Linda Leskau (Bochum)

Sadismus/Masochismus in Alfred Döblins Der schwarze Vorhang

Eine Analyse der reziproken Wissenswanderungen zwischen Literatur und Wissenschaft

Die Begriffe Sadismus und Masochismus wurden im Jahre 1890 durch Richard von Krafft-Ebing in seiner Studie Neue Forschungen auf dem Gebiet der Psychopathia sexualis und ein Jahr später in der 6. Auflage der Psychopathia sexualis in den deutschsprachigen sexualpathologischen Diskurs eingeführt. Schon diese Dis-kursbegründung durch Krafft-Ebing, bei welcher er explizit auf die Literaten Marquis de Sade und Leopold von Sacher-Masoch verweist,323 macht ein generelles Phänomen der Sexualpathologie deutlich: die enge Verflechtung von Wissenschaft und Literatur, die auch in anderen Studien, ...

Get Crimes of Passion now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.