O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Microsoft Exchange Server 2010 - Das Handbuch

Book Description

Microsoft Exchange Server 2010 -- Das Handbuch ist der umfassende Leitfaden zum Arbeiten mit der Unternehmensplattform für Messaging und Zusammenarbeit von Microsoft. Das Buch stel

Table of Contents

  1. Microsoft Exchange Server 2010 – Das Handbuch
  2. Der Autor
  3. Vorwort
  4. Einleitung
    1. Service Pack 1
    2. Aufbau des Inhalts
    3. Beispiele in diesem Buch
    4. Danksagung
    5. Schlusswort
    6. Support
  5. 1. Einführung in Microsoft Exchange Server 2010
    1. Gründe für eine Aktualisierung
      1. Aktualisierung von Exchange Server 2003 und Exchange Server 2007
      2. Tests und Beta-Versionen
      3. Grundlegende Überlegungen vor der Aktualisierung
      4. Keine direkte Aktualisierung
    2. Welche Windows-Version?
    3. Vorbereitungen für Exchange Server 2010
      1. Der Testplan
      2. Überprüfen der Auswirkungen auf die Betriebsabläufe
      3. Überprüfen der Auswirkungen auf Programme und Anpassungen
      4. Erforderliche Service Packs für Exchange Server 2007
      5. Parallele Bereitstellung früherer Versionen neben Exchange Server 2010
      6. Bereitstellungsassistent im Web
    4. Editionen von Exchange Server 2010
    5. Active Directory
      1. Die starke Verknüpfung zwischen Exchange und Active Directory
      2. ADSI-Editor
      3. Active Directory-Bereitstellung für Exchange
      4. Die Rolle von ADAccess
      5. Vorsehen von globalen Katalogen
      6. Vorbereiten von Active Directory für Exchange
      7. Die Vorteile eines anpassbaren Schemas
      8. Benutzerdefinierte Attribute
    6. Los geht’s mit der Installation
  6. 2. Installation von Microsoft Exchange Server 2010
    1. Durchführen der Installation
      1. Ausführen von /PrepareAD
      2. Installieren der erforderlichen Systemkomponenten
      3. Installieren des Microsoft Filter Packs
      4. Ausführen von Setup
      5. Setupprotokolle
      6. Deinstallieren von Exchange
      7. Reparieren von Exchange
      8. Installieren eines EdgeTransportServers
      9. Sprachpakete
      10. Wiederherstellen eines ausgefallenen Servers
      11. Programm zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit
    2. Die Dienste von Exchange
    3. Versionen, Rollupupdates und Service Packs
      1. Exchange Server 2010 Service Pack 1
      2. Versionsnummern
      3. Objektversionen
      4. Melden von Lizenzproblemen
    4. Von Exchange erstellte Sicherheitsgruppen und Konten
    5. Gedanken über die Verwaltung
  7. 3. Die Exchange-Verwaltungsshell
    1. Nutzung von Windows PowerShell
    2. Remotezugriff auf PowerShell
      1. Arbeitsablauf beim Remotezugriff
      2. Remoteverbindung zu PowerShell
      3. Vorsicht bei der Ausführung
      4. Kompliziertere Verwaltungsumgebungen
      5. Vorteile der Remoteverwendung von PowerShell
    3. Grundlagen der Exchange-Verwaltungsshell
      1. Bearbeiten von Befehlen
      2. Verwenden der von der Shell zurückgegebenen Informationen
      3. Selektive Ausgabe
      4. Allgemeine und benutzerdefinierte Variablen
      5. Identitäten
      6. Weiterleiten der Ausgabe
        1. Fehler beim Weiterleiten der Ausgabe
