Kapitel 52. Kelvedon Hatch Atombunker, Kelvedon Hatch, England

51° 40′ 18.5″ N, 0° 15′ 23.6″ E

image with no caption
image with no caption

Drei Monate unterirdische Autonomie

Der Atombunker Kelvedon Hatch sieht aus wie ein geheimer Schlupfwinkel aus einem Spielfilm. Wenn man in diesem Teil von Essex ankommt, sieht man nur einen in einer bewaldeten Landschaft eingebetteten Bungalow. Doch dieser Bungalow ist der Eingang zu einer geheimen unterirdischen Einrichtung, die bis zu 600 Leute beherbergen konnte.

Der Bunker wurde 1952 gebaut und war bis 1994 die Zufluchtsstätte der Zentralregierung für ...

Get Der Geek-Atlas now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.