O'Reilly logo

IT-Projektverträge: Rechtliche Grundlagen by Christoph Zahrnt

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

305
12 Pflege von Softwareprodukten
Bei der Pflege kommt es entscheidend auf den Anbieter (Hersteller) an, der seine
Softwareprodukte weiterentwickelt. Di eser braucht nicht zugleich der Auftrag-
nehmer zu sein. Zum einfacheren Verständnis für den Leser wi rd im Folgenden
sprachlich darauf abgestellt, dass der Auftragnehmer zugleich der Anbieter ist. Ist
der Auftragnehmer Vertriebspartner, ist er unmittelbar gegenüber seinen Kunden
zur Pflege verpflichtet. Er ist das dann im Normalfall wie ein Anbieter und muss
seinerseits dafür sorgen, dass er den Anbieter zu entsprechenden Leistungen ihm
gegenüber verpflichtet.
Einige Fragen bezi
ehen sich auf den Fall, dass der Auftragnehmer und der
Anbieter verschiedene Organisationen sind. In diesen Fällen wird von Vertriebs-
partner und Anbieter gesprochen.
Ausgangspunkt für den Pflegevertrag ist zum einen, dass der Auftragnehmer
die Beseitigung von Mängeln nach dem Ablauf der Verhrungsfrist für Ansprü-
che wegen Mängeln aus dem Projektvertrag ablehnen kann [Kapitel 3.10 (1)],
und zum anderen, dass der Kunde wünscht, dass die Softwareprodukte kosten-
günstig weiterentwickelt werden.
12.1 Vertragsgegenstand und -formen
(1) Vertragsgegenstand
Wegen der beträchtlichen Unterschiede der Maßnahmen bei Hardware und bei
Software hat sich in der Praxis die Verwendung unterschiedlicher Begriffe durch-
gesetzt, nämlich Wartung von Hardware bzw. Pflege von Software. Häufig sind
Auftragnehmer aber achtlos: Sie verwenden diese Begriffe oder auch andere belie-
big und durcheinander.
Leistungen: Unter die Pflege von Programmen fällt eine Reihe von Tätigkeiten
(gleich ob sie bei Individualsoftware vom Anwender intern oder bei Softwarepro-
dukten vom Auftragnehmer extern vorgenommen werden). Über deren Benen-
nung und Gliederung besteht bei IT-Fachleuten wenig Übereinsti
mmung.
12 Pflege von Softwareprodukten
306
Hilfreich ist zu unterscheiden,
welche Leistungen gegen eine pauschale Vergütung und
welche Leistungen darüber hinaus gegen gesonderte Vergütung erbracht wer-
den.
Diese Unterscheidung klingt beispielsweise darin an, dass manche Auftragneh-
mer die Leistungen auf Pflegeverträge (mit einer pauschalen Vergütung) und auf
Supportverträge aufteilen.
Begriffe zu neuen Programmständen im Zeitablauf: Es besteht Bedarf, das Aus-
maß der Änderung in neuen Programmständen zu charakterisieren [vgl. auch
unter (2) zu Upgrade-Pflege]. Zum einen soll abgegrenzt werden, was an Weiter-
entwicklung innerhalb einer Pauschale geliefert wird, und zum anderen, für wel-
chen Programmstand Leistungen i nnerhalb der Pflegepauschale oder ü
berhaupt
erbracht werden.
Korrekturversionen enthalten typischerweise nicht nur die Zusammenfassung
bisheriger Korrekturmaßnahmen, sondern auch kleinere Verbesserungen. Die
Anbieterseite will sich aber nur ausnahmsweise auf einen definierten Umfang an
Verbesserungen festlegen lassen (weder von der Entwicklungspflicht noch von
der Abgeltung her).
Version wird im Folgenden als Begriff für einen neuen Programmstand verwen-
det, der erheblich weiterentwickelt worden ist. Das dient der leichteren Verständ-
lichkeit.
Generation: Von einer neuen Generation spricht man, wenn das Softwarepro-
dukt in einem Zug (zumi ndest im Wesentli
chen) neu programmiert worden ist. Es
geht dem Anbieter darum, neue Entwicklungsmethoden und -werkzeuge einzu-
setzen und/oder das Softwareprodukt auf den Einsatz auf neuen Systemplattfor-
men auszurichten. Neue Generationen werden typischerweise durch eine Abän-
derung (oder Ersetzung) des Produktnamens gekennzeichnet.
(2) Vertragsformen in der Praxis
Für die Anbieterseite kommt es darauf an, ein Grundpaket an Pflegeleistungen zu
definieren, das durch eine Pauschale abgegolten wird.
Vollpflege beinhaltet gegen Zahlung einer laufenden Pauschale die Lieferung aller
weiterentwickelten Programmstände, die telefonische Unterstützung und die
Mängelbeseitigung auf eine Mängelmeldung hin, soweit sie außerhalb der Liefe-
rung neuer Programmstände ü bernommen wird. Im Folgenden geht es im
Wesentlichen um diese Form der Pflege.
Upgrade-Pflege: Die Pauschale deckt nur die Lieferung von neuen Programm-
ständen mit etwas Weiterentwicklung (oft
»Updates« genannt) ab, nicht aber die

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required