      7. Empfängerfotos hinzufügen
      8. OPATH-Filter
      9. Server- und clientseitige Filter
      10. Protokollierung
      11. Massenaktualisierungen
      12. Erforderliche Codeänderungen aufgrund des PowerShell-Remotezugriffs
    4. Befehlszeile und integrierte Skriptumgebung
      1. Aufrufen von Skripts
      2. Profile
      3. Initialisieren von Skripts
    5. Active Directory für PowerShell
      1. Festlegen des richtigen Gültigkeitsbereichs für Objekte in einer Gesamtstruktur mit mehreren Domänen
    6. Hilfreicher Code für die Exchange-Verwaltungsshell
      1. Suchen nach umfangreichen Ordnern
      2. Ausgeben einer CSV-Datei
      3. Erstellen eines Berichts in HTML
      4. Suchen nach getrennten Postfächern
      5. Erstellen und Senden von Nachrichten über die Shell
      6. Melden der Datenbankgröße und der Postfachanzahl über E-Mail
    7. PowerShell im ausführlichen Modus
    8. Festlegen von Sprachwerten
    9. Ausführungsrichtlinien
    10. Test-Cmdlets
      1. Test-SystemHealth
      2. Test-ServiceHealth
      3. Test-MAPIConnectivity
      4. Test-ReplicationHealth
      5. Test-ExchangeSearch
      6. Test-OWAConnectivity
      7. Test-ECPConnectivity
      8. Test-MRSHealth
      9. Testen der POP3- und IMAP4-Anbindung
      10. Testen der E-Mail-Übermittlung
    11. Welche Einschränkungsmöglichkeiten haben wir?
  8. 4. Rollenbasierte Zugriffssteuerung
    1. Grundlagen der rollenbasierten Zugriffssteuerung
    2. Rollen
      1. Begrenzen des Zugriffs durch Rollenzuweisungsrichtlinien
      2. Erstellen von Rollen für bestimmte Aufgaben
    3. Bereiche
    4. Rollengruppen
      1. Erstellen einer neuen Rollengruppe
    5. Rollenzuweisung
      1. Bestimmte Bereiche für Rollengruppen
      2. Besondere Rollen
      3. Rollen ohne Bereiche
      4. Zu welchen Rollengruppen gehöre ich?
    6. Zuweisungsrichtlinien
    7. Verbesserungen bei der rollenbasierten Zugriffssteuerung in Service Pack 1
      1. Verwalten von Rollengruppen in der Exchange-Systemsteuerung
      2. Datenbankweite Bereiche
      3. Umsetzen eines Modells mit geteilten Berechtigungen
      4. Berichte zur rollenbasierten Zugriffssteuerung in Exchange Best Practices Analyzer
      5. Validierungsregeln für die rollenbasierte Zugriffssteuerung
    8. Rollen in der Exchange-Systemsteuerung
    9. Zurechtfinden in der rollenbasierten Zugriffssteuerung
    10. Andere Verwaltungswerkzeuge
  9. 5. Exchange-Verwaltungskonsole und Exchange-Systemsteuerung
    1. Die Exchange-Verwaltungskonsole
      1. Änderungen an der Konsole in Exchange Server 2010
      2. Ein veränderter Ansatz gegenüber Exchange Server 2003
      3. Verwalten von Exchange Server 2010- und Exchange Server 2007-Objekten
      4. Starten der Exchange-Verwaltungskonsole
      5. Zugriff der Konsole auf die Exchange-Daten
      6. Ändern der Spalten in der Konsole
      7. Automatisch generierte PowerShell-Befehle
      8. Verwenden von Befehlsprotokollen der Verwaltungsshell
      9. Namenskonventionen
      10. Organisationsstatusdaten
      11. Verwalten mehrerer Organisationen
    2. Freigaberichtlinien
    3. Zertifikatverwaltung
    4. Die Exchange-Systemsteuerung
