Fußnoten

1Man kann hier an Plessners Lachen und Weinen denken, die beide Übergänge zu einem Körpererleben darstellen, in dem das Subjekt sich als verschwimmende Grenze zum bloß organischen Leben erfährt. Vgl. Helmuth Plessner: Zur Hermeneutik nichtsprachlichen Ausdrucks, in: ders.: Gesammelte Schriften VII. Ausdruck und menschliche Natur, Frankfurt/M. 1982, S. 459–478.
2Vgl. Gilles Deleuze: Das Bewegungs-Bild. Kino 1, Frankfurt/M. 1989, S. 123 ff.
3In diesem Sinne verwendet u. a. Bronfen den Begriff. Vgl. Elisabeth Bronfen: Specters of War. Hollywood’s Engagement with Military Conflict, New Brunswick, N.J., u. a. 2012.
4Vgl. Gilles Deleuze/Félix Guattari: Tausend Plateaus. Kapitalismus und Schizophrenie, Berlin 2010; vgl. auch Gilles Deleuze/Félix ...

Get Genre und Gemeinsinn now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.