kellerfenster
Als Nächstes wird noch eine schöne Metalltür für den Eingang gesucht. Die finden
Sie unter den Eingangstüren. Fügen Sie die Tür mit normalen Parametereinstel-
lungen dort ein, wo der Kellereingangsschacht endet (Abbildung 16.22). Weitere
einfache Holztüren für Innen können Sie aus dem Ordner I
NNENTÜREN nach
Abbildung 16.18 einsetzen.
16.6.1 Kellertrepe außen
Nun fehlt nur noch die Kellertreppe. Ihre Abmessungen sind Höhe 1,5 0 m, Breite
1,01 m und Länge 2,49 m. Rufen Sie das TREPPEN-Werkzeug auf, wählen Sie die ein-
läufige Umgebungstreppe und verwenden Sie die Parameter aus Abbildung 16.24.
Danach können Sie gleich auch die Eingangstreppe erstellen. Sie beginnt aber
nicht auf der Geschosshöhe
0 m, sondern auf Geschosshöhe 1,5 0 m und ist 1 m
hoch, 1,01 m breit und 1,70 m lang.
Für die Innentreppe wählen Sie im Einstellungsdialog T
REPPE ERSTELLEN und
suchen aus der Auswahl die L-förmige gewendelte Treppe (also ohne Podest) aus.
Wichtig ist hier, dass Sie die Verziehung der Stufen richtig einstellen.
Kapitel 16
Konstruktionsbeispiel
436
Abb. 16.24: Parameter für Kellertreppe
Abb. 16.25: Treppenparameter

Get ArchiCAD 19 now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.