O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Installation, Speichertechnologien und Computing mit Windows Server 2016

Book Description

Dieses Original Microsoft Prüfungstraining hilft Ihnen dabei, sich effizient auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 »Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016« vorzubereiten. Dabei konzentriert sich das Buch auf die richtigen Herangehensweisen an die Prüfungsfragen sowie die dafür nötige kritische Analyse der Fragen und den richtigen Ansatz zur Entscheidungsfindung.

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Inhaltsverzeichnis
  5. Einführung
    1. Aufbau dieses Buchs
    2. Microsoft-Zertifizierungen
    3. Kostenlose E-Books von Microsoft Press
    4. Microsoft Virtual Academy
    5. Schneller Zugriff auf Onlinematerialien
    6. Errata, Aktualisierung und Support für dieses Buch
    7. Wir möchten von Ihnen hören
    8. Bleiben Sie am Ball
    9. Wichtig: Wie Sie dieses Buch beim Lernen für die Prüfung einsetzen
  6. Kapitel 1 Installieren von Windows Servern in Host- und Computingumgebungen
    1. Prüfungsziel 1.1: Server und Arbeitsauslastungen installieren, aktualisieren und migrieren
    2. Installationsanforderungen von Windows Server 2016 bestimmen
    3. Angemessene Windows Server 2016-Editionen gemäß Arbeitsauslastung bestimmen
    4. Windows Server 2016 installieren
    5. Windows Server 2016-Features und -Rollen installieren
    6. Windows Server Core installieren und konfigurieren
    7. Windows Server Core-Installationen mit Windows PowerShell, Befehlszeile und Remoteverwaltungsmöglichkeiten verwalten
    8. Windows PowerShell Desired State Configuration (DSC) implementieren, um die Integrität installierter Umgebungen einzurichten und aufrechtzuerhalten
    9. Aktualisierungen und Migrationen von Servern und Kernarbeitsauslastungen von Windows Server 2008 und Windows Server 2012 nach Windows Server 2016 durchführen
    10. Das angemessene Aktivierungsmodell für die Serverinstallation bestimmen
    11. Prüfungsziel 1.2: Nanoserver installieren und konfigurieren
    12. Angemessene Nutzungsszenarien und Anforderungen für Nanoserver bestimmen
    13. Nanoserver installieren
    14. Rollen und Features auf Nanoserver implementieren
    15. Nanoserver verwalten und konfigurieren
    16. Nanoserver mit Windows PowerShell ferngesteuert verwalten
    17. Prüfungsziel 1.3: Images für die Bereitstellung erstellen, verwalten und pflegen
    18. Windows Server-Virtualisierung planen
    19. Linux- und FreeBSD-Bereitstellungen planen
    20. Virtualisierungsarbeitsauslastungen mit dem MAP-Toolkit bewerten
    21. Überlegungen für die Bereitstellung von Arbeitsauslastungen in virtualisierten Umgebungen bestimmen
    22. Images mit Patches, Hotfixes und Treibern aktualisieren
    23. Rollen und Features in Offline-Images installieren
    24. Windows Server Core, Nanoserver-Images und VHDs mit Windows PowerShell verwalten und warten
    25. Kapitelzusammenfassung
  7. Kapitel 2 Implementieren von Speicherlösungen
    1. Prüfungsziel 2.1: Datenträger und Volumes konfigurieren
    2. Konfigurieren von Sektorgrößen, die für verschiedene Workloads geeignet sind
    3. Konfigurieren von GUID-Partitionstabellen(GPT)-Disketten
    4. VHD- und VHDX-Dateien mit Server-Manager oder Windows PowerShell-Speichermodul-Cmdlets erstellen
    5. Virtuelle Festplatten bereitstellen
    6. Festlegen, wann NTFS- und ReFS-Dateisysteme verwendet werden sollen
    7. Konfigurieren der SMB-Freigabe und Sitzungseinstellungen über Windows PowerShell
    8. Konfigurieren von SMB-Server- und SMB-Client-Konfigurationseinstellungen mithilfe von Windows PowerShell
    9. Konfigurieren von Datei- und Ordnerberechtigungen
    10. Prüfungsziel 2.2: Serverspeicher implementieren
    11. Speicherpools konfigurieren
    12. Layoutoptionen für einfachen Speicher, für Speicher mit Spiegelung und für Speicher mit Parität für Datenträger oder Anlagen implementieren
    13. Speicherpools erweitern
    14. Mehrstufigen Speicher konfigurieren
    15. iSCSI-Ziel und -Initiator konfigurieren
    16. iSNS konfigurieren
    17. Datacenter Bridging (DCB) konfigurieren
    18. Multipfad-E/A (MPIO) konfigurieren
    19. Nutzungsszenarien für Speicherreplikat bestimmen
    20. Speicherreplikat für Server-zu-Server-, Cluster-zu-Cluster- und Stretched-Cluster-Szenarien implementieren
