Einleitung

Die Kirchen haben in Deutschland in einer ausdifferenzierten Gesellschaft mindestens seit den 1970er Jahren ihre Stellung eingebüßt, die Kommunikation flächendeckend gestalten zu können. Während noch in der Nachkriegszeit sich die kulturprägende Semantik der christlichen Tradition an kirchlichen Feiertagen wie Karfreitag oder Totensonntag so auswirkte, dass in den zur Verfügung stehenden Rundfunksendern ausschließlich Andachten und Gottesdienste sowie geistliche Musik übertragen wurden, unterscheiden sich solche geprägten Tage vom Programmangebot der Massenmedien her heute nur noch wenig von anderen Tagen im Jahr. Trotz vielerlei Bemühungen, etwa Kirchenjahreszeiten wie den Advent im Bewusstsein und der Kommunikation der Gesellschaft ...

Get Kirchliche Kommunikation kalkulieren now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.