      1. Änderungen an der Exchange-Systemsteuerung in Service Pack 1
      2. Überblick über die Exchange-Systemsteuerung
    5. Grundlegende Aufgaben für Benutzer in der Exchange-Systemsteuerung
      1. Posteingangsregeln
      2. Übermittlungsberichte
    6. Administratoraufgaben in der Exchange-Systemsteuerung
      1. Übermittlungsberichte von Administratoren
        1. Erstellen von Übermittlungsberichten mit der Exchange-Verwaltungsshell
      2. Ausführen der Exchange-Systemsteuerung ohne Exchange-Postfach
    7. Gruppenverwaltung in der Exchange-Systemsteuerung
      1. Definieren eines Standardspeicherorts für Gruppen und einer Gruppenbenennungsrichtlinie
      2. Erstellen neuer Gruppen
      3. Erstellen von Sicherheitsgruppen in der Exchange-Systemsteuerung
      4. Benutzer und Gruppen
      5. Zulassen der Gruppenerstellung durch Benutzer
      6. Folgen der Gruppenerstellung durch Benutzer
      7. Verwalten, aber nicht erstellen!
    8. Diagnosemöglichkeiten für Exchange Server-Computer
    9. Was wird verwaltet?
  10. 6. Verwalten von E-Mail-aktivierten Empfängern
    1. Grundlegende Überlegungen
    2. Namenskonventionen für Postfächer
    3. Erstellen von neuen Postfächern
      1. Abschließen der Postfacheinrichtung
      2. Erstellen neuer Raum- und Gerätepostfächer
      3. Postfachbereitstellungs-Agent und Datenbankzuweisung
      4. Sprachen und Ordner
      5. Ändern von Postfacheinstellungen
      6. Massenerstellung von Postfächern
      7. Festlegen von Kontingenten
      8. Was ist in einem Postfach?
    4. Entfernen und Deaktivieren von Postfächern
      1. Erneutes Verbinden von Postfächern
    5. E-Mail-Adressrichtlinien
      1. Priorität von E-Mail-Richtlinien
      2. Erstellen einer neuen E-Mail-Adressrichtlinie
      3. Erstellen von E-Mail-Adressrichtlinien mit benutzerdefinierten Filtern
      4. Festlegen der Priorität einer E-Mail-Adressrichtlinie
      5. Virtuelle Listenansicht für Exchange-Adresslisten
    6. Discoverysuchpostfächer
      1. Erstellen zusätzlicher Discoverysuchpostfächer
    7. Einrichten von Postfachberechtigungen
      1. Einstellungen für die E-Mail-Übertragung
      2. Der Unterschied zwischen »Senden im Auftrag von« und »Senden als«
      3. Verwalten der Vollzugriffsberechtigung
      4. Senden von Nachrichten im Auftrag anderer Benutzer
      5. Öffnen der Postfächer anderer Benutzer
    8. Verteilergruppen
      1. Raumlisten
      2. Gruppenbesitzer
      3. Aufgliedern von Gruppen
      4. Geschützte Gruppen
      5. Selbstwartende Gruppen
      6. Anzeigen der Gruppenmitglieder
    9. Nachverfolgung der Gruppenbenutzung
    10. Dynamische Verteilergruppen
      1. OPATH-Abfragen
      2. Erstellen neuer dynamischer Verteilergruppen
      3. Erstellen dynamischer Gruppen mit benutzerdefinierten Filtern
    11. Moderierte Empfänger
      1. Moderationsanforderungen
      2. Moderierte Postfächer
    12. E-Mail-aktivierte Kontakte
      1. E-Mail-Benutzer
    13. Ressourcenpostfächer
      1. Festlegen von benutzerdefinierten Eigenschaften für Ressourcenpostfächer
      2. Richtlinienanweisungen für die Ressourcenbuchungsautomatik
      3. Verarbeiten von Besprechungsanforderungen nach der Richtlinie
      4. Gerätepostfächer
