VIII

Dieses Kapitel beschreibt menschliche Eigenschaften bei der Interaktion mit IT-Systemen. Zunächst geht es um Grundlagen und Strukturen der menschlichen, insbesondere der visuellen Wahrnehmung. Anschließend wird auf menschliche Belastung und Beanspruchung durch IT-Systeme eingegangen. Diese zu vermeiden und zu reduzieren ist das Ziel der im Anschluss beschriebenen Software-Ergonomie.

 

Zentrale Ergebnisse des Forschungsgebietes Software-Ergonomie sind in der Norm DIN EN ISO 9241 festgeschrieben. Neben einer Übersicht über die Bestandteile der Norm werden der darin enthaltene zentrale Begriff der Gebrauchstauglichkeit und die sieben Kriterien der Dialoggestaltung als Leitlinien zur Gestaltung gebrauchstauglicher Software vorgestellt.

Get Informatik und Gesellschaft now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.