O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Excel 2003 für Dummies

Book Description

Sie müssen nicht der geborene Buchhalter sein, um mit Excel wunderbare Tabellen und Diagramme erstellen zu können. Zahlenkolonnen ohne Ende, undurchsichtige Formeln - dieses Buch räumt auf mit dem Negativ-Image von Excel. Greg Harvey zeigt Ihnen , wie man auch als Normalmensch Ordnung in die Zahlen bringen kann. Machen Sie sich selbst das Leben leichter mit Auto-Funktionen, Zellnamen & Co. Sorgen Sie mit der Diagrammfunktion dafür, dass Ihre Zahlen nicht nur richtig sindm, sondern auch ansprechende präsentiert werden. Oder stellen Sie mit den richtigen Klicks hier und da Ihre Tabelle ganz einfach ins Internet.

Table of Contents

  1. Copyright
  2. Einführung
    1. Über dieses Buch
    2. Wie Sie dieses Buch benutzen
    3. Was Sie nicht lesen müssen
    4. Törichte Annahmen über den Leser
    5. Wie dieses Buch aufgebaut ist
      1. Teil I: Für den Anfang: Das absolute Minimum
      2. Teil II: Ändern nach Lust und Laune
      3. Teil III: Den Daten auf der Spur
      4. Teil IV: Ein Leben nach den Arbeitsblättern
      5. Teil V: Der Top-Ten-Teil
    6. Konventionen in diesem Buch
      1. Tastatur und Maus
    7. Symbole, die in diesem Buch verwendet werden
    8. Wie es Weiter geht
  3. I. Für den Anfang: Das absolute Minimum
    1. 1. Worauf haben Sie sich da bloßeingelassen?
      1. 1.1. Was zum Teufel fängt man mit Excel an?
        1. 1.1.1. Jede Menge Kleiner Rechtecke
        2. 1.1.2. Bitte alles an meine Zelladresse
        3. 1.1.3. Also, wie groß ist die Arbeitsmappe nun wirklich?
        4. 1.1.4. Kommt eigentlich nach Z auch noch was?
        5. 1.1.5. Was Sie bis jetzt über Excel wissen sollten
        6. 1.1.6. Was Sie noch über Excel Wissen sollten
      2. 1.2. Meine Damen, meine Herren, starten Sie Ihre Tabellen!
        1. 1.2.1. Excel 2003 über das Windows-Startmenü starten
        2. 1.2.2. Excel 2003 über eine Verknüpfung auf dem Desktop starten
      3. 1.3. Keine Angst vor Mäusen!
        1. 1.3.1. Was man mit der Maus so alles machen kann
        2. 1.3.2. Die vielen Gesichter des Mauszeigers
      4. 1.4. Und was passiert, wenn ich diesen Knopf drücke?
        1. 1.4.1. Die Titetteiste
        2. 1.4.2. Die Menüleiste
        3. 1.4.3. Die Symbolleisten für Standards und Formate
        4. 1.4.4. Die Bearbeitungsleiste
        5. 1.4.5. Das Arbeitsmappenfenster
        6. 1.4.6. Die Statusteiste
        7. 1.4.7. Die Aufgabenbereiche
      5. 1.5. Nichts wie raus aus dieser Zelle!
        1. 1.5.1. Einfach laufen lassen
        2. 1.5.2. Tastenkombinationen zum Verschieben des Zellcursors
        3. 1.5.3. Von Bereich zu Bereich
        4. 1.5.4. Lieber Zellcursor, bitte gehe zu Zelle A105
        5. 1.5.5. Lieber Zellcursor, bitte bleib, wo du bist
      6. 1.6. Die Qual der Wahl: Menüleiste oder Kontextmenü?
        1. 1.6.1. Darf ich die Bestellung aufnehmen?
