Der Datenfluss der Bestellpositionen

Aufgrund des Datenbankdesigns können die Bestellpositionen einer Bestellung erst dann in die Tabelle Bestelldetails geladen werden, wenn die zugehörigen Bestellköpfe bereits in der Tabelle Bestellungen gespeichert sind. Zwischen den beiden Tabellen besteht eine Fremdschlüsselbeziehung, um zu vermeiden, dass die Tabelle Bestelldetails Bestellpositionen enthält, zu denen es keine entsprechenden Bestellungen in der Tabelle Bestellungen gibt. Aus diesem Grund findet die Verarbeitung der Bestellpositionen in einem eigenen Datenflusstask statt, der nach dem Datenflusstask »Bestellkopf« ausgeführt wird. Nehmen Sie also in den Foreach-Schleifencontainer einen weiteren Datenflusstask auf, den Sie Bestellpositionen

Get Microsoft SQL Server Integration Services now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.