40 Bewegungsunschärfe oder Einfrieren

Wenn sich Teile Ihres Motivs – der Hintergrund bleibt ja meistens unbewegt – bewegen, bestimmen Sie durch die Wahl der Verschlusszeit, wie diese Bewegung auf dem Foto abgebildet wird. Mit einer kurzen Verschlusszeit wird das bewegte Objekt wie eingefroren abgebildet und jedes Detail ist unbewegt sichtbar. Mit einer längeren Belichtungszeit verwischen die Details zu einer Spur, die als Bewegungsunschärfe wahrgenommen wird.

Welche Verschlusszeit Sie für welche Bewegung benötigen, um sie einzufrieren bzw. um Bewegungsunschärfe zu erzeugen, ist nicht für jede Bewegung gleich, sondern hängt von drei Faktoren ab.

Der wichtigste Faktor ist natürlich die Geschwindigkeit der Bewegung. Um einen Formel-1-Wagen auf der ...

Get Meine Kamera und ich now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.