DIE GRUNDFUNKTIONEN IM DETAIL
Kapitel 3
112
Wände können über mehrere Geschosse reichen (wie andere Bauteile auch). Dies
kann Ihnen beim Erstellen des Projekts behilflich sein. Sofern sich die Lage, die
Materialien und die Bauteildicken nicht ändern, ist es oft von Vorteil, dort die
Wände entsprechend an die oberste Ebene zu binden. Sollte sich nun zu einem
späteren Zeitpunkt etwas ändern, müssen nicht in allen Geschossen die entspre
-
chenden Bauteile einzeln geändert werden, sondern es reicht, die Änderung ein-
mal durchzuführen. Meist kann man die Außenwände vom Erdgeschoss aus über
mehrere Geschosse hinweggehen lassen (im Optimalfall bis zum Dach).
Teilelemente
Der Befehl Teilelemente erstellen ist neu ab der
Version 2012. Mit diesem Befehl ist es z. B. mög-
lich, Wände in einzelne Schichten zu unterteilen.
Damit ist es beispielsweise möglich, nur die Däm
-
mungsschicht der Wand in eine andere Phase zu
stecken (eine bestehende Außenwand soll mit
einer Wärmedämmung versehen werden). Auch für
die Ermittlung von Massen ist diese Vorgehens
-
weise oft hilfreich. Der Befehl wurde in der Version 2013 um einige Punkte verbessert,
z. B. das Aufteilen nach Rasterlinien beim Anlegen von Fugen.
Um den Befehl zu nutzen, klicken Sie auf eine mehr-
schichtige Wand und wählen Sie dann den Befehl Tei-
lelemente erstellen. Wählen Sie anschließend eine
Schicht der Wand aus, die Sie trennen wollen (z. B. die
Dämmung).
Danach können Sie die Schichten
dieser Wand einzeln editieren. Wenn
Sie die Dämmungsschicht anwählen,
haben Sie in den Eigenschaften die
Möglichkeit, Griffe zu aktivieren und
andere Materialien zu vergeben.
Des Weiteren können Sie die Wand-
schicht auch in eine andere Phase
verschieben.

Get Autodesk Revit Architecture 2014 Grundlagen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.