O'Reilly logo

Autodesk Revit Architecture 2017 - Praxiseinstieg by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

359
Anhang B
Fragen und Antworten
Kapitel 1 Fragen
1. Wie unterscheiden sich Test-Version, Studenten-Version und lizenzierte Ver-
sion?
2. Welche wichtigen Werkzeuge finden Sie im S
CHNELLZUGRIFF-WERKZEUGKAS-
TEN?
3. Welches sind die wichtigsten Dinge im E
IGENSCHAFTEN-MANAGER?
4. Nennen Sie die wichtigsten Kategorien des P
ROJEKTBROWSERS.
5. Wo können Sie den P
ROJEKTBROWSER aktivieren, wenn er abgeschaltet ist?
6. Wie können Sie V
IEWCUBE und NAVIGATIONSLEISTE ein-/ausschalten?
7. Was tun Sie, wenn die Multifunktionsleiste nur noch die Gruppen, aber keine
einzelnen Werkzeuge mehr anzeigt?
8. Wo finden Sie die A
NSICHTSLEISTE und was sind die wichtigsten Werkzeuge?
9. In welchen Registern liegen die wichtigsten Konstruktionswerkzeuge?
10. Wo finden Sie Befehlseingabeaufforderungen?
Kapitel 1 Antworten
1. Die Test-Version kann 30 Tage zum Testen des Programms benutzt werden, die
Studenten-Version bis 3 Jahre und nur die lizenzierte Version berechtigt zum
professionellen dauerhaften Einsatz, solange das Abonnement läuft.
2. Ö
FFNEN, SPEICHERN, ZURÜCK, WIEDERHERSTELLEN, MESSE, AUSGERICHTETE
BEMAßUNG, NACH KATEGORIE BESCHRIFTEN, TEXT, STANDARD-3D-ANSICHT,
S
CHNITT, DÜNNE LINIEN, VERDECKTE FENSTER SCHLIEßEN, FENSTER WECHSELN.
3. Die Typenauswahl oben, die einzelnen E
XEMPLAR-EIGENSCHAFTEN und TYP
BEARBEITEN
.
4. G
RUNDRISSE, DECKENPLÄNE, 3D-ANSICHTEN, ANSICHTEN, BAUTEILLISTEN/MEN-
GEN und PLÄNE.
5. Unter A
NSICHT|FENSTER|BENUTZEROBERFLÄCHE.
6. Ebenfalls unter A
NSICHT|FENSTER|BENUTZEROBERFLÄCHE.
Anhang B
Fragen und Antworten
360
7. Man klickt so lange auf das kleine Werkzeug in der Titelleiste, bis das
gewünschte wieder da ist.
8. Die A
NSICHTSLEISTE liegt links unten in der vorletzten Zeile mit MAßSTAB,
D
ETAILLIERUNGSGRAD, BILDSTIL, SONNENBAHN EIN/AUS, SCHATTEN EIN/AUS,
R
ENDERN, ANSICHT ZUSCHNEIDEN, ZUSCHNEIDEBEREICH EINBLENDEN, 3D-
A
NSICHT SPERREN, VORÜBERGEHEND ISOLIEREN, VERDECKTE ELEMENTE.
9. A
RCHITEKTUR und INGENIEURBAU.
10. Ganz links unten in der untersten Zeile.
Kapitel 2 Fragen
1. Was bedeuten bei Revit FAMILIEN?
2. Welche Projekt-Kategorien gibt es?
3. Wo können Sie die Anzeige für den Projekt-Basispunkt aktivieren?
4. Was ist alles unter O
BJEKTFANG eingestellt?
5. Wo liegt die Wandbasislinie bei Außenwänden?
6. Welche Darstellungsgenauigkeit brauchen Sie, um die Fenster präzise darge-
stellt zu bekommen?
7. Was bedeutet Ä
HNLICHE PLATZIEREN?
8. Wie können Sie umlaufende Wände wählen?
9. Was bedeutet W
ÄNDE AN GESCHOSSDECKE FIXIEREN?
10. Wie erstellen Sie ein Satteldach?
Kapitel 2 Antworten
1. Mit FAMILIEN werden Bauteilefamilien bezeichnet.
2. G
RUNDRISSE, DECKENPLÄNE, 3D-ANSICHTEN, ANSICHTEN, BAUTEILLISTEN/MEN-
GEN und PLÄNE.
3. Unter A
NSICHT|GRAFIK|SICHTBARKEIT/GRAFIKEN und dort in den MODELLKATE-
GORIEN unter GRUNDSTÜCK|PROJEKT-BASISPUNKT.
4. E
NDPUNKTE, MITTELPUNKTE, NÄCHSTE, ARBEITSEBENENRASTER, QUADRANTEN,
S
CHNITTPUNKTE, ZENTRIERT, LOT, TANGENTEN, PUNKTE.
5. Vorgabemäßig auf der Mittellinie, bei Option A
UßENKANTE TRAGENDE SCHICHT
auf der linken Kante.
6. Fein.
7. Ä
HNLICHE PLATZIEREN bedeutet, Elemente des gleichen Typs mit gleichen
Eigenschaften erneut zu erstellen.
Kapitel 3 Fragen
361
