Veränderungen der Gesamtkapitalrentabilität als einer relativen Kennzahl können stets durch über- bzw. unterproportionale Entwicklung der in Beziehung gesetzten Ergebnisgröße (im Zähler) und der Kapitalgröße (im Nenner) erreicht werden – siehe dazu grundlegend die weiter systematisierenden Hinweise zu Kennzahlen als Quotienten in Kap. 5.1.

Zum einen (im Zähler) bestehen die Möglichkeiten der direkten Gestaltung der ökonomischen Ergebnisgröße durch preis- und/oder mengenpolitische Maßnahmen auf der Umsatzseite oder in entsprechender Weise bei den betrieblichen Einsatzfaktoren. Die Förderung ergebnisstarker (bzw. der Verzicht auf -schwache) Produkte und Dienstleistungen im Absatzprogramm unterstützt die Erhöhung der Gesamtkapitalrentabilität – ...

Get Ganzheitliches Reporting als Management-Instrument now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.