O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Der Design-Thinking-Werkzeugkasten

Book Description

Design Thinking ist eine Methode, die hilft, bei der Neuentwicklung von Produkten und Services die wirklichen Kundenprobleme zu identifizieren und innovative Lösungen für diese zu finden.  Die Autoren beschreiben kompakt und praxisnah den Design-Thinking-Prozess in sechs Phasen: Scope, 360° Research, Synthesize, Ideate, Prototype und Validate. Sie geben dem Leser einen strukturierten und für die tägliche Arbeit nützlichen Werkzeugkasten an die Hand, der ihm die Entscheidung für das richtige Werkzeug zur richtigen Zeit erleichtern wird. Auch erhält er einen ersten Einblick, wie eine mit Design Thinking gewonnene und am Kunden validierte Idee in ein erfolgreiches Geschäftsmodell überführt werden kann.

Table of Contents

  1. Cover
  2. AUTOREN
  3. Titel
  4. Impressum
  5. Vorab: Warum dieses Buch?
  6. Inhalt
  7. KAPITEL 1 Auf geht’s …
    1. Willkommen
    2. 1.1 Für wen eignet sich dieses Handbuch?
    3. 1.2 Für welche Fälle eignet sich dieses Handbuch?
    4. 1.3 Was wird das Ergebnis der beschriebenen Vorgehensweise sein?
  8. KAPITEL 2 Vor dem eigentlichen Projekt
    1. Business Owner Briefing – bereiten Sie Ihr Projekt aus wirtschaftlicher Perspektive vor
    2. 2.1 Stakeholder-Management – wer muss involviert werden?
    3. 2.2 Wie stellen Sie Ihr Projektteam zusammen?
    4. 2.3 Was brauchen Sie sonst noch?
    5. 2.4 Checkliste
  9. KAPITEL 3 Scope
    1. Einführung – Ziel
    2. 3.1 Kreative Neubewertung / Mindmapping
    3. 3.2 Charette
    4. 3.3 Faltblatt
    5. 3.4 Designaufgaben-Lückensatz
    6. 3.5 Checkliste
  10. KAPITEL 4 360° Research
    1. Einführung – Ziel
    2. 4.1 Informationen sammeln – Überblick
    3. 4.2 Kernfakten sammeln
    4. 4.3 Google Trends
    5. 4.4 Trend-Matrix
    6. 4.5 Buzz Reports
    7. 4.6 Google Alerts
    8. 4.7 Designbrief
    9. 4.8 Untersuchungen mit Kunden und Anwendern
    10. 4.9 Vorbereitung: Die richtigen Menschen für Ihre Untersuchungen finden
    11. 4.10 Interview – sprechen Sie mit Ihren Kunden oder Anwendern
    12. 4.11 Ethnografische Observation – beobachten Sie Ihre Kunden oder Anwender
    13. 4.12 Nutzer-Kamera-Studie – nehmen Sie die Perspektive Ihrer Kunden ein
    14. 4.13 Nützlich: Interview- und Beobachtungsprotokolle
    15. 4.14 Checkliste
  11. KAPITEL 5 Synthesize
    1. Einführung – Ziel
    2. 5.1 Auspacken und Gruppieren
    3. 5.2 Erkenntnis-Krönchen
    4. 5.3 Personas
    5. 5.4 Ein Tag im Leben
    6. 5.5 Empathie-Raster
    7. 5.6 User Journey Map
    8. 5.7 Kundenperspektiv-Lückensätze
    9. 5.8 Warum-Wie-Leitern
    10. 5.9 Zusammenfassung der Schlüsselerkenntnisse
    11. 5.10 Designprinzipien
    12. 5.11 Abstimmung mit den Stakeholdern
    13. 5.12 Checkliste
  12. KAPITEL 6 Ideate
    1. Einführung – Ziel
    2. 6.1 Aufwärmen
    3. 6.2 »Wie könnten wir?«-Fragen
    4. 6.3 Brainstorming
    5. 6.4 Brainwriting
    6. 6.5 Was würde der wohl denken?
    7. 6.6 Faktor 10!
    8. 6.7 Ergebnisse in der Gruppe finden
    9. 6.8 Checkliste
  13. KAPITEL 7 Prototype
    1. Einführung – Ziel
    2. 7.1 Verschiedene Formen von Prototypen
    3. 7.2 Prototypen aus Papier
    4. 7.3 Storyboard
    5. 7.4 »Zauberer von Oz«-Prototypen
    6. 7.5 Der gespielte Prototyp
    7. 7.6 Empathie-Prototyp
    8. 7.7 Kunden-Co-Creation
    9. 7.8 Checkliste
  14. KAPITEL 8 Validate
    1. Einführung – Ziel
    2. 8.1 Feedbackraster
    3. 8.2 Hypothesen-Testblätter
    4. 8.3 Testkarten
    5. 8.4 Testmanagementboard
    6. 8.5 KPI-Studien
    7. 8.6 Learning Launch
    8. 8.7 Checkliste
  15. KAPITEL 9 Jenseits von Design Thinking
    1. Einführung
    2. 9.1 Produktvision
    3. 9.2 Business Model Canvas
  16. INDEX