8. Mit der Mehrfachwahl: Anfahren und Berühren, (ÿ)-Taste und Klicken.
9. Bei W
ÄNDE AN GESCHOSSDECKE FIXIEREN werden die Oberkanten der Wände auf
die Unterkante der Geschossdecke begrenzt.
10. Ein Satteldach entsteht aus einem viereckigen Dachumriss, indem man bei
zwei gegenüberliegenden Kanten die Eigenschaft B
ESTIMMT NEIGUNG entfernt.
Kapitel 3 Fragen
1. Mit welcher Einstellung in den EIGENSCHAFTEN für eine 3D-Ansicht kann ein
dreidimensionaler Ausschnitt erzeugt werden?
2. Welche Funktion haben die Icons rechts unten in der S
TATUSLEISTE?
3. Wie wird bei der Objektwahl der F
ENSTER-Modus aktiviert?
4. Mit welchem Werkzeug können Sie unterschiedliche Wandverbindungen an
Ecken generieren?
5. Wie klicken Sie die Objekte beim S
TUTZEN an?
6. Was bewirkt das Werkzeug T
RENNEN?
7. Unter welcher Bedingung können Sie Objekte ohne expliziten V
ERSCHIEBEN-
Befehl verschieben?
8. Was macht das Werkzeug M
AßSTAB?
9. Wozu dient das Werkzeug A
USWAHLRAHMEN?
10. Was macht das Werkzeug E
LEMENTE VERSCHIEBEN?
Kapitel 3 Antworten
1. Mit 3D-SCHNITTBEREICH.
2. Die Icons rechts unten in der S
TATUSLEISTE spezifizieren die Elementwahl.
3. Von links nach rechts.
4. Mit W
ANDVERBINDUNGEN
5. Sie müssen die Partien anklicken, die erhalten bleiben sollen.
6. T
RENNEN unterteilt ein Element in zwei Teilstücke an einer wählbaren Position.
7. Wenn in der S
TATUSLEISTE die Option ELEMENT BEIM AUSWÄHLEN VERSCHIEBEN
aktiv ist.
8. Das Werkzeug M
AßSTAB skaliert.
9. Es erzeugt aus einem 2D-Auswahlrahmen einen 3D-Schnittbereich.
10. E
LEMENTE VERSCHIEBEN verschiebt Elemente temporär, um andere Partien der
Konstruktion freizulegen. Diese Verschiebung lässt sich jederzeit mit einem
Klick zurücknehmen.
Anhang B
Fragen und Antworten
362
Kapitel 4 Fragen
1. Welches ist die Standard-Bemaßung für komplette Wände?
2. Wie gehen Sie beim Ändern einer Maßkette vor?
3. Beschreiben Sie die Höhenkote für Rohfußböden.
4. Welche Optionen gibt es bei der Neigungskote?
5. Mit welcher Funktion wird die geografische Lage eingegeben?
6. Was ist der Unterschied zwischen den Beschriftungen E
LEMENT-BAUELEMENT
und MATERIAL-BAUELEMENT?
Kapitel 4 Antworten
1. Die Standard-Bemaßung ist die ausgerichtete Bemaßung.
2. Zum Ändern wird die Maßkette markiert, dann das Werkzeug H
ILFSLINIEN HIN-
ZUFÜGEN/ENTFERNEN aktiviert und dann die Kanten für neue oder zu entfer-
nende Maße angeklickt. Beendet wird mit einem Doppelklick neben der
Bemaßung.
3. Die Höhenkote für Rohfußböden ist ein gefülltes kopfstehendes Dreieck.
4. Bei der Neigungskote gibt es die Anzeige als Winkel oder Seitenverhältnis des
Neigungsdreiecks. Es kann das Neigungsdreieck oder ein Pfeil angezeigt wer-
den.
5. V
ERWALTEN|PROJEKTPOSITION|STANDORT.
6. Bei der Beschriftung E
LEMENT-BAUELEMENT wird nach der Eintragung im Typ
beschriftet. Das ergibt nur eine Codierung auch für zusammengesetzte Ele-
mente. Dagegen wird bei M
ATERIALBAUELEMENT gemäß der einzelnen Schicht
eines Elements beschriftet.
Kapitel 5 Fragen
1. Was ist der Unterschied zwischen Projekt-Basispunkt und Vermessungspunkt?
2. Wozu ist die Gebäudesohle nötig?
3. Bei der Eingabe von Positionen für das Gelände erscheint in der O
PTIONSLEISTE
die Anfrage ANSICHT. Was bedeutet das?
4. Welche Koordinaten werden in Geländetabellen benötigt?

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required