        2. 1.6.2. Das Menü-Versteckspiel
        3. 1.6.3. Arbeitsverkürzung mit Kontextmenüs
      7. 1.7. Wie man eine intelligente Unterhaltung mit einem Dialogfeld führt
      8. 1.8. Hilfe ist schon unterwegs
        1. 1.8.1. Fragen Sie den Antwort-Assistenten
        2. 1.8.2. Sprechen Sie mit Karl Klammer
        3. 1.8.3. Mit dem Inhaltsverzeichnis arbeiten
        4. 1.8.4. Online Hilfe holen
      9. 1.9. Schluss, aus und vorbei
    2. 2. Die erste Arbeitsmappe
      1. 2.1. Die Arbeit beginnt
        1. 2.1.1. Das Wichtigste zur Dateneingabe
        2. 2.1.2. Vergissmeinnicht
      2. 2.2. Das ABC der Dateneingabe
      3. 2.3. Welche Daten sind denn Ihr Typ?
        1. 2.3.1. Text (weder Fisch noch Fleisch)
        2. 2.3.2. Jede Menge Zahlen
        3. 2.3.3. Formeln, die der Aufgabe gewachsen sind
        4. 2.3.4. Würden Sie mir das bitte mat markieren?
        5. 2.3.5. Vorfahrt achten!
        6. 2.3.6. Wenn Formeln spinnen
      4. 2.4. Fehlersuche und -bekämpfung
        1. 2.4.1. Einmal AutoKorrektur, bitte
        2. 2.4.2. Die Regeln der Zellbearbeitung
      5. 2.5. Keine Angst vor der Dateneingabe
        1. 2.5.1. Ohne AutoVervollständigen bin ich ein Nichts
        2. 2.5.2. Abrakadabra – Auto Ausfüllen!
        3. 2.5.3. Symbole einfügen
        4. 2.5.4. Das große Zellcursorspringen
        5. 2.5.5. Do it again, Excel!
      6. 2.6. Funktionieren die Funktionen?
        1. 2.6.1. Viel Spaß beim Einfügen von Funktionen
        2. 2.6.2. So werden Formeln bearbeitet
        3. 2.6.3. Ich lasse addieren!
      7. 2.7. Jetzt wird gespeichert
      8. 2.8. AutoWiederherstelten – die Rettung nach dem Crash
  4. II. Ändern nach Lust und Laune
    1. 3. Ein bisschen Glanz für nüchterne Zahlen
      1. 3.1. Sie haben die Wahl!
        1. 3.1.1. Zellauswahl à la Maus
        2. 3.1.2. Zellauswahl nach Art der Tastatur
      2. 3.2. AutoFormatieren – Wirklich ein Kinderspiel
      3. 3.3. Formate mit Klick
        1. 3.3.1. Symbolleisten ohne Heimat
        2. 3.3.2. Symbolleisten mit festem Wohnsitz
      4. 3.4. Auch ein Dialogfeld zeigt Format
        1. 3.4.1. Für jede Zahl das richtige Format
        2. 3.4.2. Nicht immer ist es so, wie es scheint
        3. 3.4.3. Und jetzt ein Datum!
        4. 3.4.4. Maßgeschneiderte Zahlenformate
      5. 3.5. Wem die Spaltenbreite nicht passt ...
        1. 3.5.1. Das ist doch die Zeilenhöhe!
        2. 3.5.2. Das Tabellenblattversteckspiel
      6. 3.6. Das ist aber schriftartig!
      7. 3.7. Alles in Reih und Glied bringen
        1. 3.7.1. Die Sache mit dem Einzug
        2. 3.7.2. Ausrichten in der Vertikalen
        3. 3.7.3. Alles im Umbruch!
        4. 3.7.4. Richtungsänderungen
        5. 3.7.5. Raum ist in der kleinsten Zelle
        6. 3.7.6. Auf den äußeren Rahmen kommt es an
        7. 3.7.7. Mustern Sie mal Ihre Zelle!
      8. 3.8. Hiermit übertrage ich dir mein Format!
    2. 4. Wie Sie Änderungen durchführen, ohne ein Chaos zu veranstalten
      1. 4.1. Arbeitsmappen, wo seid ihr?
        1. 4.1.1. Mehr als eine Arbeitsmappe gleichzeitig öffnen
        2. 4.1.2. Zuletzt bearbeitete Arbeitsmappen öffnen
        3. 4.1.3. Wo habe ich diese Arbeitsmappe bloß abgelegt?
        4. 4.1.4. Was gibt es noch im Dialogfeld Öffnen?
