Werner Vogd

6.Buddhistische Praxis und Sprache

Abstract: Mit Blick auf das Verhältnis von buddhistischer Praxis und Sprache wird im vorliegenden Kapitel eine sozialanthropologische Perspektive entfaltet. Einerseits wird Sprache dabei als leiblich verkörperte Praxis verstanden, andererseits wird besonderes Augenmerk auf die fundamentale Differenz von psychischem Verstehen und Kommunikation gelegt. Erst auf diesem Wege eröffnet sich der Blick auf eine Negativsprache, für die ein soteriologisches Ziel thematisierbar wird, das seinslogisch nicht zu fassen ist. Darüber hinaus wird auf weitere Felder buddhistischer Praxis hingewiesen, in denen sprachliche Formen von hoher Bedeutung sind. Es wird deutlich, dass die buddhistische Praxis entgegen ihrer ...

Get Handbuch Sprache und Religion now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.