O'Reilly logo

ArchiCAD 20 - Praxiseinsteig by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

1.3
ArchiCAD starten und eine einfache Konstruktion erstellen
19
Danach erscheint das Start-Dialogfenster. Hier wählen Sie, ob Sie ein neues Pro-
jekt beginnen wollen (= N
EU) oder eine bestehende Konstruktion fortsetzen wollen
(= Ö
FFNEN). Sie könnten sich auch an einem Team-Projekt beteiligen, wenn der
BIM-Server installiert und gestartet ist. Für die erste Konstruktion wählen Sie hier
E
IN NEUES PROJEKT ERSTELLEN. Dann erst sehen Sie das ArchiCAD-Fenster mit vie-
len Werkzeugen und Paletten.
Abb. 1.4: Start-Dialogfenster bei ArchiCAD
1.3.1 Das ArchiCAD-Fenster
Nach dem Start eines neuen Projekts werden die Grundeinstellungen der
Arbeitsumgebung und die Benutzeroberfläche aufgebaut. In der aktuellen Version
ArchiCAD 20 wurde die Benutzeroberfläche neu gestaltet. Dabei wurden viele
Icons vereinfacht und die gesamte Oberfläche freundlicher und übersichtlicher
gestaltet. Das zentrale ArchiCAD-G
RUNDRISSFENSTER ist von mehreren Funktions-
leisten oben, links, rechts und unten umgeben. Mitten im G
RUNDRISSFENSTER
erscheint beim ersten Aufruf ein Hinweistext am Nullpunkt auf der Zeichenflä-
che, dass Sie mit einer Beispiel-Vorlage begonnen haben und für effektives Arbei-
ten eine individuelle Vorlage mit spezifischen Vorgaben für Ihr Projekt anlegen
sollten.
Kapitel 1
Schnellstart: Wie geht das?
20
Abb. 1.5: ArchiCAD-Benutzeroberfläche nach dem Start
Diesen Hinweis-Text können Sie anklicken oder mit einer Box markieren 1 2
und mit der Taste (Entf) löschen.
Der W
ERKZEUGKASTEN erscheint links im Profi-Look ohne Erläuterungstexte.
Durch Verschieben der rechten Kante
3 werden die Erklärungen der einzelnen
Werkzeuge sichtbar.
Der N
AVIGATOR mit Anzeige aller Geschosse und Ansichten ist ausgeblendet und
kann als P
OP-UP NAVIGATOR bei 4 eingeschaltet werden.
Die T
RANSPARENTPAUSE zur Anzeige anderer Geschosse kann über 5 aktiviert und
dann unter dem N
AVIGATOR platziert werden.
In der Leiste unter dem Zeichenfenster verteilt von links nach rechts finden Sie
die nützlichen S
CHNELL-EINSTELLUNGEN der Zeichnungsansicht.
Zu guter Letzt wollen Sie vielleicht die F
AVORITEN 6 einschalten. Dort finden Sie
die vordefinierten Konstruktionselemente, seit ArchiCAD 20 nun auch in grafi-
scher Darstellung. Eigene Konstruktionselemente mit eigenen Parameterwerten
und Namen können Sie hier auch aus dem E
INSTELLUNGSDIALOG jedes Werkzeugs
hinzufügen, um sie jederzeit sozusagen griffbereit zu halten. Mit einem Doppelklick
können diese F
AVORITEN-Elemente für weitere Konstruktionen aktiviert werden.
Damit wäre das Aussehen der Benutzeroberfläche ungefähr der Vorgängerversion
wieder etwas angepasst und vielleicht auch für den Einsteiger überschaubarer.
Unter dem obersten blauen Balken, der P
ROGRAMMLEISTE mit Programmnamen
und Namen der aktuellen Projektdatei, finden Sie die M
ENÜLEISTE. Sie enthält in
1.3
ArchiCAD starten und eine einfache Konstruktion erstellen
21
Aufklappmenüs die Befehlsaufrufe nach Kategorien geordnet. Darunter liegt die
Symbolleiste S
TANDARD mit Funktionen wie NEU, ÖFFNEN, SICHERN, DRUCKEN
und vielen weiteren Werkzeugen. Auf der linken Seite finden Sie den WERKZEUG-
KASTEN mit den Erstellungswerkzeugen für die verschiedenen Architekturelemente.
Unter der Menüleiste liegt das I
NFOFENSTER, das immer die wichtigsten Details
des aktuellen Konstruktionswerkzeugs anzeigt. Wenn kein Werkzeug aktiv ist, lie-
gen dort die Einstellungen für das P
FEIL-Werkzeug.
Darunter liegt eine Leiste, die Tabs zum Aufruf verschiedener Zeichnungsfenster
enthält. Vorgabemäßig liegen hier ein Tab für das G
RUNDRISSFENSTER des Erdge-
schosses und ein Tab für die 3D-A
NSICHT. Durch diese Tabs wird das Umschalten
zwischen verschiedenen Ansichten der Zeichnung besonders schnell möglich.
ArchiCAD stellt hier dann im Laufe der Konstruktion immer die zuletzt benutzten
Ansichten zur Verfügung, nicht nur die beiden voreingestellten. Die darüber auf-
zurufenden Ansichten werden im Hintergrund stets auf aktuellem Stand gehal-
ten. Dadurch ist vom Computer beim Umschalten keine Neuberechnung der
betreffenden Ansicht mehr nötig.
Ganz rechts in dieser Zeile liegt ein Button zum Aufruf des P
OP-UP NAVIGATORS.
Im N
AVIGATOR sehen Sie die Struktur des Projekts mit den verschiedenen Geschos-
sen, Schnitt-, Detail- und 3D-Ansichten und den Zeichnungsinformationen, die in Lis-
ten zusammengefasst werden können.
Abb. 1.6: ArchiCAD-Bildschirm
Den Hauptteil der Bildschirmoberfläche nimmt das GRUNDRISSFENSTER ein. Hier
entsteht im normalen Konstruktionsmodus Ihr Projekt in Form von Grundrissen.
Der K
OORDINATENNULLPUNKT wird durch ein Kreuz markiert.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required