O'Reilly logo

CMMI: Verbesserung von Software- und Systementwicklungsprozessen mit Capability Maturity Model Integration (CMMI-DEV) by Ralf Kneuper

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

143
7.3 Prozessorientierung des CMMI
Wenn eine Organisation nicht jedes einzelne dieser Themen ausrei-
chend umsetzt, und zwar zusätzlich zu den Softwareprozessen, so wird
sie insgesamt keinen Erfolg haben, unabhängig von der Qualität der
Softwareprozesse und der erstellten Software.
Für die Organisationen, die CMMI einsetzen, bedeutet das, dass
sie darüber hinaus darauf achten müssen, auch die anderen relevanten
Prozesse in den Griff zu bekommen und zu verbessern, evtl. mithilfe
anderer Modelle für das Qualitätsmanagement. Infrage kommen hier
u.a. ISO 900x (vgl. Kap. 1.1, Kap. 6.7.4), das Business Excellence
Model der EFQM (vgl. ebenfalls Kap. 1.1), das People CMM
([CuHM02]) für Themen wie die Auswahl, Qualifikation und Motiva-
tion der Mitarbeiter oder die »IT Infrastructure Library« ITIL (vgl.
Kap. 1.1, Kap. 6.7.3) für Produktion und Betrieb der Software.
7.3 Prozessorientierung des CMMI
CMMI basiert, ähnlich wie beispielsweise ISO 9001, auf der Hypo-
these, dass Arbeitsergebnisse am besten durch Verbesserung und Stabi-
lisierung der Arbeitsprozesse verbessert werden können. Mellis und
Stelzer formulieren dies wie folgt:
Diese Hypothese wird aber nicht von allen geteilt und tatsächlich gibt
es viele erfolgreiche Softwareunternehmen, die CMMI, ISO 900x
oder ähnliche Ansätze nicht nutzen. Insbesondere für innovative, sich
schnell ändernde Umfelder führen Mellis und Stelzer fort:
»Erhöhung der Produktqualität, Senkung der Entwicklungskosten
und Verkürzung der Projektlaufzeiten können durch Vereinheit-
lichung, Standardisierung, Reglementierung und Disziplinierung der
Methoden, Verfahren und Vorgehensweisen sowie durch angemes-
sene Dokumentation und quantitative Kontrolle erreicht werden.«
([MeSt99], S. 32)
»Richten sich Unternehmen in turbulenten Umfeldern nach den
Empfehlungen des PSQM
*
, könnten sie falsche Schwerpunkte set-
zen. Statt Innovationskraft und Flexibilität zu erhöhen, würden sie
Stabilität der Entwicklungsprozesse und Fehlerarmut der Produkte
anstreben.« ([MeSt99], S. 38)
* PSQM: Prozessorientiertes Softwarequalitätsmanagement

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required