FIFO-Verfahren (first in – first out)
153
Auf der CD-ROM zum Buch haben Sie Zugriff auf die Arbeitsmappe: Fertigungstiefe.xls
Einsatzvarianten:
Zeitreihenvergleich: Vergleichen Sie die Fertigungstiefe über einen bestimmten Zeitraum.
Rangfolgevergleich: Stellen Sie die Fer tigungstiefe mehrerer Unternehmen zu einem bestimmt en Zeitpunkt
gegenüber.
Ähnliche Tools: Wertschöpfung (Seite 362); Wertschöpfungsverteilungsrechnung (Seite 365)
FIFO-Verfahren (first in – first out)
Anwendungsbereich: Kostenrechnung
Das FIFO-Verfahren ist ein Bewertungsvereinfachungsverfahren, das im Rahmen der Bewertung
des Vorratsvermögens oft eingesetzt wird. Die Abkürzung FIFO steht hierbei für »first in – first
out«. Bei diesem Verfahren wird unterstellt, dass die zuerst beschafften Bestände (first in) als
erste wieder das Lager (first out) v erlassen bzw. verbraucht werden. Das FIFO-Verfahren ist
steuerlich nicht zulässig.
Um den Verbrauch des Vorratsvermögens mit dem auf der CD-R OM zum Buch b efindlichen
Excel-Tool (Fifo.xls) nach dem FIFO-Verfahren zu bewerten, gehen Sie schrittweise vor:
1. Erfassen Sie den Anfangsbestand und die einz elnen Zugänge chronologisch aufsteigend in
die hierfür vorgesehenen Eingabezellen (siehe Abbildung 59).
Abbildung 59
Vorratsbewertung nach FIFO (first in – first out)
CD-ROM

Get Excel-Tools für das Controlling now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.