Das vorhandene Wissen spielt dabei eine Schlüsselrolle für das Speichern. Das Lernen von neuem Wissen ist nur dadurch möglich, dass die aufgenommenen Informationen zu dem bereits gespeicherten Wissen in Beziehung gebracht werden. Dies führt zum Aufbau sogenannter semantischer Netzwerke. Ein Begriff X wird mit anderen Begriffen assoziiert und abgespeichert. Durch unterschiedliche Techniken der Zeichenzuordnung können die mit einer Marke verbundenen Vorstellungen (z.B. Begriffe, Bilder, Slogan oder Musik) an weitere Bezugsrahmen geknüpft werden. Solche Markenschemata lassen sich gut durch semantische Netzwerke darstellen. Die zu betrachtende Marke bildet den Mittelpunkt; von hieraus spannen Linien zu assoziierten Begriffen ein Netzwerk auf. Diese ...

Get Marketing, 4th Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.