O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Basiswissen Testautomatisierung

Book Description

  • pragmatische Darstellung viele Fallbeispiele auch auf Einsatz in agilen Projekten wird eingegangen* Autoren in der Test-Community sehr aktiv und bekannt

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Vorwort
  5. Geleitwort
  6. Inhaltsverzeichnis
  7. 1 Motivation und Einleitung
    1. 1.1 Standards und Normen
    2. 1.2 Der Einsatz von Maschinen
    3. 1.3 Mengen und Massen
    4. 1.4 Was ist unter Testautomatisierung zu verstehen?
  8. 2 Testprozess und Entwicklungsvorgehen
    1. 2.1 Der fundamentale Testprozess
      1. 2.1.1 Planung und Steuerung
      2. 2.1.2 Analyse und Design
      3. 2.1.3 Realisierung und Durchführung
      4. 2.1.4 Auswertung und Bericht
      5. 2.1.5 Abschluss
    2. 2.2 Softwareentwicklungsmodelle und Projektvorgehen
      1. 2.2.1 Klassische Entwicklungsmodelle
      2. 2.2.2 Iterative und agile Entwicklungsmodelle
      3. 2.2.3 Prozessreifemodelle und Testautomatisierung
  9. 3 Testfallspezifikation und -durchführung
    1. 3.1 Testfalldesign und Testfallerstellung
      1. 3.1.1 Kombinatorik
        1. 3.1.1.1 Äquivalenzklassenbildung
        2. 3.1.1.2 Grenzwertanalyse
        3. 3.1.1.3 Klassifikationsbaummethode und Kombinatorik
      2. 3.1.2 Testfallerstellung auf Basis von Modellen
    2. 3.2 Testdatenbeschreibung
      1. 3.2.1 Syntaxbezogene Testdaten
      2. 3.2.2 XML
    3. 3.3 Automatisierte Testdurchführung
      1. 3.3.1 Zeitliche Taktung
        1. 3.3.1.1 Ständige Durchführung
        2. 3.3.1.2 Häufige Durchführung
      2. 3.3.2 Fallweise Durchführung
      3. 3.3.3 Fehler-Workflow
        1. 3.3.3.1 Fehler im Automatisierungswerkzeug
        2. 3.3.3.2 Fehler im Automatisierungsframework
        3. 3.3.3.3 Testfall-Debugging
        4. 3.3.3.4 Durch die Automatisierung festgestellte Fehler
        5. 3.3.3.5 Effektivität der automatisierten Testdurchführung
  10. 4 Konzeption eines Automatisierungsframeworks
    1. 4.1 Technische Konzepte
      1. 4.1.1 Die grafische Benutzerschnittstelle
        1. 4.1.1.1 Über Objekte in grafischen Benutzeroberflächen
        2. 4.1.1.2 Erkennungsmerkmale
        3. 4.1.1.3 Erkennung von Objekten anhand der grafischen Darstellung
        4. 4.1.1.4 Kataloge von grafischen Elementen
        5. 4.1.1.5 Ausführung von Aktionen und Auslesen von Werten auf grafischen Benutzerelementen
        6. 4.1.1.6 Erweiterung von Automatisierungsunterstützung
      2. 4.1.2 Webapplikationen und Webservices
        1. 4.1.2.1 Webapplikationen
        2. 4.1.2.2 Webservices
        3. 4.1.2.3 XPath
      3. 4.1.3 Datenbanken
      4. 4.1.4 Schnittstellen und Hilfsmittel für Testautomatisierung
        1. 4.1.4.1 Datenhaltung
        2. 4.1.4.2 Webservices
        3. 4.1.4.3 Fixtures
        4. 4.1.4.4 Mocks
    2. 4.2 Logische Konzepte
      1. 4.2.1 Typische Formen von automatisierten Testfällen
        1. 4.2.1.1 Programmatische Testfalldarstellung und reines Capture & Replay