    21. Prüfungsziel 2.3: Datendeduplizierung implementieren
    22. Deduplizierung implementieren und konfigurieren
    23. Angemessene Nutzungsszenarien für Deduplizierung bestimmen
    24. Deduplizierung überwachen
    25. Eine Sicherungs- und Wiederherstellungslösung mit Deduplizierung implementieren
    26. Kapitelzusammenfassung
  8. Kapitel 3 Implementieren von Hyper-V
    1. Prüfungsziel 3.1: Hyper-V installieren und konfigurieren
    2. Hardware- und Kompatibilitätsanforderungen für die Installation von Hyper-V bestimmen
    3. Hyper-V installieren
    4. Verwaltungstools installieren
    5. Von vorhandenen Hyper-V-Versionen aktualisieren
    6. Verwaltung virtueller Computer delegieren
    7. Remoteverwaltung von Hyper-V-Hosts durchführen
    8. Virtuelle Computer mit Windows SharePoint Services Direct konfigurieren
    9. Geschachtelte Virtualisierung implementieren
    10. Prüfungsziel 3.2: Einstellungen für virtuelle Computer konfigurieren
    11. Einen virtuellen Computer erstellen
    12. Beim Ausführen eines virtuellen Computers Arbeitsspeicher hinzufügen oder entfernen
    13. Dynamischen Arbeitsspeicher konfigurieren
    14. Dynamische Speicherzuordnungen
    15. NUMA-Unterstützung konfigurieren
    16. Smart Paging konfigurieren
    17. Ressourcenmessung konfigurieren
    18. Integrationsdienste verwalten
    19. Virtuelle Computer der Generation 1 und 2 erstellen und konfigurieren und angemessene Nutzungsszenarien bestimmen
    20. Erweiterten Sitzungsmodus implementieren
    21. Virtuelle Computer für Linux und FreeBSD erstellen
    22. Linux Integration Services (LIS) installieren und konfigurieren
    23. FreeBSD Integration Services installieren und konfigurieren
    24. Sicheren Start für Windows- und Linux-Umgebungen implementieren
    25. Virtuelle Computer aus früheren Versionen von Hyper-V zu Windows Server 2016 Hyper-V übertragen und umwandeln
    26. Virtuelle Computer exportieren und importieren
    27. Discrete Device Assignment (DDA) implementieren
    28. Prüfungsziel 3.3: Hyper-V-Speicher konfigurieren
    29. VHDs und VHDX-Dateien mit Hyper-V-Manager erstellen
    30. Freigegebene VHDX-Dateien erstellen
    31. Differenzierende Datenträger konfigurieren
    32. Virtuelle Festplatten ändern
    33. Pass-Through-Datenträger konfigurieren
    34. Größe einer virtuellen Festplatte ändern
    35. Prüfpunkte verwalten
    36. Produktionsprüfpunkte implementieren
    37. Einen virtuellen Fibre Channel-Adapter implementieren
    38. Quality of Service konfigurieren
    39. Prüfungsziel 3.4: Hyper-V-Netzwerk konfigurieren
    40. Virtuelle Netzwerkschnittstellenkarten hinzufügen und entfernen
    41. Virtuelle Hyper-V-Switches konfigurieren
    42. Netzwerkleistung optimieren
    43. MAC-Adressen konfigurieren
    44. Netzwerkisolation konfigurieren
    45. Legacy- und synthetische virtuelle Netzwerkadapter konfigurieren
    46. NIC-Teamvorgang auf virtuellen Computern konfigurieren
    47. Warteschlange für virtuelle Computer konfigurieren
    48. RDMA auf Netzwerkadaptern aktivieren, die unter Verwendung von SET an einen virtuellen Hyper-V-Switch gebunden sind
    49. Bandbreitenverwaltung konfigurieren
    50. Kapitelzusammenfassung
  9. Kapitel 4 Implementieren von Windows-Container
    1. Prüfungsziel 4.1: Windows-Container bereitstellen
    2. Installationsanforderungen und angemessene Szenarien für Windows-Container bestimmen
    3. Windows Server-Containerhost in physischen oder virtualisierten Umgebungen installieren und konfigurieren
    4. Windows Server-Containerhost auf Windows Server Core oder Nanoserver in einer physischen oder virtualisierten Umgebung installieren und konfigurieren
    5. Docker auf Windows Server und Nanoserver installieren
    6. Docker Daemon-Startoptionen konfigurieren
    7. Windows PowerShell für die Verwendung mit Containern konfigurieren
    8. Ein Basisbetriebssystem installieren
    9. Ein Image markieren
    10. Ein Betriebssystem-Image deinstallieren
    11. Windows Server-Container erstellen
    12. Prüfungsziel 4.2: Windows-Container verwalten
    13. Windows- oder Linux-Container mit dem Docker-Daemon verwalten
    14. Windows- oder Linux-Container mithilfe von Windows PowerShell verwalten
    15. Containernetzwerke verwalten
    16. Container-Datenvolumes verwalten
    17. Ressourcensteuerung verwalten
