O'Reilly logo

ArchiCAD 20 - Praxiseinsteig by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 8
Fassaden
266
Abb. 8.5: Geneigte Fassade (85°) mit Haupt- und Neben-Paneelen
8.2 Fassaden mit Polylinienkontur
Fassaden mit komplexem Umriss können mit der Geometriemethode RANDPRO-
FIL nach Auswahl einer Ebene konstruiert werden. Man muss dazu nicht unbe-
dingt in einer Seitenansicht oder Schnittansicht sein. Es reicht, in einer 3D-
Ansicht den Befehl mit der Ebenenwahl aufzurufen. Dann ist zuerst mit dem Ebe-
nen-Cursor eine passende Wand o.Ä. anzuklicken. Danach werden die Polygon-
punkte für die Fassadenberandung eingegeben. Nach Schließen der Kontur
erscheint immer der Sonnencursor zu Spezifikation der Außenseite.
In einem Schnitt oder einer Außenansicht fällt bei diesem Befehl die Wahl der
Zeichenebene weg. Einen Schnitt können Sie mit W
ERKZEUGKASTEN|SICH-
TEN|SCHNITT in der Grundrissansicht erstellen, eine Außenansicht mit
W
ERKZEUGKASTEN|SICHTEN|ANSICHT . Klicken Sie zwei Positionen für die
Schnittlinie an, z.B. auf der Wandaußenseite, und definieren Sie mit dem A
UGEN-
C
URSOR die Blickrichtung für Schnitt oder Ansicht. Schnitt- oder Außenansicht
8.2
Fassaden mit Polylinienkontur
267
finden Sie danach sofort im NAVIGATOR unter SCHNITTE bzw. ANSICHTEN. Die Fas-
sade entsteht in der jeweiligen Ansichts- oder Schnittebene, kann aber bequem in
der Grundrissansicht dann auf die korrekte Position verschoben werden.
Im Beispiel wurde mit der Geometriemethode R
ANDPROFIL eine Fassade an beste-
hende Geometrien über eine Polylinien-Kontur angepasst und mit bogenförmi-
gem Abschluss versehen.
Abb. 8.6: Polylinienkontur in Schnittansicht zeichnen
Für diesen Fall wurde das Fassadenraster geändert. Es besteht nun laut Einstel-
lungsdialogfenster aus gleichmäßigen senkrechten (primären) Rasterlinien im
Abstand 1,25. Auch wurde ein Haupt-Paneel in ein Neben-Paneel umgewandelt.
Dazu klicken Sie einfach in die gewünschte Fläche, die dann als Neben-Paneel
grau markiert wird. Ferner wurde die Muster-Position auf M
ITTIG BEGINNEN
umgeschaltet, um eine symmetrische Fassade zu erhalten.
Kapitel 8
Fassaden
268
Abb. 8.7: Fassadenraster anpassen
Abb. 8.8: Fertige Fassade
8.2
Fassaden mit Polylinienkontur
269
Die Fassade als Ganzes lässt sich auch noch über die PET-PALETTE drehen, wie
Abbildung 8.9 zeigt.
Abb. 8.9: Fassade in 3D kippen
Alternativ kann diese Fassade auch in einer 3D-Ansicht erstellt werden, wenn die
Ebene für die Fassade gemäß Fassaden-Grundeinstellung als Erstes durch Ankli-
cken einer Wandfläche oder über drei Punkte definiert wurde und anschließend
dann auch die Polylinien-Fassade erstellt wird.
Abb. 8.10: Fassade in 3D-Ansicht, Ebenenfestlegung

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required