    14. Daten, überall Daten
  11. 7. Der Informationsspeicher von Exchange Server 2010
    1. Lang lebe Jet!
    2. Maximale Datenbankgröße
      1. Grenzwerte für Datenbanken in der Standard Edition
      2. Postfächer pro Datenbank (oder pro Server)
    3. Ein-/Ausgabe
      1. Bewahren des Zusammenhangs
      2. Ein neues Datenbankschema
    4. Datenbankverwaltung
      1. Erstellen neuer Postfachdatenbanken
      2. Aktualisieren von Postfachdatenbanken nach der Installation
      3. Wartungsaufgaben im Hintergrund
      4. Planen der Hintergrundwartung
      5. Aufgaben der Inhaltswartung
      6. Nachverfolgen der Hintergrundwartung
      7. Erkennen und Isolieren von beschädigten Elementen
      8. Sicherungen und endgültiges Entfernen
      9. Schutz gegen lange Wartezeiten
      10. Schutz gegen übermäßiges Datenbank- und Protokollwachstum
      11. Isolieren von Fehlern des Speichertreibers
      12. Das Ende von ISINTEG
      13. Steuern benannter Eigenschaften
    5. Defragmentieren von Datenbanken
      1. Verwenden von ESEUTIL
    6. Statistiken der Datenbanknutzung
    7. Transaktionsprotokolle
      1. Protokollsätze
      2. Transaktionen, Puffer und Commit
      3. Prüfsumme des Transaktionsprotokolls
      4. Ein-/Ausgabe im Transaktionsprotokoll
      5. Umlaufprotokollierung – ja oder nein?
      6. Protokollierung ohne Wiederverwendung
      7. Reservierte Protokolle
    8. Und nun zu etwas völlig anderem
  12. 8. Exchange auf dem Weg zur Hochverfügbarkeit
    1. Trennen von Datenbank und Server
      1. Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      2. Die Abhängigkeit von Windows-Clustern
    2. Active Manager
      1. Automatischer Datenbankwechsel
      2. Auswahl der besten Kopie
      3. ACLL
    3. Wiedergabe des Transaktionsprotokolls: die Grundlage der Replikation von Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      1. Komprimierung des Transaktionsprotokolls
      2. Blockreplikation
      3. Abschneiden der Transaktionsprotokolle
      4. Inkrementelle Neusynchronisierung
      5. Seeding von Datenbanken
    4. Eindeutige Datenbanknamen
    5. Änderungen bei der Nachrichtenübermittlung innerhalb einer Datenbankverfügbarkeitsgruppe
    6. Tägliche Aufgaben für die Verwaltung und den Betrieb von Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      1. Einrichten von Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      2. Untersuchen von Problemen in Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      3. Verwalten der Eigenschaften von Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      4. Netzwerke für Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      5. Umlaufprotokollierung für Datenbankkopien
      6. Hinzufügen neuer Datenbankkopien zu einer Datenbankverfügbarkeitsgruppe
      7. Handhaben von Seedingfehlern
      8. Überwachen von Datenbankkopien
      9. Erneutes Seeding einer Datenbankkopie
      10. Hinzufügen von Datenbankkopien mit der Exchange-Verwaltungsshell
      11. Verzögerte Datenbankkopien
      12. Aktivieren einer Postfachdatenbankkopie
      13. Anwenden von Aktualisierungen auf Server mit Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      14. Umgang mit ausgefallenen Servern