    18. Neue Container-Images mit Dockerfile erstellen
    19. Container-Images mit DockerHub-Repository für öffentliche und private Szenarien verwalten
    20. Container-Images mit Microsoft Azure verwalten
    21. Kapitelzusammenfassung
  10. Kapitel 5 Hochverfügbarkeit implementieren
    1. Prüfungsziel 5.1: Hochverfügbarkeits- und Notfallwiederherstellungsoptionen in Hyper-V implementieren
    2. Hyper-V-Replikat implementieren
    3. Livemigration implementieren
    4. Shared Nothing-Livemigration implementieren
    5. CredSSP- oder Kerberos-Authentifizierungsprotokoll für Livemigration konfigurieren
    6. Speichermigration implementieren
    7. Prüfungsziel 5.2: Failoverclustering implementieren
    8. Arbeitsgruppe, Cluster für einfache und mehrere Domänen implementieren
    9. Quorum konfigurieren
    10. Clusternetzwerk konfigurieren
    11. Einzelne Knoten oder Clusterkonfiguration wiederherstellen
    12. Clusterspeicher konfigurieren
    13. Clusterfähiges Aktualisieren implementieren
    14. Paralleles Upgrade für Clusterbetriebssysteme implementieren
    15. Freigegebene Clustervolumes konfigurieren und optimieren
    16. Cluster ohne Netzwerknamen konfigurieren
    17. Dateiserver mit horizontaler Skalierung implementieren
    18. Verschiedene Szenarien für die Verwendung von SoFS statt eines gruppierten Dateiservers bestimmen
    19. Nutzungsszenarien für die Implementierung von Gastclustering bestimmen
    20. Eine Clusterspeicherplätze-Lösung mit freigegebenen SAS-Speicheranlagen implementieren
    21. Speicherreplikat implementieren
    22. Cloudzeugen implementieren
    23. VM-Resilienz implementieren
    24. Freigegebenes VHDX als eine Speicherlösung für Gastcluster implementieren
    25. Prüfungsziel 5.3: »Direkte Speicherplätze« implementieren
    26. Szenarioanforderungen für die Implementierung von »Direkte Speicherplätze« bestimmen
    27. »Direkte Speicherplätze« mit Windows PowerShell aktivieren
    28. Ein verteiltes »Direkte Speicherplätze«-Szenario in einem Cluster implementieren
    29. Ein hyperkonvergiertes »Direkte Speicherplätze«-Szenario in einem Cluster implementieren
    30. Prüfungsziel 5.4: Failovercluster verwalten
    31. Rollenspezifische Einstellungen einschließlich ständig verfügbarer Freigaben konfigurieren
    32. VM-Überwachung konfigurieren
    33. Failover und Einstellungen konfigurieren
    34. Stretch- und standortabhängige Failovercluster implementieren
    35. Node Fairness aktivieren und konfigurieren
    36. Prüfungsziel 5.5: Umzug virtueller Computer in Clusterknoten verwalten
    37. Eine Livemigration durchführen
    38. Eine Schnellmigration durchführen
    39. Eine Speichermigration durchführen
    40. Virtuelle Computer importieren, exportieren und kopieren
    41. Integrität von Netzwerken virtueller Computer konfigurieren
    42. Belastung beim Herunterfahren konfigurieren
    43. Prüfungsziel 5.6: Netzwerklastenausgleich implementieren
    44. NLB-Voraussetzungen konfigurieren
    45. NLB-Knoten installieren
    46. Affinität konfigurieren
    47. Portregeln konfigurieren
    48. Clusterbetriebsmodus konfigurieren
    49. NLB-Cluster aktualisieren
    50. Kapitelzusammenfassung
  11. Kapitel 6 Serverumgebungen verwalten und überwachen
    1. Prüfungsziel 6.1: Serverinstallationen verwalten
    2. WSUS-Lösungen implementieren
    3. WSUS-Gruppen konfigurieren
    4. Patchverwaltung in gemischten Umgebungen
    5. Eine Antimalwarelösung mit Windows Defender implementieren
    6. Windows Defender mit WSUS und Windows Update integrieren
    7. Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgänge mit Windows Server-Sicherung durchführen
    8. Sicherungsstrategien für verschiedene Windows Server-Rollen und -Arbeitsauslastungen bestimmen, darunter Hyper-V-Host, Hyper-V-Gäste, Active Directory, Dateiserver und Webserver mit Windows Server 2016-eigenen Tools und Lösungen
    9. Prüfungsziel 6.2: Serverinstallationen überwachen
    10. Arbeitsauslastungen mit Leistungsüberwachung überwachen
    11. Datensammlersätze konfigurieren
    12. Geeignete Leistungsindikatoren für Prozessor, Arbeitsspeicher, Datenträger und Netzwerk für Speicher- und Computing-Arbeitsauslastungen bestimmen
    13. Warnungen konfigurieren
    14. Arbeitsauslastungen mit Ressourcenmonitor überwachen
    15. Kapitelzusammenfassung
  12. Index
  13. Fußnoten