Alternativ kann man auch nach der Fusion der Ebenen den Raw-Konverter aufrufen. Dies geschieht per Filter > Camera Raw. Nachteilig ist bei dieser flotteren Methode, dass man nun nicht mehr auf den ursprünglichen Rohdaten arbeitet. So ist nun zum Beispiel die Umstellung des Weißabgleichs nicht mehr verlustfrei möglich.

Exposure Fusion auf einer einzigen Raw-Datei

Sowohl das HDR-Verfahren als auch das Exposure-Fusion-Verfahren können auch auf synthetischen Belichtungsreihen angewendet werden, und auch das erste Beispiel hier im Abschnitt aus dem Naturhistorischen Museum in Wien ist so entstanden. Die Belichtungsreihe erzeugt man aus einer einzelnen Raw-Datei, indem man sie mehrfach mit veränderter Belichtungseinstellung im Raw-Konverter entwickelt. ...

Get Die Neue Fotoschule now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.