      15. Überschreiben von AutoDatabaseMountDial beim Umschalten von Datenbanken
      16. Blockieren der Aktivierung
      17. Verschieben von Datenbankspeicherorten innerhalb einer Datenbankverfügbarkeitsgruppe
      18. Entfernen von Datenbankkopien
      19. Entfernen von Servern aus Datenbankverfügbarkeitsgruppen
      20. Maßnahmen bei hängendem Speicher
    7. Aktualisieren von Servern in Datenbankverfügbarkeitsgruppen
    8. Datacenter Activation Coordination
      1. Vorsehen der Ausfallsicherheit von Rechenzentren
      2. Verwalten standortübergreifender Verbindungen
    9. Crimson-Ereignisse
    10. Einrichten einer Installation mit Datenbankverfügbarkeitsgruppen
    11. Hilfreiche Skripts für die Verwaltung von Datenbankverfügbarkeitsgruppen
    12. Der Schutz Ihrer Daten
  13. 9. Sicherung und Wiederherstellung
    1. Eine wichtige Grundsatzfrage
    2. Das VSS-Plug-In für Windows Server-Sicherung
      1. Exchange und der Volumeschattenkopie-Dienst
    3. Durchführen einer Exchange Server 2010-Sicherung
      1. Schwierigkeiten bei der Sicherung aufgrund passiver Datenbankkopien
    4. Wiederherstellung in einer Wiederherstellungsdatenbank
      1. Durchführen der Wiederherstellung
      2. Überprüfen der wiederhergestellten Datenbank
      3. Bereitstellen einer Wiederherstellungsdatenbank
      4. Wiederherstellen der Postfachdaten
    5. Vollständige Serversicherungen
    6. Clients
  14. 10. Clients
    1. Was geschieht mit Outlook?
      1. Fehlende Funktionen bei der Verwendung früherer Versionen von Outlook
      2. Warum scheinen neue E-Mail-Benachrichtigungen in Outlook langsamer zu erfolgen?
      3. Schnellere Outlook Anywhere-Verbindungen
      4. Unterhaltungsansichten
      5. Konfliktlösung
      6. Auflisten von Clientverbindungen
      7. Blockieren von Clientverbindungen zu einem Postfach
      8. Blockieren des Clientzugriffs auf einen Postfachserver
    2. Outlook Web App
      1. Verbesserungen an OWA in Exchange Server 2010 Service Pack 1
      2. In Exchange Server 2010 nicht mehr enthaltene OWA-Funktionen
      3. Unterschiedliche Browser, unterschiedliches Ergebnis
      4. Die OWA-Konfigurationsdatei
      5. Fehlende Favoriten
      6. Weiterleiten von Besprechungsanforderungen
      7. OWA-Webparts
      8. Lange Signaturen
      9. Freigeben von Kalendern
      10. Freigeben von Kalendern für Benutzer im Internet
      11. Überschreiten des Postfachkontingents
      12. Umgang mit Anhängen
      13. Designs und Anpassungen für OWA
    3. Postfachrichtlinien und Segmentierung in OWA
      1. Mehr als nur eine Segmentierung
      2. Verarbeiten von Anhängen
    4. POP3- und IMAP4-Clients
      1. Einrichten des IMAP4-Servers
      2. Einrichten des IMAP4-Clientzugriffs
    5. Exchange ActiveSync
      1. Einrichten von ActiveSync-Richtlinien
      2. Erstellen von ActiveSync-Berichten
      3. Berichte über synchronisierte Geräte
      4. Blockieren einzelner Typen mobiler Geräte
      5. Blockieren von Geräten nach Benutzern
      6. Zurücksetzen von verloren gegangenen Geräten
      7. Fehlerbehebung in ActiveSync
      8. Testen der mobilen Anbindung
      9. ActiveSync für BlackBerry
    6. Einschränken von Clients
      1. Unified Messaging
      2. Voicemail-Vorschau
      3. Fax-Integration
    7. Exchange Server 2010-APIs
      1. Exchange-Webdienste
    8. Der zentrale Verbindungspunkt
  15. 11. Clientzugriffsserver
    1. Die Rolle des Clientzugriffsservers
      1. Vorteile durch die Verlegung des MAPI-Endpunkts
      2. Wann wird der Clientzugriffsserver installiert?
    2. Die RPC-Clientzugriffsschicht
      1. Verknüpfen des Clientzugriffsservers mit Postfachdatenbanken
      2. Unterstützen von Outlook 2003-Clients
    3. Zugriff des Clientzugriffsservers auf Verzeichnisinformationen
    4. Der AutoErmittlungsdienst
