Anhang 2

Mengen, Relationen, Graphen, Matrizen

Dieser Anhang stellt wichtige Begriffe und Methoden der Mengenlehre und der Graphentheorie zusammen. Grundlage dafür sind Monografien und Lehrbücher der Graphentheorie wie z. B. [20], [93] sowie Bücher der Systemtheorie, die sich mit der strukturellen Systemanalyse beschäftigen [10], [94].

A2.1 Mengen

Definition. Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedener Objekte unserer Anschauung oder unseres Denkens zu einem Ganzen30. Mengen werden dargestellt durch die Aufzählung aller Elemente wie beispielsweise in

M={1,2,3,4,5},

durch Prädikate pi(x), die von den Elementen erfüllt werden

M={x| p 1 (x) p 2 (x)}

wie in

M={x| p 1 (x) p 2 (x)}mit p 1

Get Ereignisdiskrete Systeme, 3rd Edition now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.