Kapitel 2. Befehlszeilenbearbeitung

Interaktive Shells expandieren zunächst die Umgebungsvariable $PROMPT_COMMAND und präsentieren danach den Inhalt von $PS1 als Eingabeaufforderung. Für Details siehe den Abschnitt Abschnitt Kapitel 4. Der Anwender kann nun eine Befehlszeile eingeben, editieren, auf vorherige zurückgreifen, Teile aus ihnen extrahieren und in die aktuelle einfügen usw. Die Readline- und Historylibrary machen dies und vieles mehr möglich. Mit [Return], [Enter], [Ctrl][j] oder [Ctrl][m] beendet der Anwender die manuelle Bearbeitung und übergibt die Befehlszeile an die Bash. Diese wertet die Befehlszeile nach festen Regeln aus. Dazu zerlegt sie die Zeile in Token, führt Expandierungen – siehe Abschnitt Kapitel 8 – und Redirections ...

Get Bash kurz & gut, 3rd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.