      1. Zugriff auf einen Dienstverbindungspunkt
      2. Einstellungen des Clientzugriffsservers
      3. Standortbereiche
      4. AutoKonfiguration
      5. Protokollierung von AutoErmittlungsvorgängen
      6. Statische AutoErmittlung
      7. SRV-Zeiger auf die AutoErmittlung
    5. Clientzugriffsarrays
      1. Erstellen eines Clientzugriffsarrays
      2. Verwalten standortübergreifender Verbindungen mit dem RPC-Clientzugriffsdienst
      3. Lastenausgleich in Clientzugriffsarrays
      4. Aktualisieren eines Clientzugriffsservers in einem Array
    6. Clientzugriffsserver und Umkreisnetzwerke
    7. Protokollierung des RPC-Clientzugriffs
    8. Zertifikate
    9. Outlook Anywhere
    10. Mehrbelastung für Clientzugriffsserver
      1. Lastenausgleich für Clientzugriffsserver
      2. Die Wichtigkeit der Affinität
      3. Zuweisen von statischen Ports zum Clientzugriffsserver
      4. Webdienst-URLs und Lastenausgleich
      5. Änderungen zur Nutzung der SSL-Verschiebung
      6. Domänencontroller
    11. Vorbereitungen für Übergang und Interoperabilität
    12. Die weitere Bearbeitung
  16. 12. Postfachunterstützungsdienste
    1. Der Postfachreplikationsdienst
      1. Die Konfigurationsdatei für den Postfachreplikationsdienst
      2. Asynchrones Verschieben
      3. Verarbeitung durch den Postfachreplikationsdienst
      4. Verhindern von Datenverlusten
      5. Verschieben von Postfächern
      6. Verschiebungsanforderungen löschen
      7. Verschieben von Postfächern mit der Exchange-Verwaltungsshell
      8. Beibehalten der Postfachsignatur
      9. Verschieben von Postfächern von einer Exchange-Version zu einer anderen
      10. Verschieben von Postfächern mit persönlichen Archiven
      11. Überprüfen des Verschiebestatus von Postfächern
      12. Planen der Postfachverschiebung
      13. Gewährleisten der Hochverfügbarkeit
      14. Der Bericht über die Postfachverschiebung
      15. Zugriff auf die Protokolldaten des Verschiebeberichts
      16. Verschieben und Bereitstellen von Postfächern
      17. Beheben von Fehlern bei Verschiebungsanforderungen
    2. Import und Export von Postfächern
      1. Berechtigungen für den Import und Export von Postfächern über die rollenbasierte Zugriffssteuerung
      2. Planen des Imports von PST-Daten
        1. Importieren von Postfachdaten mit der Exchange-Verwaltungsshell
        2. Abrufen von Informationen über Importaufträge
      3. Exportieren von Postfachdaten
        1. Exportieren von Postfachdaten mit der Exchange-Verwaltungsshell
      4. Beschränken des Benutzerzugriffs auf PSTs
    3. E-Mail-Infos und Messgrößen für Gruppen
      1. Clientinteraktion
      2. Einrichten von E-Mail-Infos
      3. Was sehen die Benutzer?
      4. Benutzerdefinierte E-Mail-Infos
      5. Benutzerdefinierte E-Mail-Infos in mehreren Sprachen
    4. Das Offlineadressbuch
      1. Herunterladen des Offlineadressbuchs
      2. Generieren des Offlineadressbuchs
      3. Aktualisieren der OAB-Dateien
      4. Verschieben des Servers für die OAB-Generierung
      5. Webgestützte Verteilung
      6. Erstellen und Verwenden benutzerdefinierter Offlineadressbücher
      7. Unterstützung für E-Mail-Infos im Offlineadressbuch
      8. OABInteg und das Blog von Dave Goldman
    5. Das hierarchische Adressbuch
    6. Postfachassistenten
      1. Der Kalenderreparaturassistent
      2. Arbeitszyklen
    7. Als Nächstes: der Transport
  17. 13. Das Exchange-Transportsystem
    1. Überblick über die Transportarchitektur
      1. Active Directory und Routing
      2. Überschreiben der Standortverknüpfungskosten von Active Directory
      3. Verzögertes Auffächern
      4. Die wichtige Rolle der Hub-Transport-Server
      5. Versionsübergreifendes Routing
    2. Konfigurationseinstellungen für den Transport
      1. Grenzwerte für Benutzerpostfächer
