O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Geschäftsprozesse automatisieren mit BPEL

Book Description

  • pragmatische Einführung in die Programmiersprache BPEL durchgängiges Szenario einer kleinen Firma, die gerne ihreGeschäftsprozesse per Software unterstützen möchte Vorstellung von Open-Source-Tools (Apache ODE, Eclipse BPEL Editor, BPELUnit),

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Geleitwort
  5. Vorwort
  6. Inhaltsverzeichnis
  7. 1 Einleitung
    1. 1.1 Evolution der Anwendungsintegration
    2. 1.2 Evolution der Prozessausführung
  8. 2 Fachliche Modellierung der Geschäftsarchitektur
    1. 2.1 Fachliche Geschäftsprozesse
      1. 2.1.1 Einführung in Business Process Model and Notation (BPMN)
      2. 2.1.2 Geschäftsprozesse als Softwareanforderungen
    2. 2.2 Domänenmodell und fachliche Servicelandkarte
  9. 3 Fallbeispiel
  10. 4 Webservice-Stack
    1. 4.1 SOAP
    2. 4.2 WS-Addressing
    3. 4.3 XML Schema
    4. 4.4 Web Service Description Language (WSDL)
    5. 4.5 Interoperabilität
  11. 5 Business Process Execution Language (BPEL)
    1. 5.1 BPEL-Infrastrukturen
    2. 5.2 Hello World in BPEL
    3. 5.3 Prozessstruktur
      1. 5.3.1 Scopes
      2. 5.3.2 Variablen
      3. 5.3.3 Partnerlinks
    4. 5.4 Interaktionen mit Services
      1. 5.4.1 Nachrichten von Services empfangen
      2. 5.4.2 Nachrichten an Services senden
      3. 5.4.3 Synchrone vs. asynchrone Operationen
      4. 5.4.4 Korrelation von Nachrichten
    5. 5.5 Datenmanipulation
    6. 5.6 Strukturierung des Kontrollflusses
      1. 5.6.1 Sequenzieller Kontrollfluss
      2. 5.6.2 Verzweigungen
      3. 5.6.3 Paralleler Kontrollfluss
      4. 5.6.4 Graphbasierter Kontrollfluss
      5. 5.6.5 Schleifen
    7. 5.7 Fehlerbehandlung
      1. 5.7.1 Fangen von Fehlern
      2. 5.7.2 Werfen von Fehlern
    8. 5.8 Kompensationsbasierte Transaktionen
    9. 5.9 Definierte Wartezeiten
    10. 5.10 <empty>
    11. 5.11 <exit>
    12. 5.12 <validate>
    13. 5.13 Erweiterbarkeit
    14. 5.14 BPEL-Erweiterungen
      1. 5.14.1 BPEL4People & WS-HumanTask
      2. 5.14.2 BPELSPE
      3. 5.14.3 BPELJ
      4. 5.14.4 BPEL-E4X
  12. 6 Umsetzung des Fallbeispiels
    1. 6.1 Von fachlichen zu technischen Services
    2. 6.2 Vom fachlichen Prozessmodell zu BPEL
      1. 6.2.1 Vertriebsprozess
      2. 6.2.2 Lagerverwaltungsprozess
      3. 6.2.3 Einkaufsprozess
      4. 6.2.4 Deployment der Prozessmodelle
    3. 6.3 Umsetzungen mit BPEL: Das Wichtigste in Kürze
  13. 7 Qualitätssicherung für Serviceorchestrierungen
    1. 7.1 Testen von Serviceorchestrierungen
      1. 7.1.1 Ebenen des Testens
      2. 7.1.2 Besonderheiten beim Testen von Serviceorchestrierungen
      3. 7.1.3 Ermittlung von Testfällen
      4. 7.1.4 Testautomatisierung
      5. 7.1.5 Test First
    2. 7.2 Reviews von Serviceorchestrierungen
      1. 7.2.1 Durchführung eines Reviews
      2. 7.2.2 Checklisten für BPEL-Projekte
  14. 8 Testen des Fallbeispiels
  15. 9 Umsetzungen mit BPEL
    1. 9.1 ActiveVOS von Active Endpoints
      1. 9.1.1 Komponenten von ActiveVOS
      2. 9.1.2 ActiveVOS Designer als Modellierungs- und Transformationswerkzeug
      3. 9.1.3 Ausführung von BPEL-Modellen mit dem ActiveVOS-Server
      4. 9.1.4 BPEL-Erweiterungen in ActiveVOS
      5. 9.1.5 Weitere Möglichkeiten in ActiveVOS
    2. 9.2 IBM WebSphere BPM Suite
      1. 9.2.1 Ausführung von BPMN-Diagrammen
      2. 9.2.2 Benutzerinteraktionen
      3. 9.2.3 Subprozesse
      4. 9.2.4 Eingebetterter Java-Code
      5. 9.2.5 Transaktionsverhalten
      6. 9.2.6 Zusätzliche Erweiterungen
    3. 9.3 BPEL Process Manager der Oracle Fusion Middleware
      1. 9.3.1 Geschäftsprozessautomatisierung mit Oracle BPA und BPEL Process Manager
      2. 9.3.2 Einbindung von Endbenutzern in BPEL
      3. 9.3.3 Einbindung von Geschäftsregeln in BPEL
      4. 9.3.4 Umgang mit XML-Daten in BPEL-Prozessen
      5. 9.3.5 SDO-basierte BPEL-Variablen
      6. 9.3.6 Überwachung von BPEL-Prozessen und Integration mit BAM
      7. 9.3.7 Automatisches Testen von BPEL-Prozessen
  16. 10 Jedes Ende ist auch ein Anfang
    1. 10.1 BPEL – wohin geht die Reise?
    2. 10.2 Noch Fragen?
  17. Anhang
    1. A Exkurs: XPath kompakt
      1. A.1 Beispiele
      2. A.2 Selektion von Elementen und Attributen
      3. A.3 Berechnungen durchführen
      4. A.4 Zeichenkettenfunktionen
    2. B Exkurs: XSLT kompakt
      1. B.1 XSLT-Grundstruktur
      2. B.2 Werte kopieren und aggregieren
      3. B.3 For-each-Schleife
      4. B.4 Parameter für Stylesheets
      5. B.5 Bedingungen
    3. C Review-Materialien
      1. C.1 Review-Checkliste
      2. C.2 Gutachterprotokoll
      3. C.3 Gesamtprotokoll
    4. D Installation Apache ODE
    5. E Installation Eclipse BPEL-Designer
    6. F Installation BPELUnit
  18. Abkürzungen und Akronyme
  19. Literaturverzeichnis
  20. Index