      2. 4.2. Bitte rückgängig machen!
        1. 4.2.1. Das Rückgängigmachen rückgängig machen
        2. 4.2.2. Wenn mit Rückgängig nichts mehr Vorwärts geht
      3. 4.3. Ziehen bis zum Ablegen
        1. 4.3.1. Kopieren mit Ziehen und Ablegen
        2. 4.3.2. Darf ich mal eben dazwischen?
      4. 4.4. Die Formel und das AutoAusfüllen
        1. 4.4.1. Alles relativ
        2. 4.4.2. Absolut richtig
        3. 4.4.3. Man muss auch einfügen können
        4. 4.4.4. Kopieren wird erst beim zweiten Mal schön
        5. 4.4.5. Und noch mehr Optionen fürs Einfügen
        6. 4.4.6. Einfügen mit dem Aufgabenbereich Zwischenablage
        7. 4.4.7. Auch beim Einfügen sollte man wählerisch sein
      5. 4.5. Inhalt oder Zelle löschen, das ist hier die Frage
        1. 4.5.1. Inhalte löschen
        2. 4.5.2. Das absolute Ende für einen Zellbereich
      6. 4.6. Vorsicht, Bauarbeiten!
      7. 4.7. Letzte Rettung – die Rechtschreibprüfung
    3. 5. Und jetzt alles aufs Papier gebracht
      1. 5.1. Die Seitenansicht
      2. 5.2. Wo hört die Seite auf, Wo fängt die nächste an?
        1. 5.2.1. Drucken, Wie es Euch gefällt
        2. 5.2.2. Variationen zum Thema Drücken
      3. 5.3. Auf der Jagd nach der perfekten Seite
        1. 5.3.1. Wie wär's im Querformat?
      4. 5.4. Man quetsche alles auf eine Seite
        1. 5.4.1. Marginales Denken ist angesagt
        2. 5.4.2. Wenn der Kopf nicht weiß, was der Fuß macht
        3. 5.4.3. Der Tabelle zeigen, wo's langgeht
        4. 5.4.4. Jeder hat Anspruch auf einen Titel
      5. 5.5. Alles an seinem Platz
      6. 5.6. Auch Formeln wollen gedruckt werden
  5. III. Den Daten auf der Spur
    1. 6. Wie Sie Ihre Daten in den Griff kriegen
      1. 6.1. Zoom, zoom, zoom, Fenster zoom herum
      2. 6.2. Wer klopft da an mein Unterfenster?
      3. 6.3. Festgemauert in meinem Fenster sitzt die Überschrift
      4. 6.4. Elektronische Kommentare
        1. 6.4.1. So bekommt die Zelle ihren Kommentar
        2. 6.4.2. Kommentare in Überarbeitung
        3. 6.4.3. Was man mit Kommentaren so alles machen kann
        4. 6.4.4. Der Kommentar im Ausdruck
      5. 6.5. Wie heißt denn die Zelle?
        1. 6.5.1. Das Kind beim Namen nennen
        2. 6.5.2. Auch Formeln haben einen Namen
        3. 6.5.3. Wie heißt denn die Konstante?
      6. 6.6. Wer suchet, der findet
      7. 6.7. Passen Sie auf bei Zellersatzteilen!
      8. 6.8. Recherchieren Sie!
      9. 6.9. Berechnen oder nicht berechnen
      10. 6.10. Schützen Sie sich!
    2. 7. Mit mehreren Tabellenblättern jonglieren
      1. 7.1. Was ich an Tabellenblättern so liebe
        1. 7.1.1. Blatt für Blatt aneinander gereiht
        2. 7.1.2. Gruppenarbeit (oder alle für einen)
      2. 7.2. Mal mehr, mal weniger
        1. 7.2.1. Jedem Register seinen Namen
        2. 7.2.2. Jedem Register seine Farbe
        3. 7.2.3. Tabellenblätter nach Belieben anordnen
      3. 7.3. In Tabellenblättern »fensterln«
      4. 7.4. Arbeitsblätter Seite an Seite vergleichen
      5. 7.5. Von Arbeitsmappe zu Arbeitsmappe
      6. 7.6. Fassen wir zusammen!
