O'Reilly logo

ArchiCAD 20 - Praxiseinsteig by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Anhang C
Die Benutzeroberfläche im Detail
510
Abb. C.48: Palette WERKZEUGKASTEN
Zeichnungs-Manager
Die auf den einzelnen Layouts platzierten Zeichnungen bzw. Ausschnitte können
hiermit verwaltet werden. Auch eingefügte Zeichnungen und DWG-Dateien wer-
den hier angezeigt.
Abb. C.49: Palette ZEICHNUNGS-MANAGER
C.5 Kontextmenü im Grundrissfenster
Kontextmenüs bieten immer die wichtigsten Funktionen an, die in der aktuellen
Situation angeboten werden können. Kontextmenüs werden mit Rechtsklick auf-
gerufen. Abbildung C.50 zeigt das Kontextmenü im Grundrissfenster (wenn keine
Elemente aktiviert sind und kein Werkzeug aktiv ist). Das Grundrissfenster wird
C.5
Kontextmenü im Grundrissfenster
511
angezeigt, nachdem Sie gestartet haben oder immer, wenn Sie im NAVIGATOR die
P
ROJEKT-MAPPE und darin ein Geschoss aktiviert haben. Folgende Funktionen
werden nach Rechtsklick angeboten:
EINSETZEN fügt Objekte aus der Zwischenablage ein.
VOLL-BILDSCHIRM vergrößert die nutzbare Bildschirmfläche etwas, indem die
P
ROGRAMMLEISTE, die Leiste STATUSANZEIGE und die Windows-Startleiste weg-
geschaltet werden.
VOLL-BILDSCHIRM & ALLE PALETTEN AUSBLENDEN vergrößert die nutzbare
Bildschirmfläche, sodass nur noch die M
ENÜLEISTE, das GRUNDRISSFENSTER
und die BILDLAUFLEISTE übrig bleiben.
TRANSPARENTPAUSE Hierunter geht es zum Menü, das Transparentpausen
verwaltet. Mit dem obersten Punkt im Untermenü aktivieren und deaktivieren
Sie den Modus T
RANSPARENTPAUSE. Die Palette für Transparentpausen kann
ganz unten im Untermenü aktiviert werden. Sie können das Geschoss unter
oder über dem aktuellen als rote Transparentpause anzeigen lassen, um bei-
spielsweise Positionen aus dem anderen Geschoss zu übernehmen. Vorausset-
zung ist aber, dass Sie von dem gewünschten Geschoss vorher über Rechtsklick
im Navigator eine Transparentpause erstellt haben.
REINZEICHNUNG schaltet den Reinzeichnungsmodus ein, in dem die Ver-
schneidungen von Elementen korrekt dargestellt werden. Alternativ werden
die Konstruktionslinien der einzelnen Wände mit Andeutung der Laufrichtung
gezeigt.
ECHTE LINIENSTÄRKE schaltet die Darstellung echter Linienstärken ein. Bei
entsprechend starker Zoom-Vergrößerung können Sie dann die Unterschiede
zwischen dicken, dünnen und mittelstarken Linien sehen. Ohne echte Linien-
stärke werden alle Linien als dünne Haarlinien angezeigt.
AUSSCHNITT SICHERN UND AUF LAYOUT PLATZIEREN Hiermit können Sie den
aktuellen Ausschnitt auf das aktuelle Layout in der L
AYOUT-MAPPE legen. Die
Layout-Mappe oder das Layoutbuch ist die Sammlung aller Zeichnungen (mit
Rahmen und Schriftfeld) des gesamten Projekts.
NEUES 3D-DOKUMENT AUS DEM GRUNDRISS erstellt ein neues 3D-Dokument
vom aktuellen Grundrissfenster.
3D-DOKUMENT NEU DEFINIEREN definiert das zum aktuellen Grundrissfenster
gehörige 3D-Dokument nach aktuellem Stand neu.
NEU AUFBAUEN aktualisiert den Fensterinhalt.
OPTIMIEREN Die gesamte Konstruktion mit Ausnahme ausgeblendeter Ebe-
nen wird auf das Fenster gezoomt.
AUSWAHL/MARKIERUNGSRAHMEN IN 3D ANZEIGEN zeigt nur die markierten
Elemente oder den durch einen Markierungsrahmen begrenzten Ausschnitt
im 3D-F
ENSTER.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required