4 Beispielprojekt I: Webcam

Im dritten Kapitel haben Sie den vom Kinect gelieferten Farbdatenstrom – also die Bilddaten – ohne viel Aufhebens auf den Bildschirm geschrieben. Das mag für die meisten Anwendungen ausreichen. Manchmal ist es aber sinnvoll bzw. wichtig, die Qualität der Ausgabe zu verbessern.

Es ist meiner Ansicht nach immer hilfreich, die Grundlagen der Pixelmanipulation zu verstehen. Sie wissen nicht, wann Sie es im Laufe Ihrer Karriere mit Bilddaten zu tun bekommen werden.

Aus Kinect-technischer Sicht gibt es in diesem Kapitel (bis auf das Auslagern der Event-Verarbeitung in Threads) nichts Neues. Wenn Sie sich nicht für Bildverarbeitung interessieren, lesen Sie bitte in Kapitel 5 weiter.

4.1 Bitmaps – was ist das?

Wer es als Informatiker ...

Get Microsoft KINECT now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.