        2. 4.2.1.2 Datengetriebene Testfalldarstellung
        3. 4.2.1.3 Schlüsselwortgetriebene Testfalldarstellung
        4. 4.2.1.4 Keyword-Selektion anhand von Konfiguration
      2. 4.2.2 Kriterien zur Entscheidung für eine Testfalldarstellung
        1. 4.2.2.1 Benutzergruppe
        2. 4.2.2.2 Anzahl der Testfälle
        3. 4.2.2.3 Ähnlichkeiten zwischen Testfällen
        4. 4.2.2.4 Komplexitätsverteilung der Testfälle
    3. 4.3 Struktur, Design und Umsetzung
      1. 4.3.1 Warum eine Automatisierungsstruktur aufbauen?
      2. 4.3.2 Grundlegende Struktur
        1. 4.3.2.1 Testdaten und Testabläufe
        2. 4.3.2.2 Abarbeitende Schicht
        3. 4.3.2.3 Technisch-fachliche Schicht
      3. 4.3.3 Werkzeuge und Schnittstellen
      4. 4.3.4 Bezug zu verbreiteten Automatisierungsformen
      5. 4.3.5 Umsetzung eines Automatisierungsframeworks
  11. 5 Einsatzgebiete
    1. 5.1 Einsatzgebiete nach Systemart
      1. 5.1.1 Desktop-Applikationen
      2. 5.1.2 Client-Server-Systeme
      3. 5.1.3 Webapplikationen
      4. 5.1.4 Webservices
      5. 5.1.5 Data Warehouse
      6. 5.1.6 Dynamische GUIs: Formularlösungen
      7. 5.1.7 Cloud Based Systems
    2. 5.2 Einsatzgebiete nach Testart
    3. 5.3 Softwarequalitätskriterien
      1. 5.3.1 Funktionalität
      2. 5.3.2 Zuverlässigkeit
      3. 5.3.3 Benutzbarkeit
      4. 5.3.4 Effizienz
      5. 5.3.5 Änderbarkeit
      6. 5.3.6 Übertragbarkeit
    4. 5.4 Einsatzgebiete nach Projektart
      1. 5.4.1 Das klassische Softwareentwicklungsprojekt
      2. 5.4.2 Das Wartungsprojekt und die Produktweiterentwicklung
      3. 5.4.3 Das SAP-Projekt
      4. 5.4.4 Agile Projekte
      5. 5.4.5 Migrationsprojekte
  12. 6 Testdurchführungswerkzeuge
    1. 6.1 Evaluierung von Automatisierungswerkzeugen
      1. 6.1.1 Unterstützte Technologien
      2. 6.1.2 Möglichkeiten der Testfallbeschreibung und Modularisierung
      3. 6.1.3 Zielgruppe
      4. 6.1.4 Integration in die Werkzeuglandschaft
      5. 6.1.5 Teststellungen
      6. 6.1.6 Schulungen, Support und Dokumentation
      7. 6.1.7 Lizenzmodell
    2. 6.2 Einige Automatisierungswerkzeuge im Überblick
      1. 6.2.1 Kommerzielle Testwerkzeuge
        1. 6.2.1.1 HP Quicktest Professional
        2. 6.2.1.2 MicroFocus SilkTest
        3. 6.2.1.3 IBM Rational Functional Tester
        4. 6.2.1.4 TRICENTIS TOSCA Testsuite™
      2. 6.2.2 Open-Source-Werkzeuge
        1. 6.2.2.1 Selenium
        2. 6.2.2.2 Canoo Webtest
        3. 6.2.2.3 xUnit
        4. 6.2.2.4 FIT, Slim und Fitnesse
        5. 6.2.2.5 SoapUI
  13. 7 Integration in die Organisation
    1. 7.1 Ab heute wird automatisiert!
    2. 7.2 Die Rolle des Testautomatisierers
  14. 8 Ausblick
    1. 8.1 Probleme in der Testautomatisierung
      1. 8.1.1 Technische Schnittstellen
      2. 8.1.2 Organisatorische Schnittstellen
      3. 8.1.3 Testautomatisierung als beiläufige Tätigkeit
    2. 8.2 Trends und mögliche Entwicklungen
  15. A Anhang 1
  16. B Anhang 2
  17. C Glossar
  18. D Quellenverzeichnis
  19. Stichwortverzeichnis