O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kommunikationssteuerung

Book Description

  • Neue Impulse für die Kommunikationsplanung und -prüfung sowie Praxisbeispiele für Kommunikationssteuerung und Wertschöpfung u.a. aus den Unternehmen Deutsche Bahn, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, GIZ, ING-DiBa, Lufthansa Group, MAN Diesel & Turbo, Mainova, SAP, Siemens und Union Investment

Das Buch behandelt die wichtigsten Fragen zur erfolgreichen Steuerung von Unternehmenskommunikation in der Praxis und schließt dabei die Grundlagendiskussion um Kommunikation als Wertschöpfung ein.

Kommunikationssteuerung wird als zielorientierter und revolvierender Managementprozess gezeigt, der einen fortlaufenden Dialog und die kontinuierliche Auswertung von Daten ebenso erfordert wie die persönliche Kommunikations- und Managementkompetenz. Dabei korrespondiert die Zielplanung mit dem Wirkungsmanagement: der Ergebniserfassung, seinen Interventionen und Nachsteuerungen.

Neben einigen theoretisch angelegten Beiträgen bietet das Buch eine Vielzahl von Praxisbeispielen für Kommunikationssteuerung und Wertschöpfung.

Renommierte Autoren aus Wissenschaft und Praxis erläutern aus verschiedenen Perspektiven den Fortschritt in der Debatte um den Wertschöpfungsbeitrag von Kommunikation und vermitteln praxisorientiertes Erfahrungswissen über die kommunikativen Steuerungsmöglichkeiten von Unternehmen.

Herausgegeben von Prof. Dr. Lothar Rolke (Hochschule Mainz) und Dr. Jan Sass (LAUTENBACH SASS)

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titelseite
  3. Impressum
  4. Inhalt
  5. Herausforderungen und Benefits der Kommunikationssteuerung in der digitalen Gesellschaft – eine Einführung
  6. Teil I: Grundlagen Kommunikationssteuerung zwischen Anspruch und Verwirklichung
    1. Kommunikationssteuerung nach dem Stakeholder-Kompass – Wertschöpfung durch Wirkungsmanagement
    2. Kommunikations-Controlling in der digitalen Praxis
    3. Die Integration des Kommunikationsmanagements in den Strategieprozess von Unternehmen
    4. Strategische Aufgaben des Kommunikationsmanagements in der digitalen Gesellschaft
  7. Teil II: Zentrale und dezentrale Kommunikationssteuerung
    1. Kommunikationssteuerung in Zeiten der Postmoderne
    2. Step by Step – Der Weg zur zielorientierten Kommunikationssteuerung der Siemens AG
    3. Im Zusammenspiel liegt die Stärke – Von zentraler und dezentraler Kommunikation bei der GIZ
    4. Unternehmenskommunikation stakeholdergerecht organisieren – Weiterentwicklung von Strukturen und Prozessen der Kommunikationsfunktion
    5. Need for speed – Warum Unternehmenskommunikation kampagnenfähig sein muss
  8. Teil III: Steuerung der Mitarbeiter- und Führungskräftekommunikation
    1. Interne Kommunikation als Innovationstreiber
    2. Die Rolle der internen Kommunikation bei der Weiterentwicklung einer dialoggesteuerten Unternehmenskultur
    3. Interne Kommunikation in der Kaskade – Regeln und Formate
    4. Die Rolle der Unternehmenskommunikation als Business Partner
    5. Kapitäne steuern – Lenkungsstrukturen in der Vorstandskommunikation
  9. Teil IV: Steuerung der Kommunikationsfunktion Themen, Kanäle, Ressourcen
    1. Drehmoment entfalten – Strategie als Instrument der Selbsttransformation einer Zentralfunktion
    2. Veränderte Anforderungen und Qualifikationsprofile für Kommunikatoren in der digitalen Gesellschaft
    3. Agenda Setting oder Agenda Sharing? – Neue Möglichkeiten für übergreifendes Themenmanagement, digitales Netzwerken und interne strategische Beratung
    4. Unternehmenskommunikation als Treiber der Digitalisierung
    5. Ressourcen der Unternehmenskommunikation systematisch auf die Strategie ausrichten
  10. Teil V: Analyse, Strategie und KPIs im Kommunikationsmanagement
    1. Steuerung und Bewertung des Maßnahmen-Mixes: Von der Relevanzanalyse bis zur Überprüfung der Strategieanbindung
    2. Planen. Messen. Steuern. Das integrierte Kommunikations-Controlling bei der Mainova AG
    3. Cross-Channel-Measurement – Digitalisierung und kausale Attribution als Schlüssel modernen Kommunikations-Controllings
    4. Von der Strategie zum KPI in Zeiten des Medienwandels
    5. Webmonitoring next level – Benchmark-orientiertes Performance- und Response-Measurement in den Kommunikationsräumen des Internets
  11. Autorenverzeichnis
  12. Stichwortverzeichnis