O'Reilly logo

Ikonizität in Gebärdensprachen by Juliane Klann

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

9. Ikonizität in syntaktischen Gefügen

Die Sätze der DGS haben eine relativ feste Wortstellung, die nur zur Topikalisierung durchbrochen wird (Happ 2005: 21), während alle anderen Satztypen (z.B. Aussage, Befehls- und Fragesätze) bei bestehender Grundwortstellung mit Hilfe mimischer Mittel und der Kopfhaltung, also modalitätsspezifisch, gekennzeichnet werden (Leuninger 2003: 712-714; Boyes Braem 1995: 105-114; s. Kap. 9.2 und 9.3).73 Im Folgenden wird untersucht, inwiefern die Wortstellung im einfachen und erweiterten Satz (Kap. 9.2) sowie die Abfolge von Teilsätzen in Satzgefügen (Kap. 9.3) ikonischen Prinzipien unterliegen. Darüber hinaus ist aber auch die Wortstellung in der Nominalphrase interessant, weil das Nomen zusammen mit Adjektiven, ...

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required