Das System.Transaction-Modell

Bis zur Version 2.0 des .NET Framework gab es viele unterschiedliche Transaktions-APIs. Eine davon war die von ADO.NET. Sie basierte vollständig auf den transaktionalen Fähigkeiten von T-SQL. Dies bedeutete, dass bei einer clientseitig initiierten Transaktion die T-SQL-Befehle BEGIN TRANS, END TRANS, COMMIT und ROLLBACK an die Datenbank übertragen wurden.

Dies hatte jedoch einige Nachteile. Verlor beispielsweise der Client während der Transaktion die Verbindung zum Server, so blieb die Transaktion auf dem Server geöffnet. Der SQL Server wartete darauf, dass die Transaktion irgendwann beendet würde. Der Client konnte aber, selbst wenn er die Verbindung erneut aufbaute, die Transaktion nicht mehr steuern, da sie in einer ...

Get Microsoft SQL Server 2008 R2 - Das Entwicklerbuch now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.