  6. IV. Ein Leben nach den Tabellenblättern
    1. 8. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
      1. 8.1. Diagramme aus dem Nichts zaubern
        1. 8.1.1. Mal größer, mal kleiner, mal hier, mal dort
        2. 8.1.2. Die Diagramm-Symbolleiste auf das Diagramm hetzen
        3. 8.1.3. Das Diagramm direkt im Tabellenblatt bearbeiten
        4. 8.1.4. Diagrammoptionen wie Sand am Meer
        5. 8.1.5. Frei wie ein Vogel (nicht zugeordneter Text)
        6. 8.1.6. x- und y-Achsen aufpeppen
        7. 8.1.7. Diagrammwerte im Tabellenblatt ändern
      2. 8.2. Ein Tabellenblatt ohne grafische Objekte ist wie ein ...
        1. 8.2.1. ClipArts in Hülle und Fülle
        2. 8.2.2. Grafiken aus anderen Anwendungen mopsen
        3. 8.2.3. Selbst ist die Frau/der Mann
      3. 8.3. WordArt Vom Feinsten
      4. 8.4. Organisieren Sie sich in Organigrammen
      5. 8.5. Eins vor dem anderen
      6. 8.6. Mal sichtbar, mal unsichtbar
      7. 8.7. Nur die Grafik schwarz auf weiß
    2. 9. Zahlen und Fakten griffbereit
      1. 9.1. Was genau ist eigentlich eine Datenliste?
      2. 9.2. Listen erstellen
      3. 9.3. Die Maske, hinter der sich Ihre Daten verbergen
        1. 9.3.1. Je mehr, desto besser: Neue Datensätze einfügen
        2. 9.3.2. So kommen E-Mail- und Webadressen in die Datenliste
        3. 9.3.3. Datensätze suchen, bearbeiten und löschen
        4. 9.3.4. Scroll me up, Scotty
        5. 9.3.5. Heureka! Ich hab's gefunden!
      4. 9.4. Daten von A bis Z (oder wie bringe ich Ordnung in das Chaos)
      5. 9.5. AutoFilter – alles funktioniert automatisch
        1. 9.5.1. Nur die Top 10 bitte
        2. 9.5.2. Selbst geschnitzte AutoFilter
    3. 10. Von Hyperlinks und Webseiten
      1. 10.1. Tabellenblätter mit Hyperlinks schmücken
        1. 10.1.1. Den Hyperlinks auf der Spur
        2. 10.1.2. Hyperlinks der Variante »Text« bearbeiten und formatieren
        3. 10.1.3. Hyperlinks der Variante »grafisches Objekt« bearbeiten und formatieren
      2. 10.2. Tabellenblätter weltweit
        1. 10.2.1. Rühr-mich-nicht-an-Webseiten speichern
        2. 10.2.2. Rühr-mich-an-Webseiten speichern
        3. 10.2.3. Eine Tabelle in eine bereits vorhandene Webseite unterbringen
        4. 10.2.4. Webseiten in Word bearbeiten
        5. 10.2.5. Webseiten in Excel bearbeiten
        6. 10.2.6. Interaktive Webseiten zurück nach Excel
      3. 10.3. Und ab geht die (elektronische) Post
  7. V. Der Top-Ten-Teil
    1. 11. Die Top-Ten-Funktionen Von Excel 2003
    2. 12. Die Top Ten für Anfänger
    3. 13. Die Top Ten für alle
  8. Das Geheimnis der Systemressourcen (und Speichertecks)
    1. Was sind Systemressourcen?
    2. Ressourceninformationen anzeigen
    3. Ihr System kann gar nicht zu 100% freie Ressourcen haben!
    4. Eine bessere Methode, die Leistung Ihres Computers zu überwachen
    5. Wie Sie Ressourcen verbessern können
    6. Die beste Strategie: Installieren Sie mehr RAM!
    7. Entfernen Sie überflüssige Schriften
    8. Deaktivieren Sie nicht benötigte Hintergrundprogramme
    9. Überlegen Sie, was Sie installieren, und deinstallieren Sie, was Sie nicht brauchen
    10. Ressourcen in Windows XP