      2. Die Transportkonfigurationsdatei
      3. Zwischenspeichern der Ergebnisse der Gruppenaufgliederung
      4. Routingtabellen
      5. TLS-Sicherheit
    3. Empfangsconnectors
      1. Erstellen eines Empfangsconnectors
    4. Sendeconnectors
      1. Erstellen eines Sendeconnectors
      2. Auswählen eines Sendeconnectors
    5. Verknüpfte Connectors
    6. Einschränken
    7. Rückstau
    8. Transportwarteschlangen
      1. Wie gelangen Nachrichten in die Übermittlungswarteschlange?
      2. Verschieben von Nachrichten in Zustellungswarteschlangen
      3. Anzeigen von Warteschlangen
      4. Problemwarteschlangen
      5. Die Exchange-Warteschlangenanzeige
      6. Übermitteln von Nachrichten über das Pickup-Verzeichnis
      7. Das Wiedergabeverzeichnis
    9. Anpassbare Systemnachrichten
      1. Benachrichtigungen über den Übermittlungsstatus
      2. Anpassen von Unzustellbarkeitsberichten
      3. Anpassen von Kontingentbenachrichtigungen
    10. Protokollierung
      1. Steuern der Konnektivitätsprotokollierung
      2. Lesen eines Konnektivitätsprotokolls
      3. Protokollprotokollierung
    11. Akzeptierte Domänen
      1. Erstellen einer neuen akzeptierten Domäne
      2. Verwalten akzeptierter Domänen
    12. Remotedomänen
    13. Die Transportpipeline
    14. Fremd- und Zustellungsconnectors
    15. Schattenredundanz
    16. Verknüpfen von Exchange Server 2003 mit Exchange Server 2010
      1. Außerbetriebsetzen von Exchange Server 2003-Routinggruppen
      2. Handhaben der Verbindungsstatusaktualisierungen von Exchange Server 2003
    17. Änderungen in Exchange Server 2010 SP1
      1. Besserer SMTP-Lastenausgleich
      2. Überwachen der Übermittlungswarteschlange
      3. Prioritäten bei der Postfachzustellung
      4. Verbesserte Schattenredundanz
    18. Blitzsaubere E-Mails
  18. 14. Nachrichtenhygiene
    1. Edge oder nicht Edge, das ist hier die Frage
    2. Edge-Transport-Server
      1. Edge-Synchronisierung
      2. Überprüfen der Edge-Synchronisierung
      3. Fortlaufende Synchronisierung
    3. Antispam-Agents von Exchange
      1. Installieren der Antispam-Agents auf einem Hub-Transport-Server
      2. Reihenfolge der Verarbeitung von Antispam-Agents
      3. Von Antispam-Agents hinzugefügte X-Header
      4. Headerfirewalls
      5. Verbindungsfilterung
      6. Absenderfilterung
      7. Spam-Rücklauf
      8. Absenderzuverlässigkeit
      9. Empfängerfilterung
      10. Teergruben
      11. Sender ID
      12. Inhaltsfilterung
        1. SCL-Schwellenwerte
        2. SCL-Schwellenwerte für einzelne Postfächer
        3. Verwalten des Inhaltsfilter-Agents mit der Exchange-Verwaltungsshell
        4. Verwenden von SCL-Werten in Transportregeln
      13. Anlagenfilterung
      14. Adressumschreibung
      15. Agentprotokolle
      16. Erfassung von Zulassungs- und Sperrlisten
    4. Auswählen eines Antivirusprodukts
    5. Clientseitige Schutzvorrichtungen
      1. Der Junk-E-Mail-Filter von Outlook
    6. Die Toolbox
  19. 15. Die Exchange-Toolbox
    1. Der Anzeige- oder Detailvorlagen-Editor
    2. Nachrichtenverfolgung
      1. Die Protokolldateien der Nachrichtenverfolgung
      2. Deuten der Einträge in Protokollen der Nachrichtenverfolgung
      3. Messen der Nachrichtenwartezeit
      4. Verwenden des Verfolgungsprotokoll-Explorers
      5. Andere Möglichkeiten zur Analyse von Nachrichtenverfolgungsprotokollen
        1. Ein eigenes Analysesystem
        2. Kommerzielle Produkte
        3. Analyse der Nachrichtenverfolgung im größeren Zusammenhang
    3. Systemmonitor
    4. Leistungsproblembehandlung
      1. ExPerfWiz
      2. Einschränkungen von ExPerfWiz
    5. Exchange Load Generator 2010
    6. Remoteverbindungsuntersuchung
    7. Quellen für weitere Informationen
  20. Stichwortverzeichnis
  21. Impressum