Allein sein und der Welt zuhören

Leidgeprüfte Partner und Partnerinnen kennen es. Eben noch war eine Situation zu zweit, ein gemeinsames Erleben, ein Gespräch – der letzte Gedanke hängt noch in der Luft und möchte weitergedacht werden. Plötzlich holt das Gegenüber die Kamera aus der Tasche und ist aus dem Gespräch verschwunden. Das entspricht nicht den Regeln der Höflichkeit, zumindest, wenn die Situation so gestaltet ist, dass Kontakt bedeutet, sich einander zu vergewissern. Schön ist aber auch, sich sicher zu sein, dass die andere Person mit ihrer Aufmerksamkeit wiederkehrt, der Gesprächsfaden eine Weile in der Luft hängt, reift und weiter gesponnen werden kann. Da aber Gemeinschaft und Fotografieren sich grundsätzlich widersprechen, ziehen ...

Get Freude am Sehen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.