Kapitel 16. Generics-Framework

Das Generics-Framework wurde in Java SE 5.0 eingeführt und in Java SE 7 und 8 verbessert. Es bietet Einrichtungen, die uns die Parametrisierung von Typen ermöglichen.

Der Vorteil von Generics ist, dass der Code, der bei der Entwicklung von Bibliotheken geschrieben werden muss, erheblich reduziert wird. Ein weitere Vorteil ist, dass man in vielen Situationen keine Casts mehr benötigt.

Die Klassen im Collections-Framework, die Klasse Class und die anderen Java-Bibliotheken wurden so aktualisiert, dass sie Generics umfassen.

Eine erschöpfende Behandlung des Generics-Frameworks finden Sie in Java Generics and Collections von Maurice Naftalin und Philip Wadler (O’Reilly, 2006).

Generische Klassen und Interfaces

Get Java kurz & gut, 2nd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.