8Folgen und Reihen Image

Ökonomische Prozesse wie logistische Abläufe, Pro-duktionsprozesse oder Zahlungs- und Informations-ströme basieren oft auf Sequenzen von Bewertungen, die man im Fall ihrer Quantifizierbarkeit als (reelle) Zahlenfolgen bezeichnet. Wenn entsprechende Prozesse nach endlich vielen Schritten beendet werden, spricht man von endlichen Zahlenfolgen. Beispiels-weise geht es in der Finanzmathematik (Kapitel 27) vorrangig um zeitlich befristete Zahlungsströme. Für Prozesse ohnen festen Planungshorizont ist die Anwendung unendlicher Zahlenfolgen von Vorteil.

Man interessiert sich unter anderem auch für deren Verhalten in ferner Zukunft. ...

Get Mathematik, 12th Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.