3.2.2Begründung und Beschreibung der gewählten Methodenvariante

Bei der Anwendung der Methodenvariante nach Gläser und Laudel wird – wie bei der Inhaltsanalyse nach Mayring – zunächst als Ergebnis einer theoretischen Analyse der Problemstellung ein vorläufiges System aus Variablen bzw. Kategorien erstellt. Ein Unterschied zur Inhaltsanalyse nach Mayring besteht darin, wie damit umgegangen wird, wenn empirische Befunde den theoretischen Vorüberlegungen nicht entsprechen, wenn die Erhebungsergebnisse sich durch das Kategoriensystem nicht richtig erfassen lassen. Mayring begegnet diesem Problem mit der Anpassung des Kategoriensystems. Das theoriegeleitet erstellte Kategoriensystem wird durch Probedurchläufe bzw. Pilotstudien überprüft und/oder durch ...

Get Forschungsumgebungen in den Digital Humanities now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.