O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Konfigurieren einer Windows Server 2008-Netzwerkinfrastruktur - Original Microsoft Training für Examen 70-642, 2. Auflage, überarbeitet für R2

Book Description

Erlernen Sie die Konfiguration einer Windows Server 2008 R2-Infrastruktur und bereiten Sie sich gleichzeitig effizient auf das Examen 70-642 vor. Mit diesem Original Microsoft Training kein Problem. Das Buch ermöglicht Ihnen im Selbststudium die Erarbeitung der prüfungsrelevanten Fähigkeiten in Ihrem individuellen Lerntempo. Die einzelnen Kapitel sind in Lektionen unterteilt, die praktische Übungen und Beispielszenarien enthalten, so dass Sie theoretisches Wissen gleich in die Praxis umsetzen können. Auf Begleit-CD finden Sie einen Test zur Lernzielkontrolle mit 200 Fragen (englischsprachig), der Ihnen anhand von Testfragen die Möglichkeit bietet, die während des Selbststudiums erworbenen Kenntnisse zu überprüfen. Verbessern Sie so Ihre Qualifikation und Ihre beruflichen Chancen mit diesem Original Microsoft Training.

Table of Contents

  1. Konfigurieren einer Windows Server 2008-Netzwerkinfrastruktur – Original Microsoft Training für Examen 70-642
  2. A Note Regarding Supplemental Files
  3. Einführung
    1. Systemvoraussetzungen
      1. Hardwarevoraussetzungen
      2. Softwarevoraussetzungen
    2. Einrichten der Testumgebung für die Praxisübungen
      1. Vorbereiten der Windows Server 2008 R2-Computer
    3. Verwenden der CD
      1. So installieren Sie die Übungstests
      2. So benutzen Sie die Übungstests
        1. Optionen für Lernzielkontrollfragen
        2. Optionen für Übungstests
      3. So deinstallieren Sie die Übungstests
    4. Danksagungen
    5. Errata und Support
      1. Bleiben Sie am Ball
    6. Vorbereiten auf die Prüfung
  4. 1. Grundlagen und Konfigurieren von TCP/IP
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Grundlagen von Windows-Netzwerken
      1. Was sind Netzwerkschichten?
      2. Die Schichten des TCP/IP-Netzwerkmodells
        1. Netzwerkschnittstellenschicht
        2. Internetschicht
        3. Transportschicht
        4. Anwendungsschicht
        5. TCP/IP-Kapselung
      3. Konfigurieren von Netzwerkeigenschaften in Windows Server 2008 R2
        1. Netzwerk- und Freigabecenter
        2. Anzeigen von Netzwerkverbindungen
          1. Anzeigen der Standardkomponenten von Netzwerkverbindungen
        3. Überbrücken von Netzwerkverbindungen
        4. Anzeigen einer Adresskonfiguration
        5. Zuweisen einer IP-Konfiguration von Hand
          1. Zuweisen einer IPv4-Konfiguration von Hand
          2. Zuweisen einer IPv6-Konfiguration von Hand
          3. Konfigurieren von IPv4- und IPv6-Einstellungen in der Eingabeaufforderung
        6. Konfigurieren einer IPv4-Verbindung, sodass sie automatisch eine Adresse erhält
          1. Mit DHCP zugewiesene Adressen
          2. Einstellen einer alternativen Konfiguration
          3. Grundlagen von APIPA
          4. Reparieren einer Netzwerkverbindung mit ipconfig /renew und dem Diagnosefeature
          5. Durchführen einer Problembehandlung mit Ping, Tracert, PathPing und Arp
      4. Übung: Konfigurieren von TCP/IP-Adressen
      5. Zusammenfassung der Lektion
      6. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Grundlagen der IPv4-Adressierung
      1. Der Aufbau von IPv4-Adressen
        1. Netzwerk-ID und Host-ID
          1. IPv4-Adressen ähneln Postadressen
        2. Subnetzmasken
          1. Notationen für die Subnetzmaske
          2. Subnetzmasken beliebiger Länge
          3. Werte für die Oktette in Subnetzmasken
      2. Grundlagen von Routing und Standardgateways
      3. Grundlagen von IPv4-Adressbereichen
        1. Verwenden von öffentlichen IPv4-Adressen
        2. Verwenden von privaten IPv4-Adressen
        3. Adressblöcke und Subnetze
        4. Erstellen einer Referenztabelle für IPv4-Adressblöcke
        5. Ermitteln der Blockgröße für ein /n-Netzwerk
        6. Ermitteln der Blockgröße für eine Subnetzmaske in Punkt-Dezimal-Notation
          1. Ermitteln der Hostkapazität pro Block
        7. Ermitteln der erforderlichen Blockgröße
      4. Was ist Subnetzunterteilung?
      5. Vorteile der Subnetzunterteilung
        1. Anpassen an die Hardwaretopologie
        2. Beschränken des Broadcastdatenverkehrs
      6. Die Subnetz-ID
      7. Erstellen gleich großer Subnetze
      8. Verwenden von Subnetzmasken variabler Länge
      9. Auflisten der Subnetze in einem Adressraum
      10. Überprüfen von Zugehörigkeit und Konfiguration eines Subnetzes
      11. Übung: Arbeiten mit Adressblöcken
      12. Zusammenfassung der Lektion
      13. Lernzielkontrolle
    4. Lektion 3: Grundlagen der IPv6-Adressierung
      1. Grundlagen von IPv6-Adressen
        1. Der Aufbau von IPv6-Adressen
        2. Wie erhalten IPv6-Computer eine IPv6-Adresse?
      2. Typen von IPv6-Adressen
        1. Globale Adressen
        2. Verbindungslokale Adressen
        3. Eindeutige lokale Adressen
        4. Zustände einer IPv6-Adresse
      3. IPv6-Übergangstechnologien
        1. Next-Generation-TCP/IP
        2. ISATAP
        3. 6to4
        4. Teredo
        5. IP-HTTPS
      4. Arbeiten mit IPv6-Subnetzen
        1. Ermitteln, wie viele Bits in der Subnetz-ID übrig sind
        2. Ermitteln, wie viele Bits für die Subnetzunterteilung benötigt werden
        3. Ermitteln des Netzwerkpräfixes, das im Subnetz verwendet wird
        4. Ermitteln der Hexadezimaldifferenz zwischen Subnetzadressen
        5. Ermitteln der Netzwerkadresse für jedes Subnetz mithilfe der Hexadezimaldifferenz
      5. Übung: Testen der IPv6-Konnektivität
      6. Zusammenfassung der Lektion
      7. Lernzielkontrolle
    5. Rückblick auf dieses Kapitel
    6. Zusammenfassung des Kapitels
    7. Schlüsselbegriffe
    8. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel: Arbeiten mit IPv4-Adressblöcken
    9. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren der IP-Adressierung
    10. Machen Sie einen Übungstest
  5. 2. Konfigurieren der Namensauflösung
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Grundlagen der Namensauflösung in Windows Server 2008 R2-Netzwerken
      1. Namensauflösungsmethoden in Windows
      2. Was ist LLMNR?
      3. Was ist NetBIOS-Namensauflösung?
        1. NetBIOS-Namensauflösungsmethoden
          1. NetBIOS-Broadcasts
          2. WINS
          3. Die Datei LMHOSTS
        2. Aktivieren und Deaktivieren von NetBIOS
        3. NetBIOS-Knotentypen
        4. Vor- und Nachteile von NetBIOS
      4. Was ist DNS-Namensauflösung?
        1. DNS-Namespace
        2. Domänennamen
        3. Privater Domänennamespace
      5. DNS-Komponenten
        1. DNS-Server
        2. DNS-Zonen
        3. DNS-Auflösungen
        4. Ressourceneinträge
      6. Ablauf einer DNS-Abfrage
        1. Methoden der DNS-Auflösung
        2. Schritte innerhalb einer DNS-Abfrage
          1. Schritt 1: Die lokale Auflösung
          2. Schritt 2: Abfragen eines DNS-Servers
        3. Grundlagen der Rekursion
        4. Stammhinweise
        5. Eine Beispielabfrage
      7. Funktionsweise der Zwischenspeicherung
        1. DNS-Clientcache
        2. DNS-Servercache
          1. TTL-Werte
      8. Übung: Automatische Namensauflösung in lokalen Netzwerken
      9. Zusammenfassung der Lektion
      10. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Bereitstellen eines DNS-Servers
      1. Bereitstellen eines DNS-Servers auf einem Domänencontroller
      2. Bereitstellen eines DNS-Servers auf einem eigenständigen oder Mitgliedserver
      3. Bereitstellen eines DNS-Servers in einer Server Core-Installation von Windows Server 2008 R2
      4. Konfigurieren eines DNS-Servers für Zwischenspeicherung
      5. Konfigurieren von Servereigenschaften
        1. Registerkarte Schnittstellen
        2. Registerkarte Stammhinweise
        3. Registerkarte Weiterleitungen
          1. Wann sollten Weiterleitungen verwendet werden?
          2. Wann sollte bedingte Weiterleitung verwendet werden?
      6. Konfigurieren von DNS-Socket-Pooling
      7. Konfigurieren von DNS-Cache-Locking
      8. Übung: Erkunden von DNS in einer Active Directory-Umgebung
      9. Zusammenfassung der Lektion
      10. Lernzielkontrolle
    4. Lektion 3: Konfigurieren von DNS-Clienteinstellungen
      1. Eintragen von DNS-Servern
      2. Angeben von Computername und DNS-Suffixen
        1. Konfigurieren eines verbindungsspezifischen DNS-Suffixes
      3. Konfigurieren einer Suffixsuchlistes
        1. Standardsuche nach DNS-Suffixen
      4. DNS-Devolutionsebenen
        1. Benutzerdefinierte DNS-Suffixsuchlisten
      5. Konfigurieren der Einstellungen für dynamische Updates
        1. Standardverhalten bei Clientupdates
          1. Updateverhalten für Hosteinträge
          2. Updateverhalten für Zeigereinträge
      6. Anzeigen und Löschen des DNS-Clientcaches
      7. Übung: Verwalten des DNS-Clientcaches
      8. Zusammenfassung der Lektion
      9. Lernzielkontrolle
    5. Rückblick auf dieses Kapitel
    6. Zusammenfassung des Kapitels
    7. Schlüsselbegriffe
    8. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Durchführen einer Problembehandlung für DNS-Clients
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Bereitstellen eines DNS-Servers
    9. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren eines DNS-Servers
      2. Konfigurieren der Namensauflösung für Clientcomputer
    10. Machen Sie einen Übungstest
  6. 3. Konfigurieren einer DNS-Zoneninfrastruktur
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Erstellen und Konfigurieren von Zonen
      1. Erstellen von Zonen
        1. Wählen eines Zonentyps
          1. Primäre Zonen
          2. Sekundäre Zonen
          3. Stubzonen
          4. Speichern der Zone in Active Directory
          5. Standardzonen
        2. Auswählen eines Active Directory-Zonenreplikationsbereichs
        3. Erstellen einer Forward- oder Reverse-Lookupzone
        4. Festlegen eines Zonennamens
        5. Konfigurieren von dynamischen Updates
        6. Dynamische Updates und die Sicherheit von DNS-Einträgen
      2. Untersuchen vordefinierter Ressourceneinträge
        1. SOA-Einträge
        2. Namenservereinträge
      3. Erstellen von Ressourceneinträgen
        1. Eintragstypen
          1. Host-Ressourceneinträge
          2. Alias-Ressourceneinträge
          3. Mail-Exchanger-Ressourceneinträge
          4. Zeiger-Ressourceneinträge
          5. Dienstidentifizierung-Ressourceneinträge
      4. Ermöglichen der WINS-Auflösung mit DNS
      5. Alterung und Aufräumvorgang
        1. Aktivieren der Alterung
        2. Zeitstempel
        3. Anpassen der Eigenschaften für Zonenalterung und Aufräumvorgang
        4. Durchführen des Aufräumvorgangs
      6. Verwenden der Zone GlobalNames
        1. Bereitstellen einer GlobalNames-Zone
      7. Übung: Bereitstellen einer GlobalNames -Zone
      8. Zusammenfassung der Lektion
      9. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Konfigurieren von Zonenreplikation, -übertragungen und -delegationen
      1. Konfigurieren der Zonenreplikation für Active Directory-integrierte Zonen
        1. Replikation und Anwendungsverzeichnispartitionen
          1. DomainDNSZones und ForestDNSzones
          2. Benutzerdefinierte Anwendungsverzeichnispartitionen
          3. Speichern von DNS-Daten in der Domänenpartition
        2. Auswählen des Zonenreplikationsbereichs
        3. Erstellen benutzerdefinierter Anwendungsverzeichnispartitionen
      2. Verwenden von Zonenübertragungen
        1. Auslöser für eine Zonenübertragung
        2. Aktivieren von Zonenübertragungen
        3. Konfigurieren von Benachrichtigungen
        4. Eine sekundäre Zone von Hand aktualisieren
      3. Grundlagen von Zonendelegationen
        1. Wann Zonen delegiert werden sollten
        2. Funktionsweise von Delegationen
        3. Erstellen einer Zonendelegierung
      4. Implementieren von Stubzonen
        1. Beispiel für eine Stubzone
        2. Andere Einsatzzwecke für Stubzonen
      5. Übung: Erstellen einer Anwendungsverzeichnispartition für DNS
      6. Übung: Bereitstellen einer sekundären Zone
      7. Zusammenfassung der Lektion
      8. Lernzielkontrolle
    4. Lektion 3: Implementieren von DNSSEC
      1. Grundlagen der Kryptografie mit öffentlichen Schlüsseln in DNSSEC
        1. Grundlagen von Schlüsselpaaren
        2. Grundlagen von digitalen Signaturen
        3. Grundlagen von DNSSEC-Vertrauensstellungen
      2. Grundlagen der DNSSEC-Namensauflösung
      3. Konfigurieren von DNSSEC
        1. Konfigurieren von DNSSEC in Windows Server 2008 R2
        2. Vorbereiten einer Zone für DNSSEC
        3. Auswählen eines Schlüsselrollovermechanismus
        4. Generieren von Schlüsselpaaren
        5. Signieren einer Zonendatei
        6. Konfigurieren von Anchors für Vertrauensstellung
        7. Konfigurieren von Clients für DNSSEC
      4. Übung: Konfigurieren von DNSSEC
      5. Zusammenfassung der Lektion
      6. Lernzielkontrolle
    5. Rückblick auf dieses Kapitel
    6. Zusammenfassung des Kapitels
    7. Schlüsselbegriffe
    8. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Verwalten veralteter Zonendaten
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Konfigurieren von Zonenübertragungen
    9. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren einer DNS-Infrastruktur
    10. Machen Sie einen Übungstest
  7. 4. Erstellen einer DHCP-Infrastruktur
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Installieren eines DHCP-Servers
      1. Grundlagen der DHCP-Adresszuweisung
        1. Adressleases
        2. DHCP-Bereiche
        3. DHCP-Optionen
      2. Hinzufügen der Serverrolle DHCP-Server
        1. Bindungen für Netzwerkverbindung auswählen
        2. Angeben von IPv4-DNS-Servereinstellungen
        3. Angeben der IPv4-WINS-Servereinstellungen
        4. Hinzufügen von DHCP-Bereichen
        5. Konfigurieren des statusfreien DHCPv6-Modus
        6. Konfigurieren von Clients für statusbehaftete oder statusfreie IPv6-Adressierung
        7. Konfigurieren von IPv6-DNS-Servereinstellungen
        8. Autorisieren des DHCP-Servers
      3. Übung: Bereitstellen eines DHCP-Servers
      4. Zusammenfassung der Lektion
      5. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Konfigurieren eines DHCP-Servers
      1. Durchführen von Aufgaben nach der Installation
        1. Erstellen von Adressausschlüssen
        2. Erstellen von Reservierungen
        3. Ändern der Leasedauer
        4. Konfigurieren von zusätzlichen DHCP-Optionen
      2. DHCP-Optionsklassen
        1. Implementieren von Benutzerklassen
      3. Steuern des DHCP-Zugriffs mithilfe der MAC-Filterung
      4. Konfigurieren der DHCP-Verzögerung
      5. Der Assistent zur Konfiguration geteilter DHCP-Bereiche
      6. Konfigurieren von DHCP, damit es dynamische DNS-Updates für Clients ausführt
        1. Konfigurieren des Namensschutzes
        2. Verwenden der Sicherheitsgruppe DnsUpdateProxy
      7. Installieren und Konfigurieren von DHCP auf einer Server Core-Installation
      8. Übung: Erstellen eines Ausschlussbereichs
      9. Zusammenfassung der Lektion
      10. Lernzielkontrolle
    4. Rückblick auf dieses Kapitel
    5. Zusammenfassung des Kapitels
    6. Schlüsselbegriffe
    7. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Bereitstellen eines neuen DHCP-Servers
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Konfigurieren von DHCP-Optionen
    8. Vorgeschlagene Übung
      1. Konfigurieren von DHCP
    9. Machen Sie einen Übungstest
  8. 5. Konfigurieren von IP-Routing
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Routing
      1. Grundlagen des Routings
      2. Untersuchen von Netzwerkrouten
      3. Routingprotokolle
        1. Installieren der Routing- und RAS-Dienste
        2. Konfigurieren von RIP
        3. Konfigurieren eines IGMP-Proxys
      4. Routing für Wählen bei Bedarf
      5. Statisches Routing
        1. Konfigurieren von statischen Routen mit dem Befehl Route
        2. Konfigurieren von statischen Routen mit Routing und RAS
      6. Übung: Analysieren und Konfigurieren des Routings
      7. Zusammenfassung der Lektion
      8. Lernzielkontrolle
    3. Rückblick auf dieses Kapitel
    4. Zusammenfassung des Kapitels
    5. Schlüsselbegriffe
    6. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Hinzufügen eines zweiten Standardgateways
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Hinzufügen eines neuen Subnetzes
    7. Vorgeschlagene Übungen
    8. Machen Sie einen Übungstest
  9. 6. Schützen des Netzwerkverkehrs mit IPsec
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Konfigurieren von IPsec
      1. Was ist IPsec?
        1. IPsec-Richtlinien
          1. Beispiel für eine IPsec-Richtlinie
        2. Verbindungssicherheitsregeln
        3. Sicherheitszuordnungen
        4. So werden IPsec-Verbindungen aufgebaut
      2. Verwenden von IPsec im Tunnelmodus
      3. Authentifizierungsmethoden für IPsec
      4. Zuweisen einer vordefinierten IPsec-Richtlinie
      5. Erstellen einer neuen IPsec-Richtlinie
        1. Arbeiten mit dem Sicherheitsregel-Assistenten
        2. Verwalten von IP-Filterlisten und Filteraktionen
      6. Erstellen und Konfigurieren einer Verbindungssicherheitsregel
        1. Arbeiten mit dem Assistenten für neue Verbindungssicherheitsregel
          1. Seite Endpunkte festlegen
          2. Seite Anforderungen
          3. Seite Authentifizierungsmethode
          4. Seite Protokoll und Ports
          5. Seite Profil
          6. Seite Name
        2. Konfigurieren von IPsec-Einstellungen für Verbindungssicherheitsregeln
      7. Übung: Bereitstellen von IPsec über IPsec-Richtlinien und Verbindungssicherheitsregeln
      8. Zusammenfassung der Lektion
      9. Lernzielkontrolle
    3. Rückblick auf dieses Kapitel
    4. Zusammenfassung des Kapitels
    5. Schlüsselbegriffe
    6. Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel: Implementieren von IPsec
    7. Vorgeschlagene Übungen
      1. Bereitstellen von IPsec
      2. Ansehen eines Webcasts
    8. Machen Sie einen Übungstest
  10. 7. Verbindungen zu Netzwerken
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Konfigurieren des Netzwerkrichtlinienservers
      1. Sicherheitsstandards für Drahtlosnetzwerke
      2. Infrastruktur- und Ad-hoc-Drahtlosnetzwerke
      3. Konfigurieren einer PKI
      4. Authentifizieren von Drahtlosnetzwerken mit Windows Server 2008 R2
        1. Konfigurieren des RADIUS-Servers für Drahtlosnetzwerke
        2. Konfigurieren von RADIUS-Proxies
        3. Überwachen von RADIUS-Serveranmeldungen
          1. Arbeiten mit der Ereignisanzeige
          2. Analysieren der RADIUS-Protokolldatei
          3. Aktivieren der Ablaufverfolgungsprotokollierung auf dem Server
      5. Herstellen der Verbindung zu Drahtlosnetzwerken
      6. Bereitstellen von Drahtlosnetzwerken mit WPA-EAP
      7. Sicherheit für Kabelnetzwerke
      8. Verwenden von NPS-Vorlagen
      9. Übung: Konfigurieren der WPA-EAP-Authentifizierung für einen Drahtloszugriffspunkt
      10. Zusammenfassung der Lektion
      11. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Konfigurieren von NAT
      1. Konzepte von NAT
      2. Konfigurieren der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung
      3. Konfigurieren von NAT mithilfe von Routing und RAS
        1. Aktivieren von NAT
        2. Aktivieren von DHCP
        3. Aktivieren der Weiterleitung von DNS-Anforderungen
        4. Konfigurieren von Clientcomputern
      4. Problembehandlung für NAT
      5. Übung: Konfigurieren von NAT
      6. Zusammenfassung der Lektion
      7. Lernzielkontrolle
    4. Lektion 3: Verbinden mit Remotenetzwerken
      1. Grundlagen des Remotezugriffs
        1. DFÜ-Verbindungen
        2. Virtuelle private Netzwerke
      2. Konfigurieren von DFÜ-Verbindungen
        1. Konfigurieren eines DFÜ-Servers
        2. Konfigurieren des RADIUS-Servers für DFÜ-Verbindungen
        3. Konfigurieren des DFÜ-Clients
      3. Konfigurieren von VPN-Verbindungen
        1. Konfigurieren des VPN-Servers
        2. Konfigurieren von VPN-Paketfiltern
        3. Konfigurieren des VPN-Clients
      4. Konfigurieren der VPN-Verbindungswiederherstellung
      5. Durchführen einer Problembehandlung für VPN-Verbindungen
      6. Konfigurieren von Verbindungseinschränkungen
      7. Testen der Konnektivität
        1. IPConfig
        2. Ping
        3. Tracert
      8. Übung: Einrichten einer Remotezugriff-VPN-Verbindung
      9. Zusammenfassung der Lektion
      10. Lernzielkontrolle
    5. Lektion 4: Konfigurieren von DirectAccess
      1. DirectAccess-Verbindungstypen
      2. Verwenden von DirectAccess in IPv4-Netzwerken
      3. DirectAccess und Namensauflösung
      4. Der Netzwerkadressenserver
      5. Anforderungen für DirectAccess
      6. Einschränkungen von DirectAccess
      7. Firewallkonfiguration
      8. Ausführen des DirectAccess-Setup-Assistenten
      9. Übung: Konfigurieren von DirectAccess
      10. Zusammenfassung der Lektion
      11. Lernzielkontrolle
    6. Rückblick auf dieses Kapitel
    7. Zusammenfassung des Kapitels
    8. Schlüsselbegriffe
    9. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Anschließen einer Zweigstelle an das Internet
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen des Remotezugriffs
        1. Ergebnis der Befragung
        2. Fragen
    10. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren des Drahtloszugriffs
      2. Konfigurieren des Remotezugriffs
      3. Konfigurieren der Netzwerkauthentifizierung
      4. Konfigurieren von DirectAccess
    11. Machen Sie einen Übungstest
  11. 8. Konfigurieren von Windows-Firewall und Netzwerkzugriffsschutz
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Konfigurieren der Windows-Firewall
      1. Warum sind Firewalls wichtig?
      2. Firewallprofile
      3. Filtern von eingehendem Verkehr
      4. Filtern von ausgehendem Verkehr
      5. Konfigurieren des Bereichs
      6. Autorisieren von Verbindungen
      7. Konfigurieren von Firewalleinstellungen mit Gruppenrichtlinien
      8. Aktivieren der Protokollierung für die Windows-Firewall
      9. Analysieren der Netzwerkkommunikation
      10. Übung: Konfigurieren der Windows-Firewall
      11. Zusammenfassung der Lektion
      12. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Konfigurieren von Netzwerkzugriffsschutz
      1. Konzepte des Netzwerkzugriffsschutzes
        1. Erzwingungstypen
          1. IPsec-Verbindungssicherheit
          2. 802.1X-Zugriffspunkte
          3. VPN-Server
          4. DHCP-Server
        2. Remotedesktopgateways
        3. Systemintegritätsagenten und Systemintegritätsprüfungen
      2. Planen einer NAP-Bereitstellung
      3. Installieren und Konfigurieren des Netzwerkrichtlinienservers
        1. Installieren von NAP
        2. Arbeiten mit dem Assistenten NAP konfigurieren
      4. Konfigurieren der NAP-Erzwingung
        1. Konfigurieren der IPsec-Erzwingung
        2. Schritt 1: Installieren des Rollendienstes Integritätsregistrierungsstelle
          1. Schritt 2: Ausführen des NAP-Assistenten
          2. Schritt 3: Konfigurieren der HRA
          3. Schritt 4: Konfigurieren von Clientcomputern für die IPsec-Erzwingung
          4. Schritt 5: Konfigurieren von IPsec-Verbindungssicherheitsregeln
        3. Konfigurieren der 802.1X-Erzwingung
        4. Konfigurieren der DHCP-Erzwingung
          1. Aktivieren von NAP für alle DHCP-Bereiche
          2. Aktivieren von NAP für einen einzelnen DHCP-Bereich
        5. Konfigurieren der VPN-Erzwingung
      5. Konfigurieren der Remotedesktopgatewayerzwingung
      6. Konfigurieren der NAP-Komponenten
        1. Konfigurieren von NAP-Clients
        2. Konfigurieren einer Integritätsanforderungsrichtlinie
          1. Konfigurieren von SHVs
          2. Konfigurieren der Windows-Sicherheitsintegritätsprüfung
          3. Konfigurieren von Wartungsservern
          4. Konfigurieren von Netzwerkrichtlinien
        3. Konfigurieren von NAP für den Überwachungsmodus
      7. NAP-Protokollierung
      8. Übung: Konfigurieren der NAP-DHCP-Erzwingung
      9. Zusammenfassung der Lektion
      10. Lernzielkontrolle
    4. Rückblick auf dieses Kapitel
    5. Zusammenfassung des Kapitels
    6. Schlüsselbegriffe
    7. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Untersuchen von Firewalleinstellungen
        1. Interviews
        2. Fragen
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen von NAP
    8. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren von Firewalleinstellungen
      2. Konfigurieren des Netzwerkzugriffsschutzes
    9. Machen Sie einen Übungstest
  12. 9. Verwalten von Softwareupdates
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Grundlagen von Windows Server Update Services
      1. Überblick über WSUS
      2. Windows Update-Client
      3. Architektur von WSUS
        1. Organisationen mit einer Niederlassung
        2. Organisationen mit mehreren Niederlassungen
        3. Organisationen mit mehreren IT-Abteilungen
      4. Anforderungen für WSUS
      5. Planen der WSUS-Installation
      6. Überwachen von Updates
      7. Zusammenfassung der Lektion
      8. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Arbeiten mit Windows Server Update Services
      1. Installieren von Windows Server Update Services
      2. Konfigurieren von Windows Server Update Services
        1. Konfigurieren der WSUS-Optionen
        2. Konfigurieren von Computergruppen
          1. Serverseitige Zuordnung
          2. Clientseitige Zuordnung
        3. Konfigurieren von Clientcomputern
        4. Genehmigen von Updates
        5. Ablehnen von Updates
        6. Anzeigen von Berichten
        7. Verwalten der Synchronisierungen
      3. WSUS über die Befehlszeile verwalten
      4. Konfigurieren von WSUS mit einem SSL-Zertifikat
      5. Beseitigen von Problemen bei der Updateinstallation
        1. Durchführen einer Problembehandlung auf WSUS
        2. Durchführen einer Problembehandlung auf dem Windows Update-Client
      6. Entfernen von Updates
      7. Übung: Bereitstellen von Updates mit WSUS
      8. Zusammenfassung der Lektion
      9. Lernzielkontrolle
    4. Rückblick auf dieses Kapitel
    5. Zusammenfassung des Kapitels
    6. Schlüsselbegriffe
    7. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Planen einer einfachen WSUS-Infrastruktur
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen einer komplexen WSUS-Infrastruktur
        1. Interviews
        2. Fragen
    8. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren von WSUS-Servereinstellungen
    9. Machen Sie einen Übungstest
  13. 10. Überwachen von Computern
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Überwachen von Ereignissen
      1. Arbeiten mit der Ereignisanzeige
        1. Filtern von Ereignissen
        2. Verwenden von benutzerdefinierten Ansichten
      2. Automatisch auf Ereignisse reagieren
      3. Konfigurieren der Ereignisweiterleitung
        1. Konfigurieren des Weiterleitungscomputers
        2. Konfigurieren des Sammelcomputers
        3. Erstellen eines Ereignisabonnements
        4. Konfigurieren der Ereignisweiterleitung mit HTTPS
      4. Behandeln von Problemen bei der Ereignisweiterleitung
      5. Übung: Sammeln von und Reagieren auf Ereignisse
      6. Zusammenfassung der Lektion
      7. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Überwachen von Leistung und Zuverlässigkeit
      1. Arbeiten mit der Leistungsüberwachung
      2. Arbeiten mit der Zuverlässigkeitsüberwachung
      3. Arbeiten mit Sammlungssätzen
        1. Vordefinierte Sammlungssätze
        2. Erstellen eines Sammlungssatzes
        3. Anpassen eines Sammlungssatzes
        4. Speichern von Leistungsdaten
        5. Anzeigen der gespeicherten Leistungsdaten in einem Bericht
      4. Arbeiten mit Logman
      5. Konfigurieren des virtuellen Arbeitsspeichers
      6. Übung: Ausführen eines Sammlungssatzes und Analysieren der Ergebnisse
      7. Zusammenfassung der Lektion
      8. Lernzielkontrolle
    4. Lektion 3: Arbeiten mit dem Network Monitor und SNMP
      1. Installieren des Network Monitors
      2. Aufzeichnen und Analysieren von Netzwerkkommunikation
        1. Aufzeichnen von Netzwerkdaten
        2. Aufzeichnen von Netzwerkdaten über die Eingabeaufforderung
        3. Analysieren von Netzwerkdaten
        4. Zuweisen von Aliasnamen
        5. Filtern von Netzwerkdaten
      3. Konfigurieren von SNMP
      4. Übung: Aufzeichnen und Analysieren von Netzwerkverkehr
      5. Zusammenfassung der Lektion
      6. Lernzielkontrolle
    5. Rückblick auf dieses Kapitel
    6. Zusammenfassung des Kapitels
    7. Schlüsselbegriffe
    8. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Untersuchen eines Netzwerkleistungsproblems
        1. Interviews
        2. Fragen
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Überwachen von Computern auf knappen Festplattenplatz
    9. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren der Ereignisprotokolle
      2. Konfigurieren der Leistungsüberwachung
      3. Sammeln von Netzwerkdaten
    10. Machen Sie einen Übungstest
  14. 11. Verwalten von Dateien
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Verwalten der Dateisicherheit
      1. NTFS-Dateiberechtigungen
      2. Das verschlüsselnde Dateisystem
        1. Schützen von Dateien und Ordnern mit EFS
        2. Freigeben von Dateien, die mit EFS geschützt sind
        3. Konfigurieren von EFS über Gruppenrichtlinieneinstellungen
        4. Konfigurieren eines Datenwiederherstellungs-Agents
      3. BitLocker
        1. BitLocker-Modi
        2. Verwalten der TPM-Hardware
        3. Aktivieren der BitLocker-Verschlüsselung
      4. Übung: Verschlüsseln und Wiederherstellen von Dateien
      5. Zusammenfassung der Lektion
      6. Lernzielkontrolle
    3. Lektion 2: Freigeben von Ordnern
      1. Installieren der Serverrolle Dateidienste
      2. Verwenden von Kontingenten
        1. Konfigurieren von Datenträgerkontingenten mit der Konsole Kontingentverwaltung
          1. Erstellen von Kontingentvorlagen
          2. Erstellen von Kontingenten
        2. Konfigurieren von Datenträgerkontingenten in einer Eingabeaufforderung oder mit einem Skript
        3. Konfigurieren von Datenträgerkontingenten im Windows-Explorer
        4. Konfigurieren von Datenträgerkontingenten mit Gruppenrichtlinien
      3. Freigeben von Ordnern
        1. Freigeben von Ordnern im Windows-Explorer
        2. Freigeben von Ordnern mit dem Assistenten zum Bereitstellen eines freigegebenen Ordners
        3. Freigeben von Ordnern in einer Eingabeaufforderung oder einem Skript
        4. Herstellen der Verbindung zu einem freigegebenen Ordner
      4. Klassifizierungsverwaltung
        1. Erstellen von Klassifizierungseigenschaften
        2. Erstellen von Klassifizierungsregeln
      5. DFS
        1. Installieren von DFS
        2. Erstellen eines DFS-Namespaces
        3. Hinzufügen von Ordnern zu einem DFS-Namespace
        4. Konfigurieren von DFS-Stammberechtigungen
        5. Konfigurieren von DFS über eine Eingabeaufforderung oder ein Skript
        6. Generieren von Integritätsberichten für die DFS-Replikation
        7. Konfigurieren von Failoverclustern für DFS
      6. Offlinedateien
      7. BranchCache
        1. Die BranchCache-Modi
          1. Modus mit verteiltem Cache
          2. Modus mit gehostetem Cache
        2. Konfigurieren von BranchCache
          1. Installieren der erforderlichen Komponenten für einen Dateiserver
          2. Installieren der erforderlichen Komponenten für einen Webserver oder BranchCache-Server
          3. Konfigurieren von BranchCache-Servern
          4. Konfigurieren von BranchCache-Clients
      8. Übung: Arbeiten mit freigegebenen Ordnern
      9. Zusammenfassung der Lektion
      10. Lernzielkontrolle
    4. Lektion 3: Sichern und Wiederherstellen von Dateien
      1. Schattenkopien
        1. Verwalten von Schattenkopien im Windows-Explorer
        2. Verwalten von Schattenkopien von einer Eingabeaufforderung aus
      2. Windows Server-Sicherung
        1. Installieren der Windows Server-Sicherungsfeatures
        2. Durchführen einer Datensicherung von Hand
        3. Planen von Datensicherungen
        4. Durchführen von Datensicherungen von einer Eingabeaufforderung oder einem Skript aus
        5. Wiederherstellen einzelner Dateien
        6. Wiederherstellen von Dateien oder Volumes
        7. Wiederherstellen aus einer Datensicherung, falls Windows nicht startet
      3. Übung: Sichern und Wiederherstellen von Dateien
      4. Zusammenfassung der Lektion
      5. Lernzielkontrolle
    5. Rückblick auf dieses Kapitel
    6. Zusammenfassung des Kapitels
    7. Schlüsselbegriffe
    8. Übungen mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Planen von Dateidiensten
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen einer Notfallwiederherstellung
    9. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren eines Dateiservers
      2. Konfigurieren des verteilten Dateisystems
      3. Konfigurieren der Schattenkopiedienste
      4. Konfigurieren von Datensicherung und Wiederherstellung
      5. Verwalten von Dateiserverressourcen
    10. Machen Sie einen Übungstest
  15. 12. Verwalten von Druckern
    1. Bevor Sie beginnen
    2. Lektion 1: Verwalten von Druckern
      1. Installieren der Serverrolle Druck- und Dokumentdienste
      2. Installieren von Druckern
        1. Installieren eines Druckers in der Systemsteuerung
        2. Installieren eines Druckers mit dem Snap-In Druckverwaltung
      3. Freigeben von Druckern
      4. Konfigurieren von Druckerserver- und Druckerberechtigungen
      5. Hinzufügen von Druckertreibern
      6. Konfigurieren von Druckerpools
      7. Konfigurieren von Druckerprioritäten
      8. Verwalten von Internetdrucken
      9. Generieren von Benachrichtigungen
      10. Bereitstellen von Druckern mit Gruppenrichtlinien
      11. Migrieren von Druckern
        1. Exportieren von Druckern
        2. Importieren von Druckern
      12. Verwalten von Druckern in einer Eingabeaufforderung oder mit einem Skript
      13. Überwachen von Druckern
      14. Übung: Installieren und Freigeben eines Druckers
      15. Zusammenfassung der Lektion
      16. Lernzielkontrolle
    3. Rückblick auf dieses Kapitel
    4. Zusammenfassung des Kapitels
    5. Schlüsselbegriffe
    6. Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel: Verwalten von Netzwerkdruckern
    7. Vorgeschlagene Übungen
      1. Konfigurieren und Überwachen der Druck- und Dokumentdienste
    8. Machen Sie einen Übungstest
  16. A. Antworten
    1. Kapitel 1: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
      3. Lektion 3
    2. Kapitel 1: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel: Arbeiten mit IPv4-Adressblöcken
    3. Kapitel 2: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
      3. Lektion 3
    4. Kapitel 2: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Durchführen einer Problembehandlung für DNS-Clients
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Bereitstellen eines DNS-Servers
    5. Kapitel 3: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
      3. Lektion 3
    6. Kapitel 3: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Verwalten veralteter Zonendaten
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Konfigurieren von Zonenübertragungen
    7. Kapitel 4: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
    8. Kapitel 4: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Bereitstellen eines neuen DHCP-Servers
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Konfigurieren von DHCP-Optionen
    9. Kapitel 5: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
    10. Kapitel 5: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Hinzufügen eines zweiten Standardgateways
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Hinzufügen eines neuen Subnetzes
    11. Kapitel 6: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
    12. Kapitel 6: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel: Implementieren von IPsec
    13. Kapitel 7: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 2
      2. Lektion 3
      3. Lektion 4
    14. Kapitel 7: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Anschließen einer Zweigstelle an das Internet
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen des Remotezugriffs
    15. Kapitel 8: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
    16. Kapitel 8: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Untersuchen von Firewalleinstellungen
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen von NAP
    17. Kapitel 9: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
    18. Kapitel 9: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Planen einer einfachen WSUS-Infrastruktur
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen einer komplexen WSUS-Infrastruktur
    19. Kapitel 10: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
      3. Lektion 3
    20. Kapitel 10: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Untersuchen eines Netzwerkleistungsproblems
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Überwachen von Computern auf knappen Festplattenplatz
    21. Kapitel 11: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
      2. Lektion 2
      3. Lektion 3
    22. Kapitel 11: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel 1: Planen von Dateidiensten
      2. Übung mit Fallbeispiel 2: Planen einer Notfallwiederherstellung
    23. Kapitel 12: Lernzielkontrolle
      1. Lektion 1
    24. Kapitel 12: Übung mit Fallbeispiel
      1. Übung mit Fallbeispiel: Verwalten von Netzwerkdruckern
  17. Glossar
  18. B. Die Autoren
  19. Stichwortverzeichnis
  20. Impressum