O'Reilly logo

Automotive SPICE in der Praxis: Interpretationshilfe für Anwender und Assessoren by Jörg Zimmer, Lars Dittmann, Klaus Hörmann, Markus Müller

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

277
4.3 Vergleich der Inhalte
4.3 Vergleich der Inhalte
Beide Prozessmodelle haben Inhalte, die im jeweils anderen nicht enthalten sind.
So wird z.B. Wartung und Problemlösungsmanagement in CMMI nicht behan-
delt und in SPICE/Automotive SPICE fehlen verschiedene Konzepte, wie z.B.
»Decision Analysis and Resolution« und »Integrated Product and Process Deve-
lopment«. Auch ist die Detaillierungstiefe und Ausführlichkeit bei CMMI größer.
SPICE (genauer: ISO/IEC 15504-5) und Automotive SPICE sind bei den Enginee-
ring-Prozessen sehr stark softwarezentriert. CMMI hingegen formuliert alle
Praktiken so allgemeingültig, dass sie prinzipiell auf viele Anwendungsdomänen
passen. Dadurch werden die Konzepte jedoch relativ abstrakt. Dem versucht
CMMI mit disziplinspezifischen Erläuterungen (für Hardware, Software und
Systems Engineering) zu begegnen.
Abb. 4–2
Unterschiedliche Wichtigkeit von Modellkomponenten von SPICE/Automotive SPICE und
CMMI im Vergleich
&#
A@;9;@5B1
&#
101A@A:3   101A@A:3
'B?35CC
DDB92ED5C
E67BE>445B5G5BDE>745B
'B?35CCDDB92ED5CG5B45>
495)59657B14CDE65>
25B538>5D
?1<C*@539693
?1<C5>5B93
?1<C
E67BE>445B5G5BDE>7
45B?1<CG5B45>495
)59657B14CDE65>25B538
>5D95?1<C8125>495
8U38CD5545EDE>7*D1DEC
LB5AE9B54K
'B13D935C1C5
@B13D935C
75>5B93
@B13D935C
9>55G5BDE>745B'B13D935C
9CD9>45B*'!%?B=>938D
756?B45BDE>41E38>938D
5BGT8>D95=59CD5>*'!
;?=@1D92<5>CC5CC=5>D
F5B618B5>>58=5>:54?38
1E3859>55G5BDE>745B
'B13D935CF?BE=41B1EC495
5G5BDE>745B'B?35CC
DDB92ED5C12JE<59D5>
*@539693
@B13D935C
75>5B93
@B13D935C
EC45B5G5BDE>71<C
L81B13D5B9J1D9?>K
25J5938>5D45B'B13D935C
G9B44955G5BDE>745B
?1<C1275<59D5D95
'B13D935C8125>495JG59D
8U38CD5545EDE>7*D1DEC
L5H@53D54K
;59>5
>DC@B538E>7
*E2@B13D935C
E>4G59D5B5
$?45<<25CD1>4
D59<5=9D
9>6?B=1D9F5=
81B1;D5B
95C5$?45<<25CD1>4D59<5
8125>495>954B97CD5
545EDE>7*D1DECL9>6?B
=1D9F5KE>4G5B45>;59>5B
5G5BDE>7E>D5BJ?75>*95
495>5>:54?381<C!>D5B
@B5D1D9?>C89<65>6VB495
'B13D935C
4 CMMI – Unterschiede und Gemeinsamkeiten
278
Während SPICE in seinen Anforderungen an SPICE-kompatible Assessmentme-
thoden eine zweistufige Bedeutungshierarchie, bestehend aus Prozessattributen
und Praktiken, verwendet (siehe Abb. 4–2), nutzt CMMI in Verbindung mit sei-
nem Appraisal-Verfahren SCAMPI eine dreistufige Hierarchie. Der bei Weitem
überwiegende Teil der CMMI-Texte hat informativen Charakter (d.h. unterste
Hierachieebene) und wird daher nicht konkret bewertet, hat andererseits aber
auch Einfluss auf den Erwartungshorizont und Interpretationsspielraum. Die
Vergleichbarkeit zwischen CMMI und SPICE wird dadurch erschwert, dass viele
SPICE-Forderungen in CMMI zwar vorkommen, jedoch im informativen Teil
(z.B. in Form der »Subpractices«). Genau genommen stellt SPICE daher oftmals
härtere und präzisere Forderungen. Viele davon sind zwar erfahrungsgemäß in
typischen CMMI-Implementierungen umgesetzt, jedoch kann dies nicht in einem
reinen Modellvergleich beantwortet werden, sondern muss in der konkreten Imple-
mentierung untersucht werden. Es empfiehlt sich daher für nach CMMI arbei-
tende Organisationen, ein entsprechendes Mapping zwischen ihren Prozessen
und den Automotive SPICE-Praktiken zu erstellen. Dadurch kann die Organisa-
tion vorhandene Lücken erkennen und sich auf Automotive SPICE-Assessments
vorbereiten.
6
Im Rest des Abschnitts zeigen wir die wichtigsten Automotive
SPICE-Forderungen des HIS-Untersuchungsumfangs auf, die in CMMI nicht
oder weniger detailliert gefordert sind
7
(jedoch möglicherweise im informativen
Text aufgeführt sind). Wir zitieren dabei teilweise die englischen Originalbegriffe,
um die Zuordnung zum Modelltext zu erleichtern. Für die Bedeutung der
CMMI-Abkürzungen siehe Abbildung 4–3.
6. Ein weiterer wichtiger Vorbereitungsschritt ist die Durchführung eines Automotive SPICE-
Probe-Assessments.
7. Darüber hinaus gibt es weitere Detailunterschiede, die hier aus Platzgründen nicht dargestellt
werden können.
279
4.3 Vergleich der Inhalte
Abb. 4–3
Korrespondenz zwischen CMMI-Prozessbereichen und Automotive SPICE-Prozessen
(nur HIS-Untersuchungsumfang)
RD, REQM verglichen mit ENG.2
Communication mechanisms for dissemination of requirements (ENG.2,
ENG.4) sind in CMMI nicht gefordert.
Traceability requirements sind expliziter in Automotive SPICE.
Generelles: Während Automotive SPICE drei explizite Abstraktionsebenen
von Anforderungen beschreibt (Kunde, System, Software), verwendet CMMI
nur zwei (Kunde, Produkt), wobei »Produkt« in beliebig viele Ebenen unter-
gliedert werden kann.
SAM verglichen mit ACQ.4
Automotive SPICE fordert mehr Details zur Zusammenarbeit zwischen Auf-
traggeber und Auftragnehmer: gemeinsame Prozesse und Schnittstellen,
Informationsaustausch, Reviewaktivitäten, Verfolgung offener Punkte und
Korrektur von Abweichungen.
Automotive SPICE
CMMI-DEV V1.2
ENG.4 Softwareanforderungsanalyse
ENG.7 Softwareintegration
ENG.3 Systemarchitekturdesign
ENG.2 Systemanforderungsanalyse
ACQ.4 Lieferantenüberwachung
MAN.3 Projektmanagement
ENG.6 Softwareimplementierung
SUP.8 Konfigurationsmanagement
SUP.1 Qualitätssicherung
ENG.10 Systemtest
ENG.8 Softwaretest
ENG.5 Softwaredesign
ENG.9 Systemintegration
SUP.9 Problemlösungsmanagement
SUP.10 Änderungsmanagement
TS-Technical Solution
RD-Requirements Development
SAM-Supplier Agreement
Management
PP-Project Planning
PI-Product Integration
CM-Configuration Management
PPQA-Process and
Product Quality Assurance
VAL-Validation
VER-Verification
PMC-Project Monitoring and
Control
REQM-Requirements
Development
4 CMMI – Unterschiede und Gemeinsamkeiten
280
PPQA verglichen mit SUP.1
Quality assurance strategy and plan sind in CMMI erforderlich auf Level 2,
in Automotive SPICE bereits auf Level 1.
Explizite Anforderungen in Automotive SPICE an eine von der Projektorgani-
sation unabhängige Qualitätsorganisationsstruktur ist in CMMI nicht gefor-
dert. CMMI verlangt lediglich Objektivität.
Eskalationsmechanismen sind nicht gefordert in CMMI.
CM verglichen mit SUP.8, SUP.10
Configuration management strategy ist in CMMI erforderlich auf Level 2, in
Automotive SPICE bereits auf Level 1.
Branch management strategy ist nicht gefordert in CMMI.
Managing backup, storage, archiving, handling and delivery sind nicht gefor-
dert in CMMI.
Die SUP.10-Forderungen (Änderungsmanagement) sind nur teilweise in einer
spezifischen Praktik von CM im informativen Text abgebildet.
TS verglichen mit ENG.3, ENG.5, ENG.6
Die in Automotive SPICE geforderte Verifikation von Design und Implemen-
tierung wird bei CMMI nicht im Rahmen von TS gefordert. Hierzu gibt es die
Prozessbereiche VER/VAL. Welche Objekte zu verifizieren bzw. validieren
sind, ist dort jedoch offengelassen und kann vom Anwender gewählt werden.
Die in Automotive SPICE auf Level 1 geforderten Kommunikationsmechanis-
men zur Verbreitung des Designs sind in CMMI eher indirekt durch eine
generische Praktik von Level 2 (»Stakeholder Involvement«) abgedeckt.
Traceability requirements sind expliziter in Automotive SPICE. Diese sind im
CMMI nicht enthalten in TS, sondern in REQM.
Beschreibung des dynamischen Verhaltens ist nicht gefordert in CMMI.
Beschreibung der Ziele bezüglich Ressourcenverbrauch (ENG.5) ist nicht
gefordert in CMMI.
Test criteria (ENG.5), unit verification strategy (ENG.6) sind im CMMI nicht
in TS enthalten, sondern in VER/VAL.
Generelles: Während Automotive SPICE drei explizite Abstraktionsebenen
von Design und Implementierung beschreibt (system architectural design,
software design, software construction), verwendet CMMI zwei explizite
Ebenen (Design, Implementierung). Die Unterscheidung von verschiedenen
Ebenen des Designs ist im informativen Text beschrieben.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required