O'Reilly logo

ArchiCAD 20 - Praxiseinsteig by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 5
Wände, Fenster, Türen ...
164
Abb. 5.53: Referenzebene für POLYGONDACH im 3D-Fenster
Wenn das Dach-Polygon größer sein soll als durch die Wandecken gegeben, kön-
nen Sie nachträglich das Dach an einem Eckpunkt aktivieren und über das Werk-
zeug der Pet-Palette A
LLE KANTEN VERSETZEN bequem vergrößern.
Abb. 5.54: Dach vergrößern mit ALLE KANTEN VERSETZEN
5.6.4 Weitere Dach-Grundeinstellungen
Unter GEOMETRIE UND POSITIONIERUNG (Abbildung 5.55) ist die Höhe für die
Dach-Aufsetzlinie anzugeben, entweder als Höhe im aktuellen Geschoss, relativ
zum Projektursprung, zur 1. Referenzhöhe, zur 2. Referenzhöhe oder zur Meeres-
höhe. Das Ursprungsgeschoss kann in der Grundrissdarstellung gewählt werden.
5.6
Dächer
165
Rechts davon wird entweder der Schichtaufbau gewählt oder bei einschichtigem
Dachaufbau die Dicke.
Abb. 5.55: DACH-GRUNDEINSTELLUNGEN
Darunter wird die DACHNEIGUNG eingegeben. Anstelle des Winkels kann über
einen kleinen Button auch auf Prozent umgeschaltet werden.
Ferner kann noch zwischen rechtwinkliger, vertikaler und beliebig geneigter
Dachkante gewählt werden.
Im Panel M
ODELL können noch verschiedene Oberflächenstrukturen abweichend
vom Material für Dachfläche, -kante und -unterseite gewählt werden wie z.B.
Dach,
Schindeln grün.
Kapitel 5
Wände, Fenster, Türen ...
166
Darstellungsoptionen
Gerade bei Dächern ist es interessant, die Darstellungsoptionen auszutesten. Sie
sind im Panel G
RUNDRISS UND SCHNITT lokalisiert unter GRUNDRISSDARSTELLUNG:
AUF GESCHOSS ZEIGEN gibt an, in welchen Geschossen das Element angezeigt
werden soll mit den Optionen:
NUR IM URSPRUNGSGESCHOSS
URSPRUNGSGESCHOSS UND EIN GESCHOSS DARÜBER
URSPRUNGSGESCHOSS UND EIN GESCHOSS DARUNTER
URSPRUNGSGESCHOSS UND EIN GESCHOSS DARÜBER UND DARUNTER
IN ALLEN GESCHOSSEN
ALLE RELEVANTEN GESCHOSSE
EIGENE EINSTELLUNG
GRUNDRISSDARSTELLUNG legt fest, ob nur der Höhenschnitt in der Schnittebe-
ne des aktuellen Geschosses oder auch Unteransichten oder Draufsichten oder
Projektionen angezeigt werden sollen:
PROJIZIERT zeigt den Schnitt in Höhe der Grundriss-Schnittebene und die
Draufsicht der darunter liegenden Teile.
PROJIZIERT MIT UNTERSICHT zeigt den Schnitt in Höhe der Grundriss-
Schnittebene, die Draufsicht der darunter liegenden Teile und punktiert die
Teile über der Schnittebene.
NUR SCHNITT zeigt nur den Schnitt in Höhe der Grundriss-Schnittebene,
weder Teile oder Projektionen darüber noch darunter.
NUR AUFSICHT zeigt keinen Schnitt, dafür aber die Draufsicht auf das
komplette Teil.
UNTERSICHT zeigt punktiert die Unteransicht des kompletten Teils.
PROJEKTION ANZEIGEN
ZUM GRUNDRISSBEREICH zeigt Elemente auf einer Reihe von Geschossen
als Projektion.
ZUR ABSOLUTEN DARSTELLUNGSGRENZE zeigt alles, was innerhalb der defi-
nierten Geschosse sichtbar wäre. Dächer, die über das oberste definierte Ge-
schoss hinausgehen, würden dort abgeschnitten werden.
KOMPLETTES ELEMENT wird auf allen relevanten Geschossen gezeigt.
Abbildung 5.56 zeigt die verschiedenen Grundrissdarstellungen für ein Pult- und
ein Walmdach, das im 1. Geschoss beginnt und darüber herausragt vom 2. Ge-
schoss aus gesehen.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required