image

TECHNIK-CHECK1/1250 Sek. bei f/5.6ISO 80028−300 mmf/3.5–Objektiv

BELICHTUNG

Eine Digitalkamera ist nichts weiter als eine Box mit einem Loch auf der einen und einem lichtempfindlichen Sensor auf der anderen Seite. Um ein Bild festzuhalten, muss der Sensor mit der richtigen Menge an Licht versorgt werden. Kommt nicht genug Licht beim Sensor an, verschwinden Details in den Schatten (Unterbelichtung). Bekommt der Sensor zu viel Licht ab, gehen Details in den Lichtern verloren (Überbelichtung). Belichtung resultiert aus drei Faktoren: dem Durchmesser des Lochs (Blende), der Dauer der Öffnung (Verschlusszeit) und der Lichtempfindlichkeit des Sensors ...

Get